Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Stefan Zweig

Drei Meister. Balzac, Dickens, Dostojewski

Hardcover
3,95 [D] inkl. MwSt.
3,95 [A] | CHF 5,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Für Stefan Zweig waren sie die drei großen epischen Weltbildner des 19. Jahrhunderts: Honoré de Balzac, Charles Dickens und Fjodor M. Dostojewski. Ihre Romane gelten ihm als Inbegriff von enzyklopädischem Genie und universaler Künstlerschaft. Seine Gedanken zum innersten Gesetz der Literatur entfaltet er anhand des Gesamtwerks dreier Meister, die einen eigenen, unendlich weiten Erzählkosmos entworfen haben: »Jeder dieser Künstler«, so Zweig, »bildet ein Lebensgesetz, eine Lebensauffassung durch die Fülle seiner Gestalten so einheitlich hervor, dass es durch ihn eine neue Form der Welt wird.«


Hardcover, Pappband, 256 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7306-1039-8
Erschienen am  28. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Stefan Zweig

Stefan Zweig (1881–1942) wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Seit 1938 auf der Flucht, lebte der engagierte Pazifist und Humanist zuletzt in Brasilien, wo er zusammen mit seiner Ehefrau Selbstmord beging.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors