Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Femi Fadugba

The Upper World – Ein Hauch Zukunft

Ein hochaktueller, spannender Thriller

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwei Gangs, zwei Zeiten, zwei Welten und eine Chance

Esso, ein afrikanischstämmiger Teenager aus dem Süden Londons, gehört zwar keiner Gang an, doch er ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Weil er zugesehen hat, wie ein berüchtigtes Gangmitglied zusammengeschlagen wurde, muss er um sein Leben fürchten. Als er vor ein Auto läuft und bewusstlos wird, entdeckt er, dass er Zugang zu einer anderen Welt hat – er kann dort Szenen seines zukünftigen Lebens sehen. Und etwas, was er unbedingt verhindern möchte.
Im Jahr 2035 kämpft Rhia mit anderen Problemen: Sie ist ohne Eltern aufgewachsen, ihr Fußballtalent ist die einzige Chance auf eine bessere Zukunft. Da bekommt sie einen neuen Schultutor: Esso. Niemand weiß, wo er herkommt, doch er trägt ein Bild von Rhias Mutter bei sich. Und er erzählt ihr, dass er ihre Hilfe braucht: Rhia ist seine einzige Hoffnung, sein Leben zu retten, das seiner Freunde und das seiner großen Liebe Nadia …

Femi Fadugbas spektakuläres Debüt: ein hoch spannender Zeitreise-Thriller mit politischer Botschaft, der alle Genregrenzen sprengt

»Die Geschichte wird schon sehr cool erzählt.«

1LIVE über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (29. September 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Alexandra Ernst
Originaltitel: The Upper World #1
Originalverlag: Penguin RH UK
Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-570-16622-2
Erschienen am  27. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Die The-Upper-World-Reihe

Rezensionen

Etwas ganz Besonderes!

Von: Die VOR-Leser

14.01.2022

Als der junge Esso Adenon einen kleinen Jungen vor einem Auto rettet, wird er selber angefahren. Der Aufprall katapultiert ihn kurzfristig in eine andere, magisch anmutende Welt. Es ist unsagbar heiß, die Luft scheint vor verborgener Energie zu flimmern. Vor ihm erstreckt sich eine riesige Säule wirbelnder Augenblicke – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Von diesem Ort aus, kann er Momente aus seiner eigenen Zeitlinie erblicken, doch was er sieht, versetzt ihn nur in Schrecken. Zwei rivalisierende Straßengangs treffen auf einander, Blut wird vergossen und er scheint das einzige Bindeglied zwischen seinen Freunden und dem Schrecken des Bandenkrieges zu sein. Ihm ist klar, dass er alles daran setzen muss, um seine Freunde zu retten und das Blutvergießen zu verhindern. Aber kann er wirklich die Zukunft verändern? 15 Jahre später kämpft Rhia sich durch ihr Leben als Waisenkind. Ihr neuer Nachhilfelehrer, der Dr. Esso genannt werden möchte, weckt neben ihrer Liebe zum Fußball ein nie gekanntes Interesse für Physik in ihr. Materie, Raum, Energie und Zeit…zu Beginn hält sie Dr. Esso noch für einen Verrückten, doch mit jeder Stunde wächst die Hoffnung, der Glaube an die Physik in ihr. Sind Zeitreisen am Ende doch möglich? Kann sie ihre Mutter zurückholen und so endlich zu Hause ankommen? Was zunächst wie ein Wettlauf gegen die Zeit wirkt, beweist am Ende doch, dass die Zeit nicht gegen einen läuft, sondern mit einem und mit etwas Glück sogar für einen. Alles was man braucht, ist die Sprache der Mathematik und eine ordentliche Portion Glauben an die Physik! Diese Geschichte ist wirklich etwas ganz Besonderes! Am besten hat mir dabei gefallen, wie spannend beide Erzählstränge sind und dass die unterschiedlichen Zeitperspektiven so gut zusammen funktionieren. Obwohl man durch Rhias Perspektive, die ja 15 Jahre später spielt, schon direkt am Anfang erfährt, dass Esso erblindet, kommt erst ganz am Ende raus, wie genau das passiert. Dadurch ist das Lesen total interessant, da eben dennoch ziemlich viele Fragen offen bleiben und man sich ständig fragt, wie sich die Handlung weiter entwickeln wird. Esso und Rhia an sich sind außerdem zwei ziemlich coole Charaktere. Rhia arbeitet mit ihrer Liebe zum Fußball und ihrem Talent daran, die Verhältnisse, in denen sie als Waise lebt, hinter sich zu lassen. Dabei ist jedoch nicht alles in ihrem Leben schlecht, immerhin hat sie ihre Pflegeschwester Olivia, die sie tatkräftig bei ihrem Vorhaben, mehr über ihre Mutter herauszufinden, unterstützt. Esso auf der anderen Seite wächst bei seiner Mutter in einem Viertel auf, in dem es vor Konflikten nur so brodelt. In der Schule sind sie gezwungen, mitten in einem Bandenkrieg zu lernen, ohne ins Kreuzfeuer zu geraten. Dazu kommt, dass seine Mutter in ständiger Angst lebt, er würde so enden wir sein Vater. Aber was bedeutet das überhaupt? Neben diesen unglaublich authentisch geschriebenen Charakteren hat mir am besten gefallen, wie ganz spielerisch und verständlich große Themen der Physik erklärt werden. Mit diesem Buch kann sogar ein 14- Jähriger die Grundidee hinter der Zeitdilatation verstehen und das muss man erstmal hinkriegen! Ann-Kathrin Opiolka, 20 Jahr

Lesen Sie weiter

Scifi garantiert!

Von: Lowin1000

28.12.2021

Rezension ,, The upper World ( Ein Hauch von Zukunft) ", geschrieben von Femi Fadugba. Ich muss mich erstmal sammeln und verdauen, was ich da gelesen hab. Die Story ist doch sehr Mathematisch und Physikalisch aufgebaut, um besser die Thematik des Zeitreisen zu erläutern! Es ist keine typische Zeitreise Geschichte, eher eine Story über Deja vu Erlebnissen die Esso seit seinem Unfall erlebt. Die erste Hälfte fand ich recht sachlich und manchmal zu ghetto haftig. Doch die zweite Hälfte hat mich gepackt! Emotional, spannend und einfach krass was da passiert im Buch ! So eine Sci-fi Story hab ich noch nie gelesen. An einigen stellen fragte ich mich, ob Jugendliche ab 14 das verstehen können. Es war für mich als Erwachsene schon eine Herausforderung. Ich denk, wenn man Lust auf die Thematik gepaart mit Gängsterquality hat, dann kann es einen Gefallen. Für mich eine sehr überraschende Geschichte, wo ich mich auf die Fortsetzung freue. Die Handlung wird durch zwei Ebenen erzählt, einmal von Esso (Gegenwart) , wo er 16 ist. Die andere Story dreht sich um Rhia die 15 Jahre in der Zukunft spielt. In beiden Ebenen spielt die Thematik Zeit und Raum eine Rolle, aber auch persönliche Problematiken. Z.b Rhia die von Pflegefamilie zu Pflegefamilie geschickt wird und alles versucht aus den Sumpf der Armut zu entkommen. Auch Esso der durch ein Ereignis sein komplettes Leben sich verändert. Mit Rhia konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Bei Esso war es eher schwieriger, er ist mir auch nicht so sympathisch und zu albern. Was ich gut fand das er später sich nichts mehr gefallen ließ. Seine Freunde sind schwer zu ertragen, da sie nicht hinter ihm stehen sogar selbst ins lächerliche ziehen besonders Kato. Seine Mom und Nadia fand ich beim Lesen am sympathischten. Ps: die ganze Zeit beim Lesen musste ich an die Tankstelle Esso denken. 😣 Zuerst Essie der Nagellack und dann die Tankstelle, was kommt als nächstes? Wie wärs mit Milka als Namen für eine Figur? Insgesamt eine komplexe Geschichte mit vielen emotionalen Momenten! Ich kann sie euch empfehlen, wer einfach Bock auf was neues/anderes hat. Vielen Dank für das Bereitstellen des Leseexemplars an den Cbj Verlag und Bloggerportal! Alles Gute eure Jassy!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Femi Fadugba, ein in Togo geborener Nigerianer, hat einen Master in Quantenphysik von der University of Oxford und hat für die Huffington Post und die Financial Times geschrieben. Sein Debüt »The Upper World« bringt nicht nur zwei Erzählstränge, sondern sehr unterschiedliche Welten zusammen, die er selbst gut kennt: die der Straßengangs in Londons Süden und die der Physik. Er lebt zurzeit im Londoner Stadtviertel Peckham und in Baltimore, USA.

Zur Autor*innenseite

Alexandra Ernst

Alexandra Ernst wurde für ihre Übersetzungen mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Buxtehuder Bullen und der Ibby Honour List. Sie mag Bücher von Mark Twain, Marie-Aude Murail, Frances Hardinge und die Tibet-Krimis von Eliot Pattinson. In ihrer Freizeit gestaltet sie »Shabby Chic«-Möbel. Alexandra Ernst lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im hessischen Ried.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Ein literarisch anspruchsvolles Debüt, auf jeder Seite überzeugend.«

Buchmarkt Spezial über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (01. September 2021)

»Trocken ist das nicht, sondern eingebettet in eine packende Geschichte.«

Neue Züricher Zeitung über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (26. September 2021)

»Die Möglichkeit des Zeitreisens ist dabei eine ultimative Bekräftigung, dass dies [den freien Willen] möglich ist, das macht den revolutionären Grundton dieses Buches aus.«

Süddeutsche Zeitung über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (17. December 2021)

»Beschert […] ein Erlebnis, das sie bislang in dieser Form selten bis gar nicht hatten.«

Freistunde (Jugendzeitung des Straubinger Tagblatt) über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (08. October 2021)

»Ein sehr lesenswerter Erstroman.«

Recklinghäuser Zeitung /Scenario 4U über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (26. October 2021)

»Porträtiert […] auf fantastische Weise die britische Strassenkultur.«

Phantastischer Bücherbrief über »The Upper World - Ein Hauch Zukunft« (01. October 2021)

»Femi Fadugba gelingt ein Debüt, das einen mitreißt.«

»Die Geschichte rund um diese Welt lohnt sich auf jeden Fall zu lesen.«

»Definitiv tolle Unterhaltung und ich hoffe auf eine Fortsetzung!«

»Ich kann an einer Hand abzählen, wie oft mich ein Roman so unmittelbar in meinem Innersten angesprochen hat … mein gesamtes Bewusstsein verändert hat.«

Tendo Nagenda, Vizepräsident von Netflix Film (13. August 2020)

»[Ein] absolut süchtig machender Sci-Fi-Thriller … Relativitätstheorie und die Wissenschaft der Zeitreise mögen den unglaublich spannenden Plot vorantreiben, aber es ist Fadugbas Fähigkeit, ihn mit komplexen Figuren und einer sehr eindringlichen menschlichen Story zu entwickeln, die »The Upper World« so besonders macht.«

The Bookseller (07. May 2021)

»Ein wirklich beeindruckendes Debüt. Spannend, witzig, zum Nachdenken anregend und in jeder Hinsicht brillant.«

Katherine Webber (04. August 2021)

»Ein Buch, das Londoner Alltagsleben, Zeitreise und Relativitätstheorie erhellend und unterhaltsam unter einen Hut bringt, ist etwas, wovon ich bisher nur geträumt habe. Ich habe THE UPPER WORLD nicht aus der Hand gelegt, bis ich das Buch zu Ende hatte. Ich bin so froh, dass es existiert.«

Oskarpreisträger Daniel Kaluuya (04. August 2021)

»Ein hoch spannendes, begeisterndes Buch – so scharfsinnig und schlagfertig, mit so viel Witz und Weisheit, dass es einen sprachlos macht.«

Katherine Rundell (04. August 2021)

»Wow! Atemberaubender Nervenkitzel, der die Zeit aus den Angeln hebt. Dieses Südlondoner Epos wird dem Leser noch lange im Gedächtnis bleiben.«

Holly Jackson (04. August 2021)