Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sophie Gonzales

Theoretisch perfekt

Ab 14 Jahren
Paperback NEU
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Darcys Ratschläge in Sachen Beziehungen: auf den Punkt. Ihr eigenes Liebesleben: eine einzige Katastrophe.

Jeder weiß: Wer Hilfe in Sachen Liebe benötigt, wendet sich an Spind 89. Was niemand weiß: Hinter den anonymen Ratschlägen steckt Darcy Phillips. Und so soll es, wenn es nach Darcy geht, auch bleiben. Doch dann wird Darcy ausgerechnet von Alexander Brougham – seines Zeichens Schwimm-Ass und heißester Typ der Schule – beim Leeren des Spinds erwischt. Darcy will unbedingt verhindern, dass ihre geheime Identität auffliegt. Denn wenn herauskommt, dass sie hinter dem Spind steckt, könnten einige Dinge ans Licht kommen, auf die sie nicht gerade stolz ist. Und die Chancen stehen mehr als gut, dass Darcys beste Freundin und heimlicher Schwarm Brooke nie wieder ein Wort mit ihr wechseln würde. Damit Brougham Darcys Geheimnis für sich behält, bleibt ihr also nichts anderes übrig, als seinen persönlichen Dating-Coach zu spielen. Das Ziel? Broughams Ex-Freundin zurückgewinnen. Was soll da schon schiefgehen?

»›Theoretisch perfekt‹ ist absolut wundervoll!«

Becky Albertalli, New-York-Times-Bestsellerautorin von »Love, Simon«

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Doris Attwood
Originaltitel: Perfect on Paper
Originalverlag: Wednesday Books (Macmillan)
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16617-8
Erschienen am  26. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein gutes Buch für zwischendurch!

Von: _meine_lesewelt_

22.05.2022

Die Idee der Geschichte und dem Spind hat mir gut gefallen. Jedoch konnte mich „theoretisch perfekt“ nicht ganz mitreißen. Die Autorin hat einen angenehmen und leichten Schreibstil. Dadurch konnte man die Geschichte super lesen. Die Charaktere waren sehr sympathisch, nur manchmal waren mir ihre Handlungen etwas naiv… Aber sie haben erkannt, dass es blöd war und konnten sich somit weiterentwickeln. Mir hat jedoch auch das gewisse etwas gefehlt, damit ich mit den Charakteren mitfühlen konnte 🙈 Was ich an dem Buch sehr mochte war, dass man einen Einblick in die LGBTQ+ Community bekommen hat. Ich fand es außerdem auch toll, dass man einige Briefe und Mails, die Darcy bekommen hat, lesen konnte und noch ihre Antwort ☺️ „Theoretisch perfekt“ ist ein gutes Buch für zwischendurch. Die Geschichte hat keine große Spannung oder Plot-Twists, deshalb würde ich es für stressige Zeiten empfehlen oder wenn ihr ein ruhiges Buch braucht ✨🤗 3,5/5⭐️

Lesen Sie weiter

Ein tolles Jugendbuch mit vielen wichtigen Themen!

Von: Askyfullofboooks

17.05.2022

4/5🌟 Theoretisch Perfekt war dad erste Buch, was ich von Sophie Gonzales gelesen habe. Der Klappentext und das Cover haben mich von Anfang an überzeugen können! 🤍 Der Schreibstil war angenehm und leicht, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. An manchen Stellen merkte man jedoch, das Witze nicht ganz so gut übersetzt wurden. Die Kapitellänge war relativ in Ordnung - mir gefiel vor allem die Gestaltung der Kapitel. Durch Briefe und E- Mails lockerte sich die Geschichte im Lesefluss immer mal wieder auf! 💫 Mit der Portagonistin Darcy bin ich erst ab der Hälfte so richtig warm geworden, man merkt deutlich ihre Ecken und ihre Kanten. Dennoch hat sie eine grandiose Charakterentwicklung hingelegt! Im letzten Kapitel mochte ich sie so so gerne - dort merkt man deutlich ihre Veränderung! - Alexander oder Brougham war das Highlight in diesem Buch! So ein entspannter und liebevoller Charakter, der alles Glück der Welt verdient hat!🤍 Seine Entwicklung und seine Begeisterung haben es mir besonders angetan! Ich fand es super, dass es kein Standard Jugendbuch ist - es werden so viele wichtige Dinge angesprochen und die Autorin hat diese auch sehr schön ausgearbeitet. Gerade was Liebe in ihren verschiedenen Formen angeht, wurde sehr toll beschrieben🏳️‍🌈 Einen Stern ziehe ich ab, da mir das Verhalten von Darcy in vielen Situationen kindlich und überdramatiesiert vorkam. Auch ihre Verbindung mit Alexander hat sehr lange gedauert. Dennoch empfehle ich dieses Buch allen, die etwas zum Lachen brauchen und einfach abschalten wollen🤍 Vielen Dank an das Bloggerportal und heyreader für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sophie Gonzales hat einen Abschluss der University of Adelaide und lebt derzeit in Melbourne, Australien, wo sie als Psychologin tätig ist. Wenn sie nicht gerade schreibt, geht sie gerne Schlittschuh laufen, tritt in Musicals auf oder übt Klavier spielen. Nach »Nur fast am Boden zerstört« folgt mit »Theoretisch perfekt« nun ihre zweite YA-Romanze.

Zur Autor*innenseite

Doris Attwood ist Diplom-Übersetzerin. Nach ausgedehnten Reisen durch Neuseeland und Kanada arbeitet sie nun seit vielen Jahren als freiberufliche Übersetzerin. Am liebsten übersetzt sie Kinder- und Jugendbücher, aber auch Filmuntertitel und Drehbücher, Fantasy-Romane und Reiseführer. In ihrer Freizeit liest sie gerne, genießt auf Trekkingtouren mit ihrem Mann die Natur und testet mit Freunden neue Backrezepte.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Eine elektrisierende Liebesgeschichte.«

Booklist

»Dieses Buch ist nicht nur theoretisch perfekt.«

Emily Wibberley und Austin Siegemund-Broka, Autor*innen von »If I’m Being Honest«

»›Theoretisch perfekt‹ [...] erinnert einen daran, dass Liebe in unendlichen vielen und unerwarteten Formen auftritt, aber die eine Sache ist, die wir alle gemeinsam haben.«

Emma Lord, New-York-Times-Bestsellerautorin von »Tweet Cute«

»›Theoretisch perfekt‹ ist die perfekte Mischung aus ›Ein Happy End ist erst der Anfang‹ und Netflix’ ›Sex Education‹. Dieses Buch hat mein Herz gewonnen!«

Shelf Awareness

»Eine hochgradig diverse Geschichte mit vielen Charakteren, die sich als LGBTQ+ identifizieren [...] und ein fantastischer Lesegenuss für Romantik-Fans.«

School Library Journal

»Voller überraschender Wendungen und einer wunderbaren Hass-zu-Liebe-Geschichte.«

Forbes »10 Of The Most Notable YA Books Of 2021 (So Far)«

»Die perfekte Mischung aus Humor, Herz und Wahrheit. ›Theoretisch perfekt‹ ist ein Muss für alle Fans romantischer Komödien.«

Kevin van Whye, Autor von »Date Me, Bryson Keller«

»Eine brillante Darstellung der Komplikationen der ersten Liebe.«

Erin Hahn, Autorin von »You’d Be Mine« und »More than Maybe«

»Ich mag den Schreibstil von Sophie Gonzales einfach gerne, da er locker und leicht ist und sie dabei trotzdem so einige ernstere Themen anspricht.«

»Große Leseempfehlung an alle Jugensbuchfans unter euch!«

»Sophie Gonzales hat einen tollen Schreibstil voller Humor, sodass sich das Buch wunderbar leicht weglesen lässt.«

Weitere Bücher der Autorin