Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sabaa Tahir

So viel Zorn und so viel Liebe

Mit dem National Book Award 2022 ausgezeichneter, bewegender Coming-of-Age-Roman

Ab 14 Jahren
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 24,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein atemberaubender Roman über junge Liebe, späte Reue und Vergebung +++ Ausgezeichnet mit dem National Book Award for Young People's Literature

Salahudin und Noor sind mehr als beste Freunde: Beide sind pakistanische Migranten und gemeinsam in einem kleinen Ort in der Wüste Kaliforniens aufgewachsen. Sie verstehen einander wie sonst niemand. Doch ein Streit letzten Sommer hat alles zerstört.
Nun kämpft Sal allein darum, das Motel der Familie am Laufen zu halten, während es seiner kranken Mutter Misbah immer schlechter geht und sein Vater den Kummer im Alkohol ertränkt. Noor dagegen arbeitet im Spirituosengeschäft ihres strengen Onkels und versucht gleichzeitig, sich heimlich für ein College zu bewerben, um dem Onkel und diesem Ort für immer Lebewohl sagen zu können.
Als Sals Versuche, das Motel zu retten, außer Kontrolle geraten, müssen er und Noor sich fragen, was Freundschaft wert ist und was nötig ist, um die Monster der Vergangenheit zu besiegen – und die mitten unter ihnen.

Sabaa Tahir wurde mit der Platz-1-New-York-Times-Bestsellerreihe »Elias und Laia« als Schöpferin epischer Fantasywelten bekannt.
In ihrem großen neuen Roman, der es ebenfalls auf die New-York-Times-Bestsellerliste geschafft hat, zeigt Tahir, dass sie ebenso grandiose Geschichten in der realen Welt erschaffen kann, mit unvergesslichen Figuren und starken Bildern – tragisch und doch voller Hoffnung.
Ein packender All-Age-Roman für Fans von Angie Thomas, Amy Giles und Angeline Boulley.

»Das ist nicht die Sabaa Tahir, die man kennt … aber die Sabaa Tahir, die man unbedingt kennen sollte. ›So viel Zorn und so viel Liebe‹ ist eine hinreißende, schicksalhafte Geschichte über den Preis des amerikanischen Traums und davon, wie sich unerwartete Wege auftun, wenn man sie am meisten braucht. Ich habe das an einem einzigen Tag gelesen.«

Jodi Picoult, New-York-Times-Bestseller-Autorin (04. October 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Claudia Max
Originaltitel: All my rage
Originalverlag: Razorbill/Penguin US
Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16649-9
Erschienen am  26. October 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Mojave-Wüste, Vereinigte Staaten von Amerika

Ähnliche Titel wie "So viel Zorn und so viel Liebe"

Manchmal kann man nur noch lachen

Peter Brown Hoffmeister

Manchmal kann man nur noch lachen

Frankly in Love

David Yoon

Frankly in Love

Like a good girl – Denn sie wissen, was du getan hast

Claire Eliza Bartlett

Like a good girl – Denn sie wissen, was du getan hast

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Nicola Yoon

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Theoretisch perfekt

Sophie Gonzales

Theoretisch perfekt

Ich gebe dir die Sonne

Jandy Nelson

Ich gebe dir die Sonne

Dein Leuchten

Jay Asher

Dein Leuchten

Bienenkönigin

Claudia Praxmayer

Bienenkönigin

Wacholdersommer

Antje Babendererde

Wacholdersommer

Concrete Rose

Angie Thomas

Concrete Rose

On The Come Up

Angie Thomas

On The Come Up

Einmal Sommer und zurück

Leslie Margolis

Einmal Sommer und zurück

Ich war der Lärm, ich war die Kälte

Jenny Downham

Ich war der Lärm, ich war die Kälte

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Jenny Downham

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Die Sullivan-Schwestern

Kathryn Ormsbee

Die Sullivan-Schwestern

We All Looked Up

Tommy Wallach

We All Looked Up

Sunset Beach - Liebe einen Sommer lang

Kira Licht

Sunset Beach - Liebe einen Sommer lang

Save the Date

Morgan Matson

Save the Date

Girls In The Moon
(8)

Janet McNally

Girls In The Moon

Und wenn es kein Morgen gibt

Jennifer L. Armentrout

Und wenn es kein Morgen gibt

Rezensionen

Eine sehr bewegende Geschichte

Von: buecherkakao

28.12.2022

Da ich von der anderen Reihe der Autorin so begeistert bin, war ich sehr neugierig auf dieses Buch und das Cover finde ich traumhaft schön. Der Schreibstil ist unglaublich gefühlvoll und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Mir hat der Aufbau des Buches sehr gefallen und auch, dass die Geschichte nicht nur von zwei Perspektiven erzählt worden ist. Salahudin und Noor sind so besondere Charaktere – Noor, für die Musik alles bedeutet und Salahudin, der eher zurückhaltend ist, aber dennoch alles für seine Liebsten tut. Die beiden haben es gar nicht leicht in diesem Buch, da sie so viele Hindernisse überwinden müssen. Aber all das macht sie stärker. Die Entwicklung der Geschichte war unglaublich bewegend. Es sind immer mehr Puzzleteile ans Licht gekommen und manche Handlungen konnten mich sehr überraschen. Das Ende war ein wenig zu abrupt, ansonsten fand ich das Tempo sehr angenehm. Fazit: Ein bewegender Einzelband, der die Geschichte zweier Charakter erzählt, die den Widrigkeiten des Lebens trotzen und stärker daraus hervorgehen.

Lesen Sie weiter

EKZ Bibliotheks-Service GmbH

Von: Theresa Weber aus Reutlingen

14.12.2022

Noor und Sal waren beste Freunde, sind zusammen aufgewachsen und haben sich blind verstanden. Bis ein heftiger Streit alles änderte. Während es Sals kranker Mutter immer schlechter geht und sein Vater dem Alkohol verfällt, tut er alles dafür, das Motel der Familie zu erhalten. Noor hingegen arbeitet im Geschäft ihres Onkels, der mit strenger Hand über sie wacht, deshalb muss sie sich heimlich am College bewerben. Als Sals Mutter stirbt, finden die beiden wieder zueinander, während ihrer beider Leben kollidieren und die Vorfälle aus der Vergangenheit an die Oberfläche holen.- Der Roman von Bestsellerautorin S. Tahir ist eine bildreiche, intensive Geschichte zweier harter Schicksalsschläge. Das Cover wurde perfekt gestaltet, die gedeckten Farben passen zum Plot. Der Roman erzählt aus der Sicht von Noor und Sal in der Gegenwart, sowie aus der Vergangenheit von Sals Mutter. Der Schreibstil ist mitreißend, berührend und intensiv, die behandelten Themen sind zahlreich und bedrückend, eine Triggerwarnung ist der Geschichte vorangestellt. Breit empfohlen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Sabaa Tahir ist die Autorin der »Elias & Laia«-Reihe, die auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste stand und in 35 Sprachen übersetzt wurde. Ihr Roman, »So viel Zorn und so viel Liebe«, wurde von der Presse gefeiert und erhielt den National Book Award 2022. Sabaa Tahir wuchs im Motel ihrer Familie in der kalifornischen Mojave-Wüste auf. Dort verschlang sie Fantasyromane, plünderte die Comicsammlung ihres Bruders und spielte mehr schlecht als recht Gitarre. Ihren ersten Roman schrieb sie, während sie abends als Zeitungsredakteurin arbeitete. Sie mag donnernden Indie-Rock, knallbunte Socken und alles Nerdige.

Zum Autor

Claudia Max studierte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Literaturübersetzen mit dem Schwerpunkt Anglistik/Amerikanistik. Seit 2008 ist sie freiberufliche Literaturübersetzerin. Sie lebt in Berlin und arbeitet überall. Am Übersetzen liebt sie den Wechsel der Welten und Genres; besonders am Herzen liegen ihr Bücher, die sich für Diversität und eine offene Gesellschaft einsetzen.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

»Eine Liebesgeschichte, eine Tragödie und ein ansteckender Teenager-Fiebertraum darüber, was Heimat bedeutet, wenn man spürt, nicht dazuzugehören.«

New York Times Book Review (01. March 2022)

»›So viel Zorn und so viel Liebe‹ ist eine tiefe Kraft, die sich durch nichts aufhalten lässt, das Herz erschüttert und die Seele stärkt. Sabaa Tahirs messerscharfe Schreibe schreckt nie vor der harten Realität zurück und findet doch immer ein Licht im Dunkeln für diese besonderen, unvergesslichen Erzählfiguren.«

Adam Silvera, New-York-Times-Bestseller-Autor, Spiegel-Bestseller-Autor (04. October 2021)

»Wird die Leser*innen noch lange nach der Lektüre beschäftigen.«

Booklist, Starred Review (10. February 2022)

»Eine unvergessliche emotionale Reise.«

Kirkus, Starred Review (15. December 2021)

»Vom Anfang bis zum Ende ein Geschenk.«

Bookpage, Starred Review (03. March 2022)

»Dieser denkwürdige Roman ist herzzerreißend, doch letztlich voller Hoffnung, und gibt den Figuren an Ende, was sie am meisten verdienen: Eine Zukunft.«

Bulletin of the Center for Children's Books, Starred Review (03. March 2022)

»Tahirs lyrische Prosa ... schafft es, schweren Momenten Leichtigkeit und so etwas wie Hoffnung zu geben … Dieses Buch gehört ganz oben auf Ihre Liste.«

School Library Journal, Starred Review (30. November 2021)

»Zeitgemäß und wichtig.«

School Library Connection, Starred Review (10. February 2022)

»Umwerfend.«

Marie Claire (10. February 2022)

»Beeindruckend.«

Popsugar (10. February 2022)

»Wir alle wissen, dass Sabaa Tahir eine Meisterin im Erschaffen epischer Fantasywelten mit schrecklichen Monstern ist. Nun verwendet Sabaa ihr beachtliches Talent auf die wirklichen – und nicht minder schrecklichen – Monster, die im menschlichen Herzen schlummern. In starken Bildern und mit Figuren, die so gut geschrieben sind, dass ich das Gefühl habe, sie zu kennen, beschreibt ›So viel Zorn und so viel Liebe‹ mit klarem Blick, wie wir einander verletzen und heilen können. Es ist eine großartige Meditation über Trauer und Liebe und die Möglichkeiten der Rettung, die jede*r von uns hat.«

Nicola Yoon, New-York-Times-Bestseller-Autorin (04. October 2021)

»Ein höchst spannender Jugendroman über Islamophobie und Rassismus, Träume und Zukunftsängste […]. Rau und doch zugleich unheimlich poetisch. Eine Achterbahn der Gefühle!«

»Eine Liebesgeschichte mit Hindernissen, ein packend zu lesender, vielperspektivischer Roman über das Erwachsenwerden, Verluste von geliebten Menschen, das Entscheidungsfinden, Migration und darüber, was Heimat bedeutet.«

Buchkultur über »So viel Zorn und so viel Liebe« (16. November 2022)

»›So viel Zorn und so viel Liebe‹ ist eine kundige Studie über alles, was sich in unsere engsten Beziehungen mischt – der Schmerz und die Liebe, das Hässliche und das Schöne, die Fähigkeit, zu zerstören, und die Fähigkeit, wiedergutzumachen. Schmerzvoll, kraftvoll, hoffnungsvoll, und großartig geschrieben.«

Randy Ribay (04. October 2021)

»Flammend. Fesselnd. Grandios. ›So viel Zorn und so viel Liebe‹ nimmt den Leser mit auf eine unvergessliche Reise ins Herz der Liebe. in ihrem atemberaubenden ersten realistischen Roman erkundet Sabaa Tahir schmerzliche Wahrheiten über versteckte Traumata und das Zerbrechen von Träumen und zeigt so die heilsame, erlösende Kraft der Vergebung, der Hoffnung und des Miteinanders auf.«

Samira Ahmed, New-York-Times-Bestseller-Autorin (04. October 2021)