Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Nicola Yoon

Als wir Tanzen lernten

Ab 14 Jahren
HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Evie hat der Liebe abgeschworen. Doch die Liebe hat andere Pläne ...

Evie glaubt nicht mehr an die Liebe. Erst recht nicht, als etwas Unfassbares geschieht – sie kann plötzlich die Zukunft von Liebespaaren voraussehen: Alle Liebesgeschichten enden tragisch. Evie versucht noch, mit ihrer seltsamen Gabe zurechtzukommen, als sie bei einem Tanzkurs auf X trifft, der alles verkörpert, was Evie ablehnt: Abenteuerlust, Risikobereitschaft, Leidenschaft. X lebt nach dem Motto, zu allem Ja zu sagen – auch zu dem Tanzwettbewerb, den er und Evie gemeinsam antreten. Evie will sich auf keinen Fall in X verlieben. Doch je länger sie mit X tanzt, desto öfter stellt sie infrage, was sie über das Leben und die Liebe zu wissen glaubt. Ist die Liebe das Risiko vielleicht doch wert?

Romantisch, berührend, hochemotional – der neue umwerfende Liebesroman von der »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt«-Nr.-1-New-York-Times-Bestsellerautorin!

»Nicht nur voller toller Knistermomente und rührendem Herzschmerz, sondern auch wirklich vor allem zu Beginn mit sehr viel Humor.«

WDR 1LIVE über »Als wir tanzen lernten« (10. March 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Dagmar Schmitz
Originaltitel: Instructions for Dancing
Originalverlag: Delacorte/RH US
Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16631-4
Erschienen am  28. February 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika

Rezensionen

Brührend, Emotional und Humorvoll

Von: chapterventure

01.05.2022

Evie hat den Glauben an die wahre Liebe verloren als ihre Eltern sich getrennt haben. Sogar ihre ganzen Liebesromane hat sie aussortiert. Doch im Laufe der Geschichte muss Evie sich immer wieder fragen, ob es sich nicht doch lohnt, trotz all der Risiken, zu lieben.⁣ ⁣ Evie auf dem Weg zu der Antwort zu begleiten war sehr emotional. Vor allem, weil es hier nicht nur um die romantische Liebe ging. ⁣ Auch wenn Evie dem Thema Liebe eher pessimistisch gegenüber steht, mochte ich sie sehr. Sie ist eine starke und sensible Persönlichkeit.⁣ ⁣ Auch der Protagonist X war mir von Anfang an sympathisch. Er wirkt leicht chaotisch, hat eine Leidenschaft für die Musik und tendiert dazu, zu allem Ja zu sagen. ⁣ ⁣ X und Evie bei dem Tanzkurs zu begleiten hat unglaublich viel Spaß gemacht, besonders weil die Tanzlehrerin Fifi einfach grandios ist. :D⁣ Aber auch Evie und X sind nicht auf den Mund gefallen und haben mich mit Sarkasmus und frechen Anmerkungen gut unterhalten. 😋 ⁣ ⁣ • FAZIT:⁣ ⁣ Die Geschichte von Evie und X war so viel mehr als ich erwartet habe. Die Liebe spielt eine große Rolle und das in den verschiedensten Facetten und Phasen. Liebe ist das anfänglich verliebt sein und alles danach. Liebe ist Familie und Freundschaft. Liebe ist Kummer und Schmerz. Liebe ist alles.⁣ Eine absolute Leseempfehlung! ❤️⁣ ⁣ Bewertung: 4/5 ⭐️ ⁣ ⁣ Ich möchte mich bei dem Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. 🤍 Es hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.⁣

Lesen Sie weiter

Großartiges Jugendbuch, das viel mehr ist als eine Liebesgeschichte oder darum Tanzen zu lernen. Tiefgründig und locker zugleich

Von: Callie Wonderwood

29.04.2022

Evie hat der Liebe abgeschworen. Doch die Liebe hat andere Pläne ... Evie glaubt nicht mehr an die Liebe. Erst recht nicht, als etwas Unfassbares geschieht – sie kann plötzlich die Zukunft von Liebespaaren voraussehen: Alle Liebesgeschichten enden tragisch. Evie versucht noch, mit ihrer seltsamen Gabe zurechtzukommen, als sie bei einem Tanzkurs auf X trifft, der alles verkörpert, was Evie ablehnt: Abenteuerlust, Risikobereitschaft, Leidenschaft. X lebt nach dem Motto, zu allem Ja zu sagen – auch zu dem Tanzwettbewerb, den er und Evie gemeinsam antreten. Evie will sich auf keinen Fall in X verlieben. Doch je länger sie mit X tanzt, desto öfter stellt sie infrage, was sie über das Leben und die Liebe zu wissen glaubt. Ist die Liebe das Risiko vielleicht doch wert? (Klappentext) Von Nicola Yoon habe ich bereits ihre zwei anderen auf Deutsch erschienen Bücher gelesen, die ich gerne mochte, und war neugierig auf ihr neustes Werk. Die Trennung ihrer Eltern, ausgelöst durch eine Affäre ihre Vaters, hat Evies Welt erschüttert und ihre Sichtweise auf die Liebe stark verändert. Ihre geliebte Liebesromane in ihrem Bücherregal lösen keine glücklichen Gefühle mehr in ihr aus. Beim Verschenken ihre Bücher erlebt Evie eine ungewöhnliche Begegnung mit einer älteren Frau, die nicht folgenlos bleibt. Zitat : "Es scheint ihr so wichtig zu sein, dass ich das Buch schließlich in meinen Rucksack fallen lasse." Wenn sich ein Liebespaar küsst, sieht Evie deren komplette Liebesgeschichte - zarten Anfänge, Höhepunkten und Tiefschlägen und ihrem jeweiligen Ende. Dies führt ihr nochmal mehr vor Augen, dass jede Liebesgeschichte unschön endet. In dem Tanzstudio La Brea Dance trifft Evie Xavier, der nur X genannt werden will, und sie lässt sich dazu überreden mit ihm als Tanzpartner bei einem Wettbewerb teilzunehmen. Zusammen lernen sie z.B. Bachata und Tango Argentino. Evie ist direkt von X fasziniert, seinem humorvollen Charme und Aussehen. Aus Angst vor der Liebe möchte sie sich aber auf keinen Fall in ihn verlieben. X wirkt auf den ersten Blick auf sie wie ein Hipster und Angeber, er hat jedoch auch eine tiefsinnige Seite, ist fürsorglich und nachdenklich. Ich mochte es aus der Sicht von Evie die Geschehnisse mitzuerleben, von Anfang an war mir ihre Art und ihr Humor sympathisch. Und ich war traurig für sie, dass sie ihre Liebe zu Büchern verloren hat. Mir hat der magische Realismus und die Umsetzung mit Evies Visionen ziemlich gut gefallen. Vor allem auch die charakterlich Entwicklung von der Protagonistin in der gesamten Handlung. Zitat : "Dass es sich mit Liebesgeschichten verhält wie mit Märchen : Man sollte nicht ewig an sie glauben." Das Tanzen lernten steht nicht im Vordergrund und ich fand es überzeugend gemacht, wie die Autorin das Lernen der verschiedenen Tänzen beschrieben hat, ohne dabei zu sehr in spezifische Details zu gehen und ich es mir gleichzeitig sehr gut vorstellen konnte. "Als wir Tanzen lernten" erzählt viel über die Liebe, das Risiko dahinter, ob eine Beziehung hält, über Freundschaften, Familie, das gemeinsame Verbringen von Zeit und Evies Einstellung dazu. Der Schreibstil war toll locker und flüssig zu lesen, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Am Ende habe ich ein paar Tränen verdrückt, es hat genau perfekt zu dem Buch gepasst, besonders wegen der Botschaft, die Nicola Yoon damit vermitteln wollte. Fazit : Großartiges Jugendbuch, das viel mehr ist als eine Liebesgeschichte oder darum Tanzen zu lernen. Tiefgründig und locker zugleich.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nicola Yoons Jugendromane »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt« und »The Sun is also a Star – Ein einziger Tag für die Liebe« sind Nr.-1-New-York-Times-Bestseller und wurden erfolgreiche Kinofilme. Nicola Yoon ist auf Jamaika und in Brooklyn aufgewachsen und lebt mittlerweile mit ihrem Mann, dem Schriftsteller David Yoon, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. Außerdem ist sie hoffnungslos romantisch und glaubt fest daran, dass man sich innerhalb von Sekunden unsterblich verlieben kann.

Zur Autor*innenseite

Dagmar Schmitz lebt und arbeitet nicht weit von Köln in einem kleinen Haus am Wald, durch den sie täglich spaziert, bevor sie sich an die Bücher setzt, die sie aus dem Englischen überträgt, sich ans Sätzetüfteln macht und sich zwischendurch von ihrer Katze auf der Nase herumtanzen lässt.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Liebe und Lebensangst sind keine guten Partner – Yoon zeigt, wie wichtig es ist, im Jetzt zu leben. Egal, was die Zukunft bringt.«

Neue Presse über »Als wir Tanzen lernten« (31. March 2022)

»Eine herausragende, unwiderstehliche Liebesgeschichte, die noch lange nachklingt, nachdem man die letzte Seite gelesen hat.«

Kirkus Reviews, *starred review* (20. April 2021)

»Eine liebenswerte, bewegende Entdeckungsreise auf der Suche nach der Liebe. Alles, was Yoon berührt, verwandelt sich in Gold, und auch diese cineastische Liebesgeschichte mit fantastischen Elementen ist dabei keine Ausnahme.«

Booklist, *starred review*« (20. April 2021)

»Eine warmherzige, mit leichter Hand erzählte Geschichte über die Unvorhersehbarkeit der Liebe.«

Publishers Weekly, *starred review* (20. April 2021)

»Eine charmante, aufrichtige Liebesgeschichte, die zum Schwärmen einlädt.«

Entertainment Weekly (13. July 2021)

»Nicola Yoon schreibt bei dieser wunderbaren Liebesgeschichte aus vollem Herzen.«

TV-Sendung Good Morning America (13. July 2021)

»Wie ein Schlag in die emotionale Magengrube – so schön und zugleich so herzzerreißend.«

US Weekly (13. July 2021)

»Evies und Yoons Gedanken über das Leben und die Liebe werden Leser*innen jeglichen Alters zu schätzen wissen.«

New York Times (13. July 2021)

»Yoon beschreibt die Magie der ersten Liebe und verbindet dabei plötzliche Tiefschläge mit sinnstiftender Erzählkunst.«

Buzzfeed (13. July 2021)

»Netter Pageturner von Nicola Yoon.«

Kronen Zeitung über »Als wir Tanzen lernten« (20. February 2022)

»Wenn ihr nach einer Geschichte sucht, die euch zum Lachen und zum Weinen bringt (und vielleicht dazu animiert, Tango zu tanzen), hat dieser Roman genau die richtige, magische Ausstrahlung.«

Apple Books (13. July 2021)

»Ein gelungener Liebesroman, der zeigt, dass sich die Liebe lohnt und jeder glückliche Moment zählt! Interessant und spannend zu verfolgen.«

»Eine liebreizende, authentische Liebesgeschichte, die mit Sicherheit zu Herzen geht.«

School Library Journal *starred review* (14. July 2021)

»Eine bezaubernde Geschichte über die erste Liebe, wunderschöne Prosa, gewandte Dialoge, die sowohl herrlich komisch als auch berauschend tiefsinnig sind. Eine gekonnte Darstellung der Komplexität der Gefühlswelt und der Sichtweise der jugendlichen Protagonisten – wahrhaft unvergesslich.«

BookPage *starred review* (14. July 2021)

»Durch die gewählte Ich-Perspektive, aus Evies Sicht, kann der Leser sich wunderbar in die Gefühle und Gedanken der Protagonistin hineinversetzen.«

»Insgesamt ein wirklich schönes Buch, das mich sehr überrascht hat.«

»Eine zuckersüße, emotionale, witzige und facettenreiche Geschichte über Liebe in all seinen Formen und Facetten, über die Hürden im Leben, Neuanfängen und auch das Ende.«

»Die Protagonisten sind mega sympathisch und durch ihre kleinen/ großen Macken sehr liebenswürdig und echt.«

»Der Schreibstil war klasse und das Buch ist schnell durchgelesen.«

»In diesem Buch geht es um mehr als nur die Liebe in all ihren Facetten. Es geht ums Tanzen als Kunst, Rassismus und das Leben.«

Weitere Bücher der Autorin