Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Vor Jahren verschwand ein Mädchen. Erst die Erschütterung einer Bombe bringt ihre Spur wieder ans Tageslicht ... Ein neuer Fall für Blix & Ramm!

Nachdem eine Explosion den Osloer Hafen erschüttert hat, herrscht Terroralarm in Norwegen. Viele Menschen wurden getötet oder verletzt. Ein Opfer kommt knapp mit dem Leben davon: Ruth-Kristine Smeplass. Diese ist keine Unbekannte für Kriminalkommissar Alexander Blix, denn sie war die Mutter der zweijährigen Patricia, die vor zehn Jahren gekidnappt wurde. Blix ermittelte in diesem Fall, erfolglos. Als sich der Rauch in Oslo legt, ist die Zeit reif, sowohl das Mysterium der Vergangenheit als auch das der Gegenwart zu lösen. Zusammen mit der Journalistin Emma Ramm entdeckt Blix ein unverzeihliches Verbrechen.



Alle Bücher der Serie:
Blutzahl
Blutnebel
Bluttat (in Vorbereitung)
Alle Bände unabhängig voneinander lesbar.

»Düster.«

Neue Welt (17. February 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Norwegischen von Maike Dörries, Günther Frauenlob
Originaltitel: Røykteppe (Alexander Blix 2)
Originalverlag: Capitana forlag, Oslo 2019
Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0895-2
Erschienen am  15. February 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Oslo, Norwegen

Alexander Blix und Emma Ramm

Rezensionen

Solider zweiter Band

Von: Mattis Bücherecke

08.06.2021

Blutnebel ist der zweite Fall von Alexander Blix & Emma Ramm aus der Feder von Thomas Enger & Jorn Lier Horst. Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal & Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung Blix & Ramm sind ein ziemlich ungewöhnliches Duo. Waren im ersten Band Blutzahl noch Ermittler Alexander Blix und sein Umfeld im Visier des Täters, trifft es diesmal Journalistin Emma Ramm hart. Bei einem Attentat in der Silvester acht ist ausgerechnet ihr Freund Kaspar unter den Opfern. Es zeigt sich außerdem, dass ein unaufgeklärter Vermisstenfall aus dem Jahr 2009 in irgendeinem Bezug zu dem Attentat steht. Die Geschichte ist wieder sehr spannend, das ist gar keine Frage, aber trotzdem konnte sie mich nicht so wie Blutzahl in Ihren Bann ziehen. Trotzdem war es wieder ein tolles Leseerlebnis. Fazit Auch Blutnebel hat mich wieder sehr gut unterhalten. Es liest sich flüssig und macht definitiv Lust auf mehr. Ich freue mich schon auf den dritten Band der Reihe.

Lesen Sie weiter

spannendes und düsteres Buch

Von: Blumiges Bücherparadies

15.04.2021

Die Kapitel sind relativ kurz, sodass gleich in den ersten Seiten schnell eine Spannung für das Buch aufgebaut wird. Es gibt viele Fragen für die Journalistin Emma Ramm und die Polizei bezüglich des Bombentats an Silvester. Diese Unwissenheit erzeugt eine zusätzliche Spannung für die Beweggründe des Bombenlegers und die Geschichte selbst sowie Neugierde. Mir hat besonders die Beziehung zwischen dem Polizisten Alexander Blix und Emma Ramm gefallen, da er fast so etwas wie väterliche Gefühle für sie hegt und sich viel um sie sorgt. Da fehlt mir leider das Vorwissen aus dem ersten Band für eine umfangreichere Erkenntnis über deren Verhältnis. Empfehlenswert ist bei der Reihe wirklich, dass man sie nach der Reihenfolge liest und nicht wie ich beim zweiten Teil einfach anfängt. Das ganze Buch über gibt es eine relativ düstere Stimmung wegen des Anschlags am Rathauskai und dem Cold Case zu dem Fall Patricia. Leider hat das Buch für mich nicht ganz stimmig gewirkt, da die Spannung zwar vorhanden war, aber die Suche nach dem Bombenleger und die Auflösung mich nicht befriedigt hat. Es ist für mich zwar sehr überraschend gewesen, aber mir hat ein wenig die Zusammenhänge gefehlt. Das kann am fehlenden Wissen zu Blutzahl liegen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Enger, Jahrgang 1973, studierte Publizistik, Sport und Geschichte und arbeitete in einer Online-Redaktion. Nebenbei war er an verschiedenen Musical-Produktionen beteiligt. Sein Thrillerdebüt »Sterblich« war im deutschsprachigen Raum wie auch international ein sensationeller Erfolg, gefolgt von vier weiteren Fällen des Ermittlers Henning Juul. Er lebt zusammen mit seiner Frau und zwei Kindern in Oslo.

Jørn Lier Horst, geboren 1970, arbeitete lange in leitender Stellung bei der norwegischen Kriminalpolizei, bevor er Schriftsteller wurde. 2004 erschien sein Debüt; seither belegt er mit seiner Reihe um Kommissar William Wisting regelmäßig Platz 1 der norwegischen Bestsellerliste. Für seine Werke erhielt er zahlreiche renommierte Preise, zuletzt 2019 den Petrona Award für den besten skandinavischen Spannungsroman.

Die beiden Bestsellerautoren belegen mit ihrer Thrillerreihe über die Ermittler Alexander Blix und Emma Ramm regelmäßig die Spitze der norwegischen Bestsellerliste.

© Tom Hansen
Thomas Enger
© Tom Hansen
Jørn Lier Horst

Links

Pressestimmen

»›Blutzahl‹ war ein Meilenstein, aber unter den Spannungsromanen ist ›Blutnebel‹ neben ›Messer‹ von Jo Nesbø das Leseerlebnis des Jahres.«

Tvedestrandsposten (22. July 2019)

»Horst und Enger führen den Leser tief in dysfunktionale Familienbindungen und harte Lebensrealitäten, um ihren Fall zu lösen.«

Aftenposten (22. July 2019)

»Ein exzellenter Spannungsroman mit zahlreichen Überraschungen.«

Verdens Gang (22. July 2019)

»Thomas Enger und Jørn Lier Horst halten die Spannung aufrecht. Durch und durch rasant erzählt. Dieser Thriller macht Lust auf mehr.«

Dagbladet (22. July 2019)

»Nichts für schwache Nerven. Das Spannungslevel ist so hoch, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann.«

Tvedestrandsposten (22. July 2019)

»„Blutnebel“ ist actionreich, spannend und flott geschrieben.«

Lausitzer Rundschau (02. March 2021)

»Spannung pur - Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.«

Kultbote (11. March 2021)

»Nach „Blutzahl“ braucht man für diesen zweiten packenden Thriller wirklich starke Nerven.«

Mainhattan Kurier (16. March 2021)

Weitere Bücher der Autoren