Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anna Enquist

Streichquartett

Roman

(2)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In einem Streichquartett kommt es auf jeden Einzelnen an, aber auch auf die Beziehungen untereinander. Und die vier Freunde, die abends auf einem Hausboot in Amsterdam zusammenkommen, um zu musizieren, kennen sich schon lange. Die Musik von Mozart oder Schubert hilft ihnen, ihr Leid kurz zu vergessen, den zuweilen tristen Alltag zu erhöhen oder zumindest vorübergehend auszublenden. Doch dann holt sie die Wirklichkeit eines Tages grausam ein … Anna Enquist erweist sich in diesem vielschichtigen Werk wieder einmal als Meisterin des psychologischen Romans wie der musikalischen Komposition, als europäische Erzählerin höchsten Ranges.


Aus dem Niederländischen von Hanni Ehlers
Originaltitel: Kwartet
Originalverlag: De Arbeiderspers
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-71530-5
Erschienen am  14. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Über Freundschaft und Trauer

Von: femundo

08.10.2019

Die Geschichte der Freunde Heleen, Carolien, Jochem und Hugo erzählt davon, wie das ganze Leben durch ein außerordentliches Ereignis auseinanderbrechen kann. Und wie selbst stabile Bindungen, ein kollegiales Verhältnis, eine enge Freundschaft oder eine gute Ehe, unter den Belastungen ächzen. Daneben wirft der Roman auch gesellschaftskritische Fragen auf, die in der Figur des Cellisten Reinier ihren berührenden Ausdruck finden. Der alte Mann hat panische Angst davor, in ein Pflegeheim eingewiesen zu werden, und bemüht sich, seine Gebrechlichkeit zu verbergen. Ein schöner Roman über Freundschaft, den Umgang mit Trauer, das Älterwerden - und nicht zuletzt auch über die Stadt Amsterdam.

Lesen Sie weiter

Beeindruckend

Von: Hans-Jürgen Singer aus Koblenz

30.10.2015

Schon lange schätze ich die Dichterin Anna Enquist; sie hat durch ihre psychologische Vorbildung ein sicheres Gespür für ihre Figuren. Zudem kann sie durch ihre (nicht immer erfreuliche) Lebenserfahrung viel dazu beitragen, wie sich Menschen in ihrem Leid und in ihren Erfahrungen verhalten und selbst begreifen können. Im Niederländischen heißt der Roman einfach "Kwartett", legt also vom Titel her sich nicht fest auf die Musikszenerie, denn es geht vor allem um das Beziehungsgeflecht der am Streichquartett beteiligten Personen. Und dieses Beziehungsgeflecht ist nachvollziehbar und zum Schluss hin sehr spannend gestaltet. Enquist spart auch nicht mit Kritik an der Gesellschaft, in der im Medizinbereich immer mehr gespart und verwaltet wird. Trost ziehen die Menschen vor allem aus der Kunst und hier aus der Musik: "Hierfür ist Musik gedacht... Ruhe schenken, Harmonie. Frieden."

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anna Enquist wurde 1945 in Amsterdam geboren, ist ausgebildete Konzertpianistin und arbeitete lange Jahre als Psychoanalytikerin. Seit 1991 veröffentlicht sie Gedichte, Romane und Erzählungen. Ihre Werke wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in fünfzehn Sprachen übersetzt. Anna Enquist lebt in Amsterdam.

Zur Autor*innenseite

Hanni Ehlers

Hanni Ehlers, geb. 1954 in Ostholstein, studierte Niederländisch, Englisch und Spanisch am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg und ist die Übersetzerin von u.a. Joke van Leeuwen, Connie Palmen und Leon de Winter.

Zur Übersetzer*innenseite

Weitere Bücher der Autorin