Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Thomas Enger, Jørn Lier Horst

Bluttat

Thriller
Der SPIEGEL-Bestseller aus Norwegen

Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

An Blix' Händen klebt Blut. Doch wo beginnt Gerechtigkeit – und wo hört sie auf? Der dritte Roman der internationalen Bestseller-Reihe aus Norwegen!

Eine rätselhafte Mordserie beschäftigt die Ermittlerin Sofia Kovic. Sie zieht ihren Partner Alexander Blix ins Vertrauen – und nur ihn, denn sie fürchtet, die Osloer Polizei könnte eine Rolle in diesem blutigen Spiel einnehmen. Wenig später wird Kovic Opfer eines Mordanschlags und grausam hingerichtet. Hat sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest gestochen? Vier Tage danach stehen Blix und die Kriminalreporterin Emma Ramm im Zentrum der Ermittlung, denn Alexander hat einen Mann erschossen, während Emma der blutigen Tat beiwohnte. Wie konnte es dazu kommen? Wem kann Blix vertrauen? Und hat er womöglich den Falschen getötet?

Alle Fälle der norwegischen Bestseller-Serie:
Blutzahl
Blutnebel
Bluttat
Alle Bände unabhängig voneinander lesbar.

»Ein norwegischer Bestseller, der abgeht wie eine Rakete. […] Ein norwegisches Autorenpaar, das sein Handwerk aufs Vortrefflichste versteht.«

WDR 5 "Scala" (04. January 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Norwegischen von Maike Dörries, Günther Frauenlob
Originaltitel: Slagside (Alexander Blix 3)
Originalverlag: Capitana forlag, Oslo 2020
Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0896-9
Erschienen am  15. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Oslo, Norwegen

Alexander Blix und Emma Ramm

Rezensionen

Durch die Gestaltung vorhersehbar und langweiliger

Von: Spannungsjägerin

24.04.2022

Mit den ersten beiden Teilen konnte mich die Reihe für sich gewinnen und nachdem ich gesehen habe, dass es noch weitere Teil erscheinen, musste ich natürlich unbedingt zu Band 3 greifen. Leider hat mich dritte Teil dann doch recht enttäuscht. Mit den ersten Seiten gelingt den beiden Autoren ein spannender Einstieg und es startet direkt im Geschehen. Während jedoch schon am Anfang einiges verraten wird, was in der ersten Hälfte des Buches passiert, reihen sich Szenen um Szenen aneinander, die zwar auf der einen Seite Temporeich sind, auf der anderen Seite aber leider nur auf das unausweichliche hinarbeiten. Dadurch ist für mich leider die Spannung gänzlich verloren gegangen und ich war dann schnell gelangweilt. Obwohl die erste Hälfte also sehr vorhersehbar ist, gibt es in dem Mitte dennoch eine Überraschung mit der ich auch so nicht gerechnet hatte, was aber dennoch nicht die Langeweile überspielen konnte. Für mich lässt sich das Buch in der Gestaltung in zwei Hälften aufteilen. Die erste Hälfte beschäftigt sich, wie erwähnt, mit etwas, dass schon von Anfang an klar ist. Dabei macht die Geschichte Wechsel zwischen der Gegenwart und Vergangenheit. In der zweiten Hälfte geht es dann schon mehr um die Mordserie, auch wenn es natürlich schon in der ersten Hälfte eine Rolle spielt. Dabei habe ich mich nun auf spannende Ermittlungen und Szenen gefreut, aber auch hier wurde ich enttäuscht. Blix und Emma treten bei der Aufdeckung auf der Stelle und finden keine wirklich spannenden und interessanten Indizien, was dann dem Lesen nicht zugutekommt. Für mich hat sich alles eher im Kreis gedreht und es finden sich Spekulationen, die dabei auf keinen wirklichen Beweisen gestützt sind. Leider wurde bei mir auch nicht wirklich das mit fiebern geweckt. Am Ende wurde mir dann plötzlich die Lösung präsentiert und auch wenn ich nicht damit gerechnet habe, wurde ich auch nicht vom Hocker gerissen, denn ich habe mir eben kein mögliches Ende vorgestellt. Dabei fand ich den Weg der Lösung von den Protagonisten auch eher etwas zufällig. Während mir die Gestaltung also leider durch das ganze Buch hinweg nicht zugesagt hat, findet sich dennoch ein sehr angenehm zu lesender Schreibstil. Durch kurze Kapitel erhält die Geschichte etwas Tempo und die verschiedenen Erzählperspektiven bringen etwas Abwechslung mit. Auch die Idee des Buches ist keine schlechte. Für Fans der Reihe, finde ich, ist das Buch ein Muss, denn das Szenario in diesem Teil hat ein Stück weit Auswirkungen auf die Fortsetzung. Band 3 konnte mir persönlich nicht mit dem ersten Band mithalten und dennoch werde ich aufjedenfall den nächsten Teil lesen und hoffe ich werde wieder überzeugt, wie es der Einstieg in die Reihe konnte.

Lesen Sie weiter

Mega geniales gutes und Spannender Thriller

Von: Leseflamingo

17.04.2022

Rezensionesexemplar /Werbung Titel/Blut Tat Autoren :Thomas Enger /Jorn Lier Horst Verlag /Blanvalet Verlag Klappentext ist im Feed 2s Foto Erst einmal vielen Dank an dem @bloggerportal und an @blanvalet.verlag und Thomas Enger und jornlierhorst für das Rezensionsexemplar. Das Cover ist wieder ein absoluter Hingucker. Ich bin so was von begeistert von dem Buch, habe es Freitag Abend angefangen und Samstag Abend beendet, konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Habe jetzt alle 3 Teile durch aber dieser Teil war für mich ein absolutes lese Highlight. Die anderen Teile waren auch gut aber dieses ein ticken mehr 🙃Aber so soll es auch bei einer Reihe sein immer Steigerungsfahig. Die Hauptcharaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen vor allem Blix und Emma. Die Kapitel sind wie bei den anderen Teilen wieder recht kurz und Mega spannend geschrieben, so das mann direkt in die Geschichte rein kam und mit Fiebern konnte. Mein spannungsbarometer war von den ersten Seiten an schon sehr hoch. Ich habe sowas von der ersten bis zur letzten Seite an mitgefiebert und mit gefühlt und bin sowas von geflasht im positiven Sinne. Und dieses Buch bekommt von mir wieder eine absolute Leseempfehlung ich würde sogar sagen es ist ein Muss dieses Buch oder diese Reihe zu lesen. Ich kann mir nicht vorstellen dass jemand enttäuscht sein wird. Das Ende hatte wieder einen enorme Wendung ich war auch ein wenig traurig möchte aber nicht zu viel sagen weil ich auch nicht spoilern möchte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Enger, Jahrgang 1973, studierte Publizistik, Sport und Geschichte und arbeitete in einer Online-Redaktion. Nebenbei war er an verschiedenen Musical-Produktionen beteiligt. Sein Thrillerdebüt »Sterblich« war im deutschsprachigen Raum wie auch international ein sensationeller Erfolg, gefolgt von vier weiteren Fällen des Ermittlers Henning Juul. Er lebt zusammen mit seiner Frau und zwei Kindern in Oslo.

Jørn Lier Horst, geboren 1970, arbeitete lange in leitender Stellung bei der norwegischen Kriminalpolizei, bevor er Schriftsteller wurde. 2004 erschien sein Debüt; seither belegt er mit seiner Reihe um Kommissar William Wisting regelmäßig Platz 1 der norwegischen Bestsellerliste. Für seine Werke erhielt er zahlreiche renommierte Preise, zuletzt 2019 den Petrona Award für den besten skandinavischen Spannungsroman.

Die beiden Bestsellerautoren belegen mit ihrer Thrillerreihe über die Ermittler Alexander Blix und Emma Ramm regelmäßig die Spitze der norwegischen Bestsellerliste; der Auftakt »Blutzahl« wurde in England sogar für den renommierten Petrona Award nominiert.

© Tom Hansen
Thomas Enger
© Tom Hansen
Jørn Lier Horst

Links

Pressestimmen

»Großartige Spannung auf vielen Ebenen. Die beiden begnadeten Schriftsteller haben zum dritten Mal einen unglaublich fesselnden Thriller verfasst.«

Tvedestrandsposten (13. July 2020)

»Dieses Gemeinschaftswerk beweist, dass zwei Krimi-Meister zusammen noch spannendere Geschichten schreiben als einer allein.«

Verdens Gang (13. July 2020)

»In diesem Buch übersteigt das Spannungslevel alle Vorgänger. Düster und überaus fesselnd.«

Jyllands-Posten (22. July 2021)

»Blutzahl hat alles, was ein guter Thriller braucht: Spannung von der ersten Seite an, einen überraschenden, wendungsreichen Plot und ein Ermittlerduo, das sich hervorragend ergänzt.«

Krimi-Couch über »Blutzahl« (15. January 2021)

»Ein herausragendes Gemeinschaftswerk von zwei der größten Spannungsautoren Norwegens. Ein völlig neuer Ansatz und eine Serie mit echtem Potenzial.«

Sunday Times über »Blutzahl« (15. January 2021)

»Düster, blutig und voller fieser Überraschungen. Bei diesem Buch kommt echtes Skandinavien-Thrillervergnügen auf.«

Sun (UK) über »Blutzahl« (15. January 2021)

Weitere Bücher der Autoren