Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Hadija Haruna-Oelker

Die Schönheit der Differenz

Miteinander anders denken

Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2022 in der Kategorie Sachbuch/Essayistik

Hadija Haruna-Oelker, Journalistin, Politikwissenschaftlerin und Moderatorin beschäftigt sich seit langem mit Rassismus, Intersektionalität und Diskriminierung. Sie ist davon überzeugt, dass wir alle etwas von den Perspektiven anderer in uns tragen. Dass wir voneinander lernen können. Und einander zuhören sollten. In ihrem Buch erzählt sie ihre persönliche Geschichte und verbindet sie mit gesellschaftspolitischem Nachdenken. Sie erzählt von der Wahrnehmung von Differenzen, von Verbündetsein, Perspektivwechseln, Empowerment und von der Schönheit, die in unseren Unterschieden liegt.

Ein hochaktuelles Buch, das drängende gesellschaftspolitische Fragen stellt und Visionen davon entwickelt, wie wir Gelerntes verlernen und Miteinander anders denken können: indem wir einander Räume schaffen, Sprache finden, mit Offenheit und Neugier begegnen.

»Dieses Buch ist voller Wissen, behutsam und klar in seiner Botschaft. Man selbst ist nach dem Lesen garantiert klüger. Wenn Hadija Haruna-Oelker es nicht schafft, von der Schönheit der Differenz zu überzeugen, dann weiß ich nicht, wer es sonst könnte.«

Alice Hasters (15. February 2022)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 560 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75946-0
Erschienen am  14. March 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Schönheit der Differenz"

Farbenblind

Trevor Noah

Farbenblind

Der Wahrheit verpflichtet
(1)

Kamala Harris

Der Wahrheit verpflichtet

Desintegriert euch!
(1)

Max Czollek

Desintegriert euch!

Auf sie mit Gebrüll!
(2)

Hasnain Kazim

Auf sie mit Gebrüll!

How To Be an Antiracist

Ibram X. Kendi

How To Be an Antiracist

Beute
(1)

Ayaan Hirsi Ali

Beute

Und jetzt du.

Tupoka Ogette

Und jetzt du.

ROOTS
(7)

Sara Nuru

ROOTS

Cassius X

Stuart Cosgrove

Cassius X

Warum so viel Hass?
(6)

Leïla Slimani

Warum so viel Hass?

Strangers

Joe Keohane

Strangers

Barracoon

Zora Neale Hurston

Barracoon

Das Schachmädchen

Tim Crothers

Das Schachmädchen

Fantasyland
(2)

Kurt Andersen

Fantasyland

Das amerikanische Trauma

Mary L. Trump

Das amerikanische Trauma

Toleranz
(1)

Joachim Gauck

Toleranz

Das Verbrechen
(8)

David Grann

Das Verbrechen

Kampf der Kulturen

Samuel P. Huntington

Kampf der Kulturen

Freiheit muss weh tun
(5)

Hans Söllner

Freiheit muss weh tun

Football Leaks 2
(1)

Rafael Buschmann, Michael Wulzinger

Football Leaks 2

Rezensionen

Mein Highlight-Buch im Juli

Von: Literaturina

07.08.2022

Auf dieses Buch bin ich aufmerksam geworden durch die Empfehlung von @cheap.and.cheerful und danke dafür, liebe Nicole, es hat mich mehr als überzeugt! So wie sich die Autorin viel Zeit genommen hat, um dieses Buch zu schreiben, habe ich sie mir zum Lesen genommen. Ich schätze, die Lektüre hat mich mindestens so viel Zeit gekostet wie sonst ein 1000-seitiger Roman. Nicht weil es schwierig zu lesen ist, sondern weil es so viel zum Nachdenken und Markieren gab. Und zu fühlen. Es hat mich berührt, so viele verschiedene Gefühle geweckt: Empathie, Wut, Unglauben, Schuld, Energie und Motivation, etwas zu ändern … Der Titel des Buches ist Programm: die grundsätzliche Frage unseres Miteinanders trotz und dank der Pluralität von uns Menschen, „Differenz, die da ist und gleichzeitig konstruiert wird“. (S. 30) Es ist eines dieser Bücher, das man kaum zur Seite legen kann und wenn, noch lange nachhallt. Man lernt und verlernt. Nimmt wahr und wird wahrgenommen. Es ist ein Appell an unser Menschsein, unsere Humanität, unser Miteinander, unsere Individualität inmitten der Gemeinschaft. Für ein Sachbuch enthält es sehr viel Persönliches, Autobiographisches, viele Beispiele, was sowohl dem Verständnis hilft, als auch das Lernen sehr einprägsam macht und natürlich eine gewisse persönliche Bindung zu der Autorin aufbaut. Dabei bemüht sie sich sehr, wirklich jede*n gleichermaßen anzusprechen und abzuholen, erklärt immer wieder Begriffe, setzt deren Kenntnis nicht voraus. Sie verwendet Rassismus- und Gender-sensible sowie Ableismus-kritische Sprache und geht auf viele andere Bücher ein, nimmt Bezug auf Wissenschaftler*innen, Redner*innen und mehr, was mir sehr gefallen hat – entweder weil ich mir diese noch näher ansehen möchte oder gar schon kenne. Am Anfang von manchen Kapiteln werden Trigger-Warnungen gegeben (TW auch hier noch mal unten gelistet). So sollten Bücher ganz grundsätzlich geschrieben werden. Obwohl ich mich schon länger mit den vielen verschiedenen Themen (Rassismus, Feminismus, Ableismus, Hochsensibilität/Neurodiversität …) in diesem Buch befasse, habe ich immer noch sehr viel daraus für mich ziehen können und mich bei bereits Bekanntem darüber gefreut, es zu vertiefen oder vielleicht zu merken, dass ich mich in den letzten Jahren weiterentwickelt habe. Bitte lest dieses Buch! Ich bin mir sicher, ihr werdet es nicht bereuen und ich werde es mit Sicherheit auch in Zukunft wieder zur Hand nehmen. Mein Highlight-Buch im Juli. :) Herzlichen Dank an das Bloggerportal und den btb Verlag für dieses Rezensionsexemplar! TW: Rassismus, Anschlag in Hanau, Mord an George Floyd, Arbeitslosigkeit, Ableismus, Suizid, Morde an Menschen mit Behinderung(en) in Potsdam

Lesen Sie weiter

Ein guter Wegweiser

Von: Mehtap

01.08.2022

Die Autorin Hadija Haruna-Oelker gibt Einblicke über die Vielfalt der Gesellschaft, die in der Mehrheitsgesellschaft oft keine Repräsentation in der Öffentlichkeit bekommt und benachteiligt ist. Von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Behinderung, nicht-binäre Menschen oder dick_fette Menschen. Sie geht dabei detailliert ein, welche Herausforderungen diese Menschengruppen haben und welche Initiativen es gibt, die sich aktivistisch einsetzen. Dabei berichtet sie auch von ihren autobiografischen Erfahrungen und wie sie selbst Aktivistin wurde und sich beim Journalismus hauptsächlich um diese Themen kümmert. Einen Punktabzug habe ich allerdings weil das Buch "miteinander anders denken" bei mir die Erwartungshaltung geweckt hat, dass es konkrete Beispiele geben wird, wie man inklusiver handelt. Aber diesen Anspruch erfüllt das Buch nicht. Nichtsdestotrotz gibt es sehr viele detailreiche Informationen zu Diskriminierung.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Die Politikwissenschaftlerin Hadija Haruna-Oelker, geboren 1980, lebt und arbeitet als Autorin, Redakteurin und Moderatorin in Frankfurt am Main. Hauptsächlich arbeitet sie für den Hessischen Rundfunk – unter anderem für die Sendung »Der Tag« (hr2 Kultur). Zudem moderiert sie das regelmäßige Format »StreitBar« in der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt und schreibt eine monatliche Kolumne in der Frankfurter Rundschau. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Jugend und Soziales, Migration und Rassismusforschung. Sie ist Preisträgerin des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestifteten KAUSA Medienpreises 2012 und des ARDHörfunkpreises Kurt Magnus 2015. Hadija Haruna-Oelker hat gemeinsam mit Kübra Gümüşay und Uda Strätling »The Hill We Climb« von Amanda Gormann übersetzt. Darüber hinaus ist sie im Journalist*innenverband Neue Deutsche Medienmacher*innen und in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland aktiv.

Zur Autorin

Events

03. Sept. 2022

Lesung mit Hadija Haruna-Oelker im Rahmen der "Langen Nacht der Literatur"

Hamburg | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

08. Sept. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest aus "Die Schönheit der Differenz"

19:00 Uhr | Düsseldorf | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

09. Sept. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest aus "Die Schönheit der Differenz"

Büren | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

17. Sept. 2022

MULTITUDE Festival

Hannover | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

19. Sept. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest aus "Die Schönheit der Differenz"

19:30 Uhr | Hofheim | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

22. Sept. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest im Rahmen von "Demokratie leben! in Langen" aus "Die Schönheit der Differenz"

20:00 Uhr | Langen | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

23. Sept. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest bei den Literaturtagen Oberursel

Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

30. Sept. 2022

"Macht...der Moral":Diskussion im Rahmen des Textland Literaturfestivals

19:30 Uhr | Frankfurt | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

01. Okt. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest aus "Die Schönheit der Differenz"

20:00 Uhr | Langenau | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

07. Okt. 2022

Vortrag bei her Career Expo - Leitmesse für weibliche Karriere

München | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

30. Okt. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest aus "Die Schönheit der Differenz"

18:00 Uhr | Heidelberg | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

11. Nov. 2022

Hadija Haruna-Oelker liest aus "Die Schönheit der Differenz"

Wiesbaden | Lesungen
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

14. Nov. 2022

Online-Podiumsgespräch im Rahmen der Reihe "Rassismus in Deutschland"

19:00 Uhr | Online-Event
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz

Pressestimmen

»Stark ist dieses Buch in jenen Momenten, in denen sie von Schmerz erzählt und von Glück, von der Fragilität der Identitäten und davon, wie man um sie ringt.«

Judith Luig, ZEIT Literatur (17. March 2022)