Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Debbie Johnson

Weihnachten mit Zimt und Happy End

Roman

eBook epub
4,99 [D] inkl. MwSt.
4,99 [A] | CHF 8,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn aus Freunden Familie wird...

Weihnachten war für Katie noch nie die schönste Zeit des Jahres. Während alle anderen in Erinnerungen an ihre Kindertage schwelgen, versucht Katie ihr Bestes, ihre Kindheit zu vergessen. Doch seit sie in das wunderschöne Budbury an der Küste von Dorset gezogen ist, haben Katie und ihr kleiner Sohn eine Ersatzfamilie gefunden. Nachbarn und Freunde, die sich im Comfort Food Café treffen, wo ein Stück Kuchen und eine Tasse Tee heilende Kräfte zeigen. Dieses Jahr wollen Katies Freunde ihr ein Weihnachtsfest schenken, das ihr immer in Erinnerung bleiben soll. Und mit dem attraktiven Neuankömmling Van könnte tatsächlich ein großer Weihnachtswunsch in Erfüllung gehen.


Aus dem Englischen von Hanne Hammer
Originaltitel: A Gift from the Comfort Food Cafe
Originalverlag: HarperCollins
eBook epub (epub), ca. 416 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25882-5
Erschienen am  13. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Weihnachten mit Zimt und Happy End"

24 Küsse bis Weihnachten

Donna Ashcroft

24 Küsse bis Weihnachten

Die Weihnachtsfamilie

Angelika Schwarzhuber

Die Weihnachtsfamilie

Kleines Wörterbuch für Liebende
(2)

Xiaolu Guo

Kleines Wörterbuch für Liebende

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield

Ivy und Abe

Die gestohlenen Stunden
(6)

Sarah Maine

Die gestohlenen Stunden

Gelenke des Lichts

Emanuel Maeß

Gelenke des Lichts

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Das Mädchen im Strom
(1)

Sabine Bode

Das Mädchen im Strom

Berties Weihnachtsfest
(4)

Hannah Coates

Berties Weihnachtsfest

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Sommerhaus zum Glück

Anne Sanders

Sommerhaus zum Glück

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Für immer du und ich
(7)

Marianne Kavanagh

Für immer du und ich

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Das rote Haus

Mark Haddon

Das rote Haus

Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?

Timo Blunck

Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?

Bretonischer Zitronenzauber

Hannah Luis

Bretonischer Zitronenzauber

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand

Phaedra Patrick

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand

Brüder (Sonderausgabe Ein Buch für die Stadt Köln 2021)

Jackie Thomae

Brüder (Sonderausgabe Ein Buch für die Stadt Köln 2021)

Rezensionen

Weihnachten im Comfort Food Café

Von: Kerstin C.

13.12.2021

Auf den ersten Blick sieht das Cover nach Weihnachten aus. In der Mitte ist im Handlettering Style der Titel des Buches angebracht. Drum herum finden sich viele kleine Details der Weihnachtszeit. So ragt ein Teller mit Plätzchen ins Bild und hier und da liegen Tannenzapfen herum. Kleine Strohsterne sind zu sehen und goldene Perlen. Auch die Marzipankartoffeln scheinen auf dem Bild nicht zu fehlen. Ein stimmiges Bild zum Titel. Weihnachten mit Zimt und Happy End ist der sechste Band der Comfort Food Café Reihe von Debbie Johnson. Durch zwei weitere Bände der Reihe habe ich ein gewisses Vorwissen, das nach meinem empfinden nicht erforderlich ist. Die Erzählung von Katie ist eine in sich geschlossene Geschichte und kann als unabhängiges Buch gelesen werden. Die Konstellation der Bewohner von Budbury und der Frauen im Comfort Food Café wird ausreichend erklärt, so dass man deren Eigenheiten sehr schnell versteht. Mit gewissen Vorkenntnissen kommt natürlich Freude auf bekannte Personen wieder zu treffen und an deren Leben weiter teilzunehmen. Dies ist aber keine zwingende Voraussetzung für ein paar schöne Lesestunden. Wenn ich den Inhalt mit wenigen Worten beschreiben sollte, dann würde da Flucht, Selbstzweifel und Eigenständigkeit stehen. Die Protagonisten Katie steckt voller Selbstzweifel und ist durch ihre Kindheit und Jugend mit einem gewissen Fluchtgedanken infiziert. Als alleinerziehende Mutter versucht sie für sich selbst einzustehen und ihren Weg zu gehen. Sie hatte keinen guten Start ins Leben und setzt nun alles daran ihrem Sohn einen besseren Start zu ermöglichen. Sehr schön darf ich als Leser verfolgen, wie sie im Comfort Food Café aufgenommen wird und sich der ganz speziellen Budbury Atmosphäre hingibt. Ich habe die Zeilen genossen und fühlte mich in Budbury sofort wieder wie zu Hause. Mit Freude habe ich einen kurzen Abstecher in die Briarwood- Galaxie unternommen. Die Szenen dort haben mich einfach nur schmunzeln lassen. Die bildliche Erzählweise der Autorin zauberte mir das perfekte Kopfkino. Da musste ich einfach nur lachen, was ein gelungener Kontrast ist zu den zum Teil sehr traurigen Erzählungen von Katie, die mir ans Herz gingen. Wie der Titel so schön verspricht, ist es eine Geschichte fürs Herz mit Happy End. Genau das, was ich in der Adventszeit lesen mag. Hast du Lust auf einen Ausflug nach Budbury, wo sich ein paar unkonventionelle Frauen im Comfort Food Café treffen? Dann kommst du hier voll und ganz auf deinen Geschmack. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die ganz langsam und vorsichtig daherkommt. Ich mag diese zarten Geflechte der Liebe.

Lesen Sie weiter

Unterhaltsame, emotionale Geschichte um das Leben und die Liebe mit weihnachtlicher Stimmung

Von: Fanti2412

16.11.2021

Zum sechsten und letzten Mal sind wir zu Gast in dem beschaulichen Ort Budbury und den dortigen Comfort Food Café. Allerdings ist der vorliegende Roman eigentlich der 5. Teil der Reihe, der in Deutschland leider erst nach dem 6. Teil „Caféglück am Meer“ erschienen ist. Schade, dass der Verlag hier die Reihenfolge vertauscht hat. In diesem Teil steht Katie im Mittelpunkt, die man bereits als Bewohnerin von Budbury und Mitarbeiterin in der örtlichen Apotheke kennt. Sie lebt dort mit ihrem kleinen Sohn Saul und hat eine neue Heimat gefunden. Ihr Elternhaus verließ sie schon ganz jung, weil ihr die vielen heftigen Streits ihrer Eltern zu schaffen machten. Sie stürzte sich in eine Beziehung, aus der auch Saul stammt, die jedoch auch nicht gut lief, so dass es zur Trennung kam. Ihr Ex-Freund ist zwischenzeitlich neu verheiratet. Während ihr Leben vorher aus Weglaufen bestand, so ist Katie nun angekommen und hat eigentlich ihren Frieden gefunden und sie fühlt sich in der Dorfgemeinschaft auch wohl. Und diesen Frieden möchte sie mit niemandem teilen und auch keinen Mann mehr in ihr Herz lassen. Zu groß ist ihre Angst, dass sie erneut eine Enttäuschung erleben könnte und wieder weglaufen muss. Doch da ist Van, der Bruder ihrer Chefin Auburn, der ein Auge auf Katie geworfen hat und auch nicht locker lässt. Mit dem kleinen Saul hat er längst Freundschaft geschlossen, nur Katies Herz muss er noch erobern. Kann die beginnende Weihnachtszeit und die damit verbundene Stimmung und die „Familie“ im Comfort Food Café dabei helfen? Katie erzählt uns ihre Geschichte in der Ich-Form und zu Beginn des Romans erfahren wir in drei Kapiteln, wie Katies Vergangenheit war. Dann springt die Handlung zeitlich in die Gegenwart, etwa sechs Wochen vor Weihnachten. Wir erleben Katies Leben, wie es aktuell ist und in dem ihr Mittelpunkt ihr kleiner Sohn und ihre Arbeit in der Apotheke ist. Ganz schnell fühlte ich mich wieder geborgen in Budbury, im Comfort Food Café und bei all den netten Menschen dort. Ich war gespannt, wie Katie damit umgehen wird, dass Van ihr zeigt, dass er Gefühle für sie hat und ob es Van gelingen wird, Katie davon zu überzeugen, sich auf ihre Gefühle und eine Beziehung einzulassen. Katie muss dazu ihre Vergangenheit verarbeiten und damit auch hinter sich lassen. Und die Bewohner von Budbury spüren genau, wie sie helfen können und sind immer für Katie da, wie eine Familie. Als Katies Eltern dann kurz hintereinander in Budbury auftauchen, scheint alles mühsam erreichte wieder zu zerbrechen und auch ein fröhliches Weihnachtsfest scheint nicht mehr möglich. Debbie Johnson hat Katies Geschichte mit vielen Ereignissen, die auch die Nebenfiguren betreffen, angereichert und damit abwechslungsreich und unterhaltsam gestaltet. Es gibt tiefgründige Momente im Zusammenhang mit tragischen Ereignissen aber auch humorvolle und romantische Momente. Katies Entwicklung, die nur langsam voran geht, war glaubhaft dargestellt, auch wenn sie mir manchmal etwas zu lang dauerte. Im Vordergrund stand für mich aber wieder der tolle Zusammenhalt der Dorfbewohner und die Herzlichkeit und Freundlichkeit dieser Menschen. Das war wirklich herzerwärmend zu lesen und hat Freude gemacht. Die beginnende Weihnachtszeit sorgt für eine schöne Stimmung und der kleine Saul, der kindlich gerecht dargestellt ist, hatte mein Herz schnell erobert. Dieser Roman ist emotional, verarbeitet auch ernste Themen und sorgt durch die wirklich liebenswerten Figuren für ein schönes Wohlgefühl beim Lesen. Schade, dass die Reihe um das Comfort Food Café damit nun beendet ist, aber ich empfehle die gesamte Reihe gerne weiter! Fazit: 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Debbie Johnson

Debbie Johnson ist eine Bestsellerautorin, die in Liverpool lebt und arbeitet. Dort verbringt sie ihre Zeit zu gleichen Teilen mit dem Schreiben, dem Umsorgen einer ganzen Bande von Kindern und Tieren, und dem Aufschieben jeglicher Hausarbeit. Sie schreibt Liebesromane, Fantasy und Krimis – was genau so verwirrend ist, wie es klingt.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin