Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martin Mittelmeier

DADA

Eine Jahrhundertgeschichte

Hardcover
22,99 [D] inkl. MwSt.
23,70 [A] | CHF 31,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nerven am Rande des Weltzusammenbruchs.
100 Jahre DADA

DADA: Waren das nicht schräge Verkleidungen, schrille Happenings, provokanter Nonsens, kurz: viel Lärm gegen das Nichts einer Kultur, die den Ersten Weltkrieg möglich gemacht hatten? Auch. Vor allem aber ist DADA eine Bewegung von Künstlern und Lebensstrategen, die lustvoll-kämpferisch auf eine unübersichtlich gewordene Welt reagierte. Martin Mittelmeier zeigt, wie überraschend aktuell diese Antworten sind und wie DADA noch immer die Kultur der Gegenwart beeinflusst.

Im Februar 1916 gründet mitten im Krieg im neutralen Zürich eine kleine Gruppe von Künstlern, Literaten und Theaterleuten das Cabaret Voltaire, in dem sich alsbald Unerhörtes abspielt. Hugo Ball zwängt sich in ein obeliskenartiges Kostüm und singt sinnlose Lautverse, Richard Huelsenbeck trommelt erfundene »Negerlieder« und Tristan Tzara dirigiert eine Kakophonie aus simultanem Gebrüll. DADA ist geboren und infiziert von Zürich aus die ganze Welt. Der Charakter von DADA ändert sich mit jedem Ort, denn die Dadaisten sind entschlossen, aus DADA kein neues Programm zu machen. Deswegen ist DADA, nach den Ready-mades von Duchamp, den Montagen von Grosz und Heartfield und den Skandalen im Paris von Breton rasch wieder vorbei. Aber es wirkt bis heute nach. Martin Mittelmeier flaniert und staunt mit uns durch das DADAUniversum, lässt uns teilhaben an der Vielzahl der DADA-Subversionen und zeigt, wie geschickt, verzweifelt und irrwitzig die Dadaisten auf die Probleme einer unmäßig komplex werdenden Welt reagierten, die der unsrigen zum Verwechseln ähnelt.


Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-8275-0070-0
Erschienen am  25. January 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "DADA"

Frieda von Richthofen
(7)

Annabel Abbs

Frieda von Richthofen

Monte Verità
(6)

Stefan Bollmann

Monte Verità

Zum Fluss
(8)

Olivia Laing

Zum Fluss

Europa - eine Geschichte seiner Kulturen
(3)

Jürgen Wertheimer

Europa - eine Geschichte seiner Kulturen

Paula Modersohn-Becker
(1)

Marina Bohlmann-Modersohn

Paula Modersohn-Becker

Brosamen für den blauen Vogel
(1)

Olga Majeau

Brosamen für den blauen Vogel

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Das Buch der verbrannten Bücher
(1)

Volker Weidermann

Das Buch der verbrannten Bücher

Chuck Close: Life

Christopher Finch

Chuck Close: Life

Margaret Stonborough-Wittgenstein

Margret Greiner

Margaret Stonborough-Wittgenstein

Der Atlantik

Simon Winchester

Der Atlantik

Die Venus aus dem Eis

Nicholas J. Conard, Jürgen Wertheimer

Die Venus aus dem Eis

Eier, wir brauchen Eier!

11 Freunde Verlag

Eier, wir brauchen Eier!

Die Deutschen im Osten Europas. Die Geschichte der deutschen Ostgebiete: Ostpreußen, Westpreußen, Schlesien, Baltikum und Sudetenland
(1)

Annette Großbongardt, Uwe Klußmann, Norbert F. Pötzl

Die Deutschen im Osten Europas. Die Geschichte der deutschen Ostgebiete: Ostpreußen, Westpreußen, Schlesien, Baltikum und Sudetenland

Der Killer im Kreml

John Sweeney

Der Killer im Kreml

The Beast in Me. Johnny Cash

Franz Dobler

The Beast in Me. Johnny Cash

Unfuck the Economy
(3)

Waldemar Zeiler

Unfuck the Economy

Gefangene der Zeit
(3)

Christopher Clark

Gefangene der Zeit

Beitz

Norbert F. Pötzl

Beitz

Geschichte eines Deutschen - Als Engländer maskiert

Sebastian Haffner

Geschichte eines Deutschen - Als Engländer maskiert

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Mittelmeier, geboren 1971, arbeitete viele Jahre in renommierten deutschen Literaturverlagen und ist seit 2014 als freier Lektor und Autor tätig. Bei Siedler erschienen »Adorno in Neapel« (2013) und »DADA« (2016), die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Mittelmeier ist Honorarprofessor am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Universität zu Köln.

Zum Autor

Pressestimmen

»Martin Mittelmeiers "Jahrhundertgeschichte" wirkt äußerst aktuell. (…) Wir sind, ob wir wollen oder nicht, alle Dada. Es kommt darauf an, was man daraus macht.«

»Martin Mittelmeier legt eine hervorragende Geschichte des Dadaismus vor.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (13. February 2016)

»Kreuz und quer und unterhaltsam durch den Dada-Kosmos führt Martin Mittelmeier.«

Stuttgarter Zeitung (05. February 2016)

»Mittelmeier erzählt die Geschichte der Dada-Bewegung in einer von Rückblenden unterbrochenen Chronologie. So gelingt es ihm elegant, die Erzählung voranzutreiben und tradierte Einflüsse herauszuarbeiten.«

»Martin Mittelmeier ordnet die Explosion von Nonsense und die damit verbundene Skandalproduktion, die sich vor hundert Jahren ereignete, überzeugend ein in die Geschichte der Avantgarden.«

die tageszeitung (05. February 2016)

»Exzellent geschrieben, vollkommen zugänglich.«

»Das Buch beleuchtet Geschichte und Auswirkung des Dada und ist eine pfiffige Melange, mit der sich gut nachvollziehen lässt, was die Dadaisten wollten und konnten.«

Sächsische Zeitung Radeberg, 30.01.2016

»In „DADA: Eine Jahrhundertgeschichte“ unternimmt [Mittelmeier] einen wortschlenderischen Spaziergang mit vielen Seitensprüngen.«

Westdeutsche Allgemeine WAZ, 05.02.2016

»Ein Buch mit so vielen erhellenden Fakten, Einsichten und Formulierungen.«

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 07.02.2016

»Eine essayistische, erhellende mentalitäts- und geistesgeschichtliche Darstellung.«

Wiener Zeitung (A), Alexander Kluy, 06.02.2016

»Mit Mittelmeier taucht man tief ein in die faszinierende und erlebnisreiche Welt des DADA.«

Lebensart im Norden, 03/16

»Eine kluge mentalitäts- und geistesgeschichtliche Darstellung.«

Buchkultur (A), 02-03/16

»DADA – Eine Jahrhundertgeschichte, das bestens erzählt das gesamte Spektrum der künstlerischen Experimente, der Beziehungen und Bezüge ausbreitet, sehr gründlich, sehr dicht – absolut lesenswert!«

wolfgangschiffer.wordpress.com, 12.02.2016

»Es liest sich wie ein spannender Roman, und es trägt dazu bei, dass man auch heute noch sagen kann: DADA LEBT!«

alliteratus.com, 02/16

»Mittelmeier beweist (...) nicht nur ein Gespür für die Zeit. Ihm gelingt es den Leser an diese Entwicklung auf kluge, verständliche und äußerst lesenswerte Weise heranzuführen.«

Weitere Bücher des Autors