Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Terry Goodkind

Die goldene Göttin - Das Schwert der Wahrheit

Eine Novelle

(7)
Hardcover
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Saga vom Schwert der Wahrheit geht weiter – der Auftakt des neuen Zyklus »Die Kinder von D'Hara«.

Der Krieg gegen die Alte Welt ist beendet, und Richard Rahl, der Herrscher des Reichs D'Hara, verspricht seinem Volk ein goldenes Zeitalter. Er ahnt nicht, welches Unheil er damit heraufbeschwört. Denn so wird die Goldene Göttin auf ihn aufmerksam. Ihr Botschafter verlangt die völlige Unterwerfung unter ihre Herrschaft. Sollte sich Richard weigern, würden er und alle seine Angehörigen eines schrecklichen Todes sterben.

Die Kinder von D'Hara bei Penhaligon:
1. Die goldene Göttin
2. Die Vorboten des Todes
3. Im Labyrinth des Zauberers
4. Der Bann der Hexe
5. Das Tor zur Dunkelheit


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Caspar Holz
Originaltitel: The Scribbly Man (The Children of D'Hara, Episode 1)
Originalverlag: Head of Zeus, London 2019
Hardcover, Pappband, 176 Seiten, 12,5 x 20,0 cm, 2 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-7645-3241-3
Erschienen am  14. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein sehr spannender erster Teil der Novelle

Von: Seitenzauberin

04.09.2021

Gleich vorweg. Es ist sehr ratsam vorher die komplette “Das Schwert der Warheit”-Reihe durchgelesen zu haben, da sich die Novelle praktisch darauf aufbaut und Figuren und Geschehnisse angesprochen werden, die man aus der Reihe schon kennt. Mittlerweile führen Richard und Kahlan ein zufriedenes Leben, fernab all der Gefahren die sie in der oben genannten Buchreihe hintersich bringen mussten. Nun sind sie die Herrscher über ganz D`Hara und sind bemüht ihrem Volk den Frieden nahezubringen. Dafür geben sie Audienzen und hören sich die Bitten ihrere Untertanen an um ihnen bestmöglich zu helfen. Es scheint alles in bester Ordnung zu sein, doch mit dem Diplomaten der eines Tages im Palast erscheint, kommt auch eine neue und sehr schlimme Bedrohung. Schnell erkennt vorallem Kahlan, das sie sich zu sicher waren was den Frieden angeht. Allerdings will Mutter Konfessor endlich ihren wohlverdienten Frieden und so lässt sie den Botschafter der goldenen Göttin in einen abgelegenen Raum bringen um ihn Kraft ihrer Gabe zu verhören. Dabei geschieht unfassbares und Kahlan wird lebensgefährlich verletzt. Und damit beginnt nicht nur diese spannende Reihe einer Novelle zu den Kindern von D`Hara, sondern es kommt auch eine neue Figur hinzu die ich sehr faszinierend finde. Denn mit Shale ist diesesmal eine Frau dabei die eine neue Art von Magie in sich vereint. Sie ist Zauberin und Hexe zugleich. Und ich persönlich mochte sie sofort. Noch ist nicht zu hunderprozent klar welche Rolle sie noch spielen wird, also darf man gespannt sein. Zum Schreibstil: Ja, Terry Goodkind bleibt sich auch hier treu und erzählt in seiner ein wenig ausschweifenden Erzählsprache seine Geschichte, was mich persönlich aber nicht daran gehindert hat, das Büchlein in einem Rutsch durchzulesen. Für mich persönlich war die Geschichte auf jedenfall sehr spannend und ich freue mich natürlich schon auf den nächsten Teil. Da ich das Schwert der Wahrheit einfach klasse finde war ich natürlich begeistert das es nun mit der Novellen-Reihe noch ein wenig weiter geht. Dieses Mal sollen die Kinder von D`Hara im Mittelpunkt stehen. Und ich für meinen Teil fand die Erzählung richtig spannend. Das mit Shale eine neue und sehr interessante Figur dazugekommen ist, freut mich natürlich umsomehr, da sie wohl noch eine gewisse Rolle zu spielen hat. Jedenfalls machte das Ende des Buches Lust auf die Fortsetzung.

Lesen Sie weiter

Episch

Von: mypatronus.is.a.book

31.08.2021

! Kleine Vorankündigung: Das ist eine Rezi zu Band 1 und Band 2 in einem, ohne jeglichen Spoiler ! •Meine Meinung• Erstmal muss man doch sagen das die Cover dieser neuen Terry-Goodkind-Bücher doch wirklich toll aussehen und der Klappentext von Band 1 doch super spannend klingt oder? Also mir ging es auf jeden Fall so als ich die Bücher in den Neuerscheinungen gesehen habe. Was besonders cool und irgendwie erfrischend war, waren die wenigen Seitenzahlen der beiden Bände, denn so konnte man sie ideal zwischendurch verschlingen. Und verschlingen ist auch gleich das richtige Stichwort, denn ich habe sie beide in einer Nacht durchgelesen und kann Teil 3 jetzt kaum erwarten zu beginnen. Weil ich glaube das das wieder eine recht lange Reihe wird mache ich die Rezension für Teil 1 und 2 direkt mal in einem. Der Schreibstil war einfach toll. Irgendwie total besonders durch viele schon teilweise veraltete Formulierungen, was aber einfach perfekt zum Inhalt und dieser Welt passt. Ich musste mich am Anfang ein bisschen reinfuchsen aber dann hatte ich wirklich Spaß. Wie den Schreibstil fand ich auch die Charaktere irgendwie total besonders, vielleicht bin ich da die einzige aber mich haben sie irgendwie verzaubert. Als kurze Info nebenbei: Diese Reihe spielt nach der ursprünglichen „Schwert der Wahrheit“-Reihe von Terry Goodkind und ich kann euch sagen das man super reinkommt auch wenn man die anderen Bücher der Reihe zuvor nicht gelesen hat. Vor allem zu Band 1 kann ich sagen ohne eich zu spoilern, das es sehr offen endet und man demnach schnell weiterlesen möchte. Was mir außerdem besonders gut gefallen hat waren die starken Dialoge und der Spannungsbogen. Es war einfach alles irgendwie stimmig und trotz der wenigen Seiten wurde viel erzählt ohne dabei zu schnell zu erzählen oder wichtige Details auszulassen. •Fazit• Band 1 ebenso wie Band 2 dieser Reihe kann ich euch nur ans Herz legen, wenn ihr einfach mal wieder was besonderes und episches sucht. Es ist definitiv einen Blick wert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Terry Goodkind (*1948; †2020) wurde in Omaha, USA, geboren und war nach seinem Studium zunächst als Rechtsanwalt tätig. 1994 erschien sein Roman »Das erste Gesetz der Magie«, der weltweit zu einem sensationellen Erfolg wurde und den Auftakt zu einer der erfolgreichsten Fantasy-Sagas aller Zeiten bildet. Er lebte bis zu seinem Tod in Maine, USA.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher des Autors