Die Chroniken von Alice - Die Schwarze Königin

Roman

Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Die Dunklen Chroniken« gehen weiter: Alice' Abenteuer in einer dunklen, verrückten und absolut faszinierenden Welt ist noch nicht zu Ende ...

Alice hat den Kampf gegen den Wahnsinn gewonnen – vorerst. Sie hat die Schandtaten des Kaninchens sowie den Blutdurst des Jabberwocks überlebt und will nun ein Versprechen einlösen: Jenny, die Tochter ihres Freundes Hatcher, zu finden. Doch Alice und Hatcher erwartet der nächste Albtraum. Sie müssen in das Reich der verrückten Weißen Königin vordringen, wo das wahre Spiel um das finstere Wunderland bereits begonnen hat. Jeder Zug führt Alice näher an ihre Bestimmung. Aber damit sie als Siegerin hervorgeht, muss sie nicht nur ihre neuen Kräfte zu beherrschen lernen, sondern herausfinden, was mit der rätselhaften Schwarzen Königin geschehen ist ...



Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.

»Alices' Kampf, zwischen Realität und Illusion zu unterscheiden, geht weiter – und Henry brilliert darin, beide für den Leser sowie für ihre Figuren herrlich zu vermengen.«

Publishers Weekly (10. Oktober 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sigrun Zühlke
Originaltitel: Red Queen (The Chronicles of Alice)
Originalverlag: Ace, New York 2016
Hardcover, Pappband, 336 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-7645-3235-2
Erschienen am  31. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Entdecke die Dunklen Chroniken!

Leserstimmen

Durchwachsen

Von: fairiesbookworld

01.02.2021

♡Rezensionsexemplar♡ ❤ACHTUNG! SPOILER ZUM VORGÄNGER DER REIHE!❤ Inhalt: Alice und Hatcher konnten die alte Stadt erfolgreich vom Jabberwocky befreien. Doch nun steht ihnen eine weitere Mission bevor. Sie verlassen die Stadt, um sich auf die Suche nach Hatchers verschollenen Tochter zu begeben. Doch dabei geraten sie wieder in Gefahr und erkennen, dass alles nicht so einfach ist, wie es scheint... Cover: Was soll ich sagen? Ich liebe die Aufmachung dieser Bücher einfach abgöttisch! Die Silhoutten der schwarzen Königin ist einfach wunderbar düster und ich liebe die Tatzen die auf dem Buchschnitt entlang wandern. Die Kombination schwarz-weiß-rot ist klassisch und man kann mit ihr einfach nichts falsch machen, aufgrund des Inhalts des Buches hätte ich vielleicht noch etwas grau abgebildet, jedoch finde ich das Cover so auch sehr schön. Meine Meinung: Ich habe das Buch angefragt, bevor ich Band 1 begonnen habe, wodurch ich schon nach dem Beenden des Vorgängers wusste, dass ich auch an diesem Buch ein paar kleinere Kritikpunkte auszusetzen habe werde. Trotzdem hat es mich sehr interessiert, wie es mit Alice und Hatcher weitergeht, weshalb ich das Buch gelesen habe. Fangen wir gleich mit dem größten Kritikpunkt an, den ich an der Reihe auszusetzen habe und zwar den Schreibstil. Wir harmonieren einfach nicht. Für meinen Geschmack konzentriert er sich einfach auf die falschen Dinge. Es wird fast gar nicht auf die Gefühlswelt von Alice eingegangen, was sicherlich auch auf die dritte Person zurückzuführen ist, aus der das Buch erzählt wird. Und ich finde, dass Christina Henry zwischendurch die Spannung einfach nicht halten kann. Denn das Buch ist zwar generell eher kurzlebig, aber trotzdem zieht sich an manchen Stellen die Handlung etwas. Wobei dies im zweiten Teil wesentlich weniger ist, als noch in Band 1, weshalb ich diesen Band schon wesentlich spannender fand. Kommen wir als nächsten zu Alice. Ach, Alice. Grundsätzlich finde ich, dass sie eine außergewöhnliche Protagonistin ist, mit der man eindeutig klarkommen muss. Was ich teilweise tue, aber teilweise konnte ich ihre Handlungen nicht so gut nachvollziehen. Das liegt sicherlich auch an ihrer Vergangenheit, da sie ja psychisch krank ist, um es ganz hart zu sagen. Sie hat einfach schon sehr viel erlebt und dadurch kann ich als 17-jähriges naives Mädchen, das sehr behütet aufgewachsen ist, nicht in sie hineinversetzen. Was ich aber in diesem Band so am meisten zu bemängeln habe, war, dass die Liebesgeschichte einfach noch unnachvollziehbarer geworden ist. Es geht einfach bumm und die Liebesbeziehung ist auf einen neuen Level. Ich weiß einfach keinen einzigen Grund, weshalb Alice Hatcher liebt (auch wenn ich mir selbst welche ausreimen kann, es wird nie von ihr erwähnt). Es heißt immer sie liebt ihn, aber ich als jemand der auch im Liebesromangenre unterwegs ist, fand das einfach unnahbar und hingeworfen. Aber kommen wir jetzt zu den positiven Dingen, denn diese gab es eindeutig auch. Ich finde, dass diese Reihe einfach von ihren düsteren Elementen lebt, es ist einfach teilweise so gruselig und abgedreht, dass man es mit keiner anderen Märchenadaption vergleichen kann. Und ich liebe es! Teilweise saß ich nur da und dachte mir: Was geht da jetzt wieder ab?! Also für jemanden der auf madness steht, der ist hier sicherlich gut bedient! Auch wie das Setting und das World-Building finde ich einfach so genial adaptiert und man erkennt einfach so viele Details, die man aus der Originalgeschichte kennt, dass ich es einfach genial finden musste! Fazit: Insgesamt ist meine Meinung zu dem Buch sehr durchwachsen. Es ist einfach nicht meine Art von Schreibstil und für mich ist die Liebesgeschichte einfach nicht nachvollziehbar. Aber mir gefällt die düstere Umsetzung einfach genial und zu Ende des Romans war es auch richtig spannend! Insgesamt vergebe ich daher 3 Sterne! Cover: 4,5 Schreibstil:2,5 Charaktere: 3 Handlung: 4 Spannung: 2,5 Setting:4 => 3,2 Sterne

Lesen Sie weiter

Märchenhaftes Fantasy-Epos

Von: Verena / Kapitel11

21.01.2021

Alice im Wunderland wird wohl jeder von uns kennen! Eine wunderschöne, skurrile Abenteuergeschichte rund um das Mädchen Alice! Aber wie wäre es, wenn man diese Geschichte in einen absoluten Albtraum verwandelt?? Dieser zweite Teil von "Die Chroniken von Alice" baut, wie ihr euch denken könnt, auf dem ersten Teil auf! Es ist daher zwingend notwendig mit Band 1 zu starten, sonst versteht man nur Bahnhof! ;-) Es wird quasi nahtlos an das erste Buch angeschlossen! Da mir die erste Geschichte noch sehr präsent war, konnte ich direkt wieder in die Geschichte von Alice und Hatcher eintauchen! Und dieser zweite Teil der Trilogie ist genauso spannend, ebenso düster, grausam und brutal wie der erste Band!! Nachdem Alice und Hatcher aus der Alten Stadt durch einen Tunnel geflohen sind und somit auch der Neuen Stadt für immer den Rücken gekehrt haben, gelangen sie nicht wie erhofft auf grüne Wiesen, sondern entdecken bei ihrem Heraustreten eine wüste, verbrannte Einöde! Und ihnen wird klar, dass dieser neue Weg, den sie zu gehen haben, nicht angenehmer wird als der erste... Zum Inhalt möchte ich gar nicht mehr sagen, aber wer sich wundert, warum mir ein Buch, welches ich als "düster, grausam und brutal" beschreibe so gut gefallen hat, dem sei gesagt, dass die geheimen Zutaten Liebe und märchenhafte Magie sind! :-) Christina Henry gelingt es mit Worten, und dadurch entstehenden Bildern, einen Zauber zu erschaffen, dem man sich nicht entziehen kann! Trotz all der Grausamkeiten, trotz all der Brutalität fühlt man sich märchenhaft gefangen und hofft einfach - wie bei jedem Märchen - dass alles schon gut ausgehen wird! Die beiden Protagonisten tun aber ihr übriges: Sie sind so verschieden, aber verbunden durch die jahrelange "Gefangenschaft" im Irrenhaus ( siehe Band 1 )! Sie können nicht (mehr) ohne den Anderen, eine Art von tiefer, durchaus schmerzvoller Liebe hat sich zwischen den beiden entwickelt! Das ist soooo schön und sooo romantisch!! :-) Von Anfang an bis zum Ende des Buches fiebert man mit, leidet man mit, hofft und weint! Eine unerwartete Wendung gegen Ende bringt nochmal zusätzlich Spannung in die Geschichte!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die Amerikanerin Christina Henry ist als Fantasyautorin bekannt für ihre finsteren Neuerzählungen von literarischen Klassikern wie »Alice im Wunderland«, »Peter Pan« oder »Die kleine Meerjungfrau« sowie für ihre Bestsellerreihe »Black Wings«. Christina Henry liebt Langstreckenläufe, Bücher sowie Samurai- und Zombiefilme. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Chicago.

www.christinahenry.net

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein Buch für Märchenfans, die nicht zu zart besaitet sind.«

VRM-Wochenblätter (24. Februar 2021)

»Psychologisch sehr raffiniert erzählt.«

phantastik-couch.de (06. Januar 2021)

»Henry bringt die nächste Glanzleistung: Sie dichtet Lewis Carrolls visionäre Vorlage um, indem sie diesem zeitlosen Klassiker ihre eigene Stimme und Vorstellungskraft schenkt.«

RT Book Reviews (17. Januar 2020)

»Eine große Hommage an das Original.«

popcultureuncovered.com (17. Januar 2020)

»Ein Roman, der den Leser völlig in seinen Bann zieht. Voller Wunder, glaubwürdiger Figuren und einer magischen, gefährlichen und surrealen Welt. Ein großer Spaß!«

lookingglassreads.com (17. Januar 2020)

Weitere Bücher der Autorin