Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rob Hart

Der Store

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Cloud« ist mehr als nur ein Arbeitgeber. Es ist dein Zuhause. Deine Familie. Und wenn du einmal dort bist, wirst du nie wieder gehen wollen – oder können …

USA in der nahen Zukunft. Zinnia hätte nie gedacht, dass sie einmal für »Cloud« arbeiten würde, den weltgrößten Onlinestore, der alle lokalen Geschäfte geschluckt hat. In Zeiten enormer Arbeits- und Obdachlosigkeit bietet das Unternehmen Sicherheit – und liefert jedes Produkt, das man sich vorstellen kann. Aber Zinnias Arbeitsbedingungen sind unmenschlich. In den riesigen Lagerhallen wird jeder Schritt überwacht, jedes Gespräch belauscht. Und es steht noch mehr auf dem Spiel: Wenn Pakete mit Drohnen ausgeliefert und Kundendaten gespeichert und analysiert werden, gibt es bald keine Privatsphäre mehr. Doch niemand ahnt, dass Zinnia nicht die ist, als die sie sich ausgibt. Sie riskiert alles, um »Cloud« zu bremsen – und die Welt wieder zu einem besseren Ort zu machen.


Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: The Warehouse
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24430-9
Erschienen am  02. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Hochaktuell und super spannend

Von: lesulu

05.08.2020

„Der Store“ von Rob Hart ist im Heyne Verlag erschienen und erzählt von einem Unternehmen namens Cloud. Cloud wurde von Gibson Wells erfunden und soll alles bequemer machen – Waren werden bestellt, in den Clouds verpackt und per Drohne zugestellt. Die MitarbeiterInnen wohnen direkt in den Clouds, in denen alles Notwendige direkt vor Ort ist inkl. Schulen, Shoppingcentern und Restaurants. Rob Hart erzählt den Roman in 3 Erzählsträngen – Zinnia, Paxton und Gibson Wells kommen zu Wort. Zinnia und Paxton sind 2 Cloud-MitarbeiterInnen, welche sich beim Einstellungstest kennenlernen, sich immer wieder über den Weg laufe und schließlich anfreunden. Durch die unterschiedlichen Charaktere lernt man auch die Cloud aus verschiedenen Sichtweisen kennen und erfährt dadurch viel über das ganze System in und um Cloud. Buy Local ist derzeit noch aktueller denn je und dennoch kaufen viele Menschen, ob aus Bequemlichkeit oder weil die Möglichkeiten vor Ort fehlen, größtenteils online. Wer „Der Store“ gelesen hat, wird definitiv anfangen über sein Kaufverhalten nachzudenken, denn was Rob Hart beschreibt könnte in nicht mehr allzu ferner Zukunft liegen. Der Autor rüttelt wach und ist dabei hoch aktuell. Durch seinen fesselnden und flüssigen Schreibstil liest man die 592 Seiten auch gerne am Stück durch – keine Seite zu viel, keine zu wenig! Von mir bekommt „Der Store“ eine absolute Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Rezension der Store

Von: Reading.Niffler

08.05.2020

Inhalt ich wollte „der Store“ unbedingt lesen, da ich Dystopien sehr gerne mag und neugierig war, wie der Autor dieses Thema angeht. Die Parallelen zwischen Amazon und der Cloud in diesem Buch sind deutlich zu erkennen. Es war erschreckend zu sehen, wie viel Macht die Cloud hat und wie schlimm es wäre/ist, wenn ein Wirtschaftsunternehmen in der Politik mitmischen darf. Inhaltlich möchte ich nicht zu viel Spoilern, dennoch fand ich den informativen und den erzählenden Teil sehr ausgewogen. Die Storyline war spannend aufgebaut, hatte allerdings ein paar Längen, wodurch die Spannung etwas verloren gegangen ist. Schreibstil Rob Hart hat sich ein sehr detailliertes System zu Aufbau und Funktionsweise der Cloud entwickelt. Man merkt, dass sehr viel Recherche und Überlegungen in dieses Buch eingeflossen sind, dennoch wurde man selten von zu vielen Details erdrückt oder gelangweilt. Auch die drei verschiedenen Sichtweisen waren weniger überfordernd, sondern eher aufschlussreich. Die Eintönigkeit des Arbeitsalltag zum Beispiel war sehr anschaulich dargestellt. Charaktere Den Wechsel zwischen den drei Charakterperspektiven fand ich sehr spannend. Ich mochte Zinnia überraschend gerne, sie hat hart gearbeitet für das was sie will. Aber Zinnia ist nicht nur eine Kämpferin, sie hat auch Gefühle, was sie sehr menschlich gemacht hat. Ich mochte sie tatsächlich noch ein Ticken lieber als Paxton, der vermutlich der Liebling der meisten Leser ist. Ihn mochte ich auch gerne, aber er war gelegentlich etwas zu weich für meinen Geschmack. Gibson war ebenfalls ein spannender Charakter, allerdings ist er etwas flach geblieben. Cover Das Cover ist schön, schlicht und passt gut zum Inhalt. Der Barcode mit den Händen zeigt schön, wie Menschen in den Augen von Online-Großhändlern zu Ware werden und der rote Buchschnitt rundet das ganze noch einmal ab. Er ist definitiv der Hingucker. Fazit Das Buch hatte zwar an mancher Stelle seine Längen, aber ist dennoch sehr lesenswert. Es öffnet einem ein wenig die Augen und bietet gleichzeitig Unterhaltung. Genau das was ich von einer Dystopie erwarte. Das Buch erhält 4 von 5 Sternen von mir.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rob Hart hat als politischer Journalist, als Kommunikationsmanager für Politiker und im öffentlichen Dienst der Stadt New York gearbeitet. Er ist Autor einer Krimiserie und hat zahlreiche Kurzgeschichten veröffentlicht. »Der Store« ist sein erster großer Unterhaltungsroman. Rob Hart lebt mit Frau und Tochter auf Staten Island.

Zur Autor*innenseite

Videos

Weitere E-Books des Autors