Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sneijder und Nemez ermitteln wieder.

Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen ...

Der vierte Fall für Sneijder und Nemez.

»Unglaublich spannend, komplex und originell.«

Bild am Sonntag (27. August 2017)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16315-0
Erschienen am  21. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez

Rezensionen

wieder sehr spannend - eine tolle Reihe die ich sehr empfehlen kann

Von: jadzia_dax29

03.12.2021

4,5 Sterne aufgerundet auf 5 Todesreigen ist der 4. Fall der Sneijder-Nemez Reihe Am besten gefallen mir ja die Teile wo es von Anfang an viel Interaktion zwischen Sneijder und Nemez gibt … im Auftakt zur zweiten Trilogie ist Sneijder ja suspendiert und weigert sich Nemez und Martinelli bei ihren Ermittlungen rund um die Selbstmorde einiger hochrangiger Kollegen zu unterstützen Auf zwei Zeitebenen erahnt man schön langsam wie alles zusammen hängen könnte - und trotzdem wurde ich immer wieder überrascht was mir persönlich nicht so gut gefallen hat ist dass Nemez leider teilweise immer noch total naiv und blauäugig vorgeht und sich dadurch immer wieder in Lebensgefahr bringt - mittlerweile sollte sie eigentlich etwas dazu gelernt haben … aber hier jammere ich auf hohem Niveau und hoffe dass dies jetzt das letzte Mal war Das große Finale ist spannend und für mich gut gelöst - alles in allem hat mir der 4. Teil wieder gut gefallen kommt aber nicht ganz an den vorherigen Teil heran

Lesen Sie weiter

Wo Gruber drauf steht isr auch Gruber drin!

Globus Buchabteilung

Von: Manuela Hruschka aus Hockenheim

24.05.2018

Kriminalhauptkommissar Gerald Rohrbeck erschießt versehentlich seinen 5 jährigen Sohn. Tags darauf begeht er als Geisterfahrer auf der Autobahn Selbstmord. Anwältin Katharina Hagena kommt durch einen Treppensturz in ihrem Haus zu Tode. Am Folgetag nimmt sich ihre Schwester, Kriminalhauptkommissarin Anna Hagena das Leben, indem sie mit ihrem Auto vor einen Zug fährt. Sabine Nemez, Kommissarin beim BKA, bittet den vom Dienst suspendierten Maarten S, Sneijder um Hilfe, denn die mysteriösen Todesfälle nehmen kein Ende. Dann landet auch noch die Gattin des BKA Präsidenten Hess, Diana Hess, vor einem Zug; tot. Die Frau von Kriminalhauptkommissar Timboldt stirbt in einer Garage an einer Rauchgasvergiftung und Präsident Hess wird durch eine Kugel niedergestreckt und erliegt 8im Krankenhaus seinen Verletzungen. Was geschah 20 Jahre zuvor? Weshalb saß Hardy 20 Jahre im Gefängnis? Vielen Dank Andreas Gruber für diesen fesselnden Thriller!!!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten und teilweise verfilmten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestsellerliste.

www.agruber.com und auf Facebook: www.facebook.com/Gruberthriller

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein Thriller, den man förmlich verschlingt.«

Westfälische Rundschau (31. August 2017)

»Schaudern garantiert!«

IN (24. August 2017)

»Spannend bis zum Schluss.«

Closer (13. September 2017)

»Ungemein spannend«

Rhein-Neckar-Zeitung (11. November 2017)

»Chapeau, wie es dem preisgekrönten Autor gelingt, Spannung zu erzeugen und seine Figuren so zu zeichnen, dass der Leser sie unbedingt noch weiter begleiten will.«

Tanja Liebmann, Vaihinger Kreiszeitung

»Andreas Gruber ist eine Klasse für sich!«

Weitere E-Books des Autors