Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

James Patterson

Das 8. Geständnis - Women's Murder Club

Thriller

(2)
Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Denn das Böse hat eine gespaltene Zunge …

Die Herausforderungen für Detective Lindsay Boxer waren nie größer: Eine psychopathische Schlangenmörderin treibt ihr Unwesen und hinterlässt so gut wie keine Spuren. Dann wird ein schwarzer Obdachloser, der unter Seinesgleichen als Heiland galt, brutal hingerichtet, und Journalistin Cindy Thomas wittert eine große Story. Doch der „Women’s Murder Club” steht auch vor einer Zerreißprobe ganz anderer Art: Zwischen Cindy und Lindsays Partner knistert es. Kann Liebe tatsächlich all das zerstören, was die Freundinnen aufgebaut haben?

„So fulminant, so verblüffend …“

Leipziger Volkszeitung (01. October 2010)

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Leo Strohm
Originaltitel: 8th Confession
Originalverlag: Hachette, New York 2009
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-37232-4
Erschienen am  19. December 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Noch geheimnisvoller – noch spannender – noch unerwarteter!

Von: Azyria Sun

23.06.2021

Worum geht’s? Ein Serienmörder bringt die Reichen San Franciscos um. Doch es gibt keinen Hinweis auf Mord – keine Wunden, keine blutigen Tatorte, kein Gift – nichts. Wer ist der geheimnisvolle Täter? Und auf den Straßen wird ein Obdachloser grausam hingerichtet. Wer ist er? Was hat er getan, der doch von allen als Bagman Jesus verehrt wird? Meine Meinung: In „Das 8. Geständnis“ wartet James Patterson wieder mit zwei parallelen, spannenden Fällen auf. Zum einen werden mehrere reiche Einwohner umgebracht und Lindsay und ihr Partner Rich werden auf die Fälle angesetzt. Zum anderen ermittelt diesmal Cindy auf den Straßen. Ihr Ziel ist es, den oder die Mörder von Bagman Jesus zu finden. Der Schreibstil ist wieder absolut mitreißend. Es ist spannend, es ist unvorhergesehen und es macht einfach Spaß zu Lesen! Es beginnt wieder mit Yuki und einem Gerichtsprozess – die Arme hat wirklich Pech und in den letzten Büchern eine Reihe von Verlusten einzustecken. Dafür lernt sie diesmal jemanden kennen – doch ob das von Erfolg gekrönt ist? Und diesmal erleben wir auch mehr von Cindy, die in den Bänden zuvor eher die Journalistin neben bei war, als wirklich eine der Hauptdarstellerinnen. Diesmal erhält sie ihren eigenen Fall, der allerdings anders endet, als erhoffe. Zudem kommt sie Rich näher – was wohl Lindsay davon hält? Diese hat mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Eine Reihe von Morden – und keiner weiß, wie die Morde vonstattengehen, bis einer ihrer Kollegen ähnliche Fälle aus dem Jahr 1982 aus den Archiven zieht, die dann endlich die erhoffte Spur bringen. Und am Ende erleben wir auch endlich, wie es mit ihr und Joe weitergeht! Die Fälle selbst sind absolut spannend! Und sowohl die Darstellung des Lebens auf den Straßen von San Francisco, als auch das Leben der Schönen und Reichen. Absolut eindrucksvoll beschrieben. Genial, wie Patterson die Unterschiede zwischen Reich und Arm darstellt. Die Armenküche. Die Villen. Und mittendrin die Fälle, die teilweise Arm und Reich verbinden. Es ist wieder spannend von Anfang bis zum Ende. Es beginnt mit einer Explosion, geht über mehrere rasante und halsbrecherische Verfolgungen und endet mit einem Plottwist, den ich so nicht mehr erwartet hätte. Absolut genial und mitreißend bis zur letzten Seite! Fazit: Im 8. Fall, „Das 8. Geständnis“, lässt James Patterson sowohl Lindsay als auch Cindy in je einem Fall ermitteln. Es ist schön, dass auch Cindy diesmal eine herausragende Rolle einnimmt, da sie in den letzten Folgen doch etwas zu kurz kam. Beide Fälle waren diesmal spannend, unvorhersehbar. Es gab mehrere Plottwists und die Lösung war absolut unerwartet, aber doch so logisch wie genial! Das Buch hat mich mitgerissen bis zur letzten Seite. 5 Sterne von mir für diese mehr als spannende Folge um Lindsay Boxer und die Mädels aus dem Women’s Murder Club!

Lesen Sie weiter

8. Band des Women´s Murder Club

Von: Kerry

01.03.2015

Eines Morgens im Mai explodiert ein zum Drogenlabor umgebauter Schulbus in San Francisco, 10 Menschen sterben. Am gleichen Tag werden die Leichen eines reichen Ehepaares gefunden und Reporterin Cindy "stolpert" über die Leiche eines Obdachlosen. Lindsay wird von ihrem Chef auf den Fall der Ermordung des Ehepaares angesetzt. Es sieht so aus, als wenn beide im Schlaf gestorben wären, doch beide waren erst Mitte 30 und körperlich bei sehr guter Gesundheit. Lindsay ist ratlos, woran die Beiden gestorben sein könnten und vertraut darauf, dass Pathologin Claire des Rätsels Lösung findet. Doch auch Claire kann bei der Autopsie keinerlei Befunde finden ... Lindsay und ihr Team tappen im Dunkeln. Cindy hingegen wittert um den Obdachlosen, den sie gefunden hat, eine große Story, denn dieser wurde von den anderen Obdachlosen wie ein Heiliger verehrt. Jedem hat er geholfen, jeder ist für seine Hilfe dankbar, keiner sieht einen Grund, warum er ermordet wurde. Cindy lässt nicht locker, sie will wenigstens herausfinden, wer der junge Mann war, der so brutal ermordet wurde. Auch bittet sie Lindsay und ihr Team um Hilfe bei der Aufklärung des Mordfalles. Doch Cindy weiß auch, der Tod eines Obdachlosen hat keine hohe Priorität, sie muss selbst ermitteln, zumal immer mehr wohlhabende Leute ermordet aufgefunden werden. Wird es der Women`s Murder Club dieses Mal schaffen, den Mörder dingfest zu machen oder verlaufen sich die Ermittlungen, bei solch einer geringen Spurenlage, im Sande? Zumal alle Mitglieder des Women`s Murder Club privat gerade turbulente Zeiten haben. Als großer James-Patterson-Fan und auch eifrige Leserin der Women´s-Murder-Club-Reihe war natürlich auch dieses Buch wieder ein MUSS für mich. Auch in diesem Buch ging es wieder Schlag auf Schlag zu, sodass weder die Protagonisten, noch der Leser zur Ruhe kommen. Wie gewohnt sind die Kapitel kurz gefasst, sodass sich das Buch ohne Unterbrechungen und Ermüdungserscheinungen lesen lässt. Besonders angetan war ich dieses Mal von den vielen privaten Turbolenzen bei den Mitgliedern des Women´s Murder Club, sodass ich diesmal mehr Privates über sie erfahren habe. Wie gewöhnlich konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und habe es an einem Abend ausgelesen. Auf jeden Fall bin ich schon jetzt auf den 9. Band dieser Reihe "Das 9. Urteil" gespannt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

James Patterson, geboren 1947, war Kreativdirektor bei einer großen amerikanischen Werbeagentur. Seine Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross machten ihn zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt. Auch die Romane seiner packenden Thrillerserie um Detective Lindsay Boxer und den »Women's Murder Club« erreichen regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. James Patterson lebt mit seiner Familie in Palm Beach und Westchester County, N.Y..

Weitere Informationen finden Sie unter: www.jamespatterson.com

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Virtuos verknüpft James Patterson seine einzelnen Handlungsstränge und schürt den Spannungsbogen bis ins Unerträgliche.«

dapd (02. September 2010)

„James Patterson bleibt einmal mehr sich und seinen vier Mädels treu. Und das ist gut so.“

Wiener Zeitung (25. February 2011)

Weitere Bücher des Autors