Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was, wenn deine Beschützer die Täter sind? Ein Fall für Detective Lindsay Boxer und den Women's Murder Club!

Lindsay Boxer und ihre Freundinnen feiern gemeinsam den Geburtstag der Gerichtsmedizinerin Claire Washburn, doch die Party endet vorzeitig, als Lindsay an den Ort eines grausamen Verbrechens gerufen wird. Eine Frau wurde am helllichten Tag in der Öffentlichkeit ermordet, getötet mit zahlreichen Messerstichen. Zeugen gibt es keine. Als dann auch noch schockierendes Videomaterial auftaucht, auf dem man eine Gruppe von Cops Raubüberfälle begehen sieht, ist San Francisco in Aufruhr. Die Täter tragen Masken und gehen äußerst brutal vor. Wer sich ihnen in den Weg stellt, stirbt. Jeder könnte dahinterstecken, auch Lindsays Kollegen ...


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Leo Strohm
Originaltitel: 14th Deadly Sin (Women's Murder Club 14)
Originalverlag: Little, Brown & Co., New York 2015
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0839-6
Erschienen am  16. December 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: San Francisco, Vereinigte Staaten von Amerika

Rezensionen

Ein neuer Todfeind für Lindsay

Von: Azyria Sun

22.03.2022

Worum geht’s? Eine Gruppe aus Maskierten in den Jacken des SFPD begeht mehrere Raubüberfälle. Doch sind es wirklich Polizisten, die dahinterstecken? Lindsay Boxer und ihr Team nehmen die Ermittlungen auf und das Ganze endet für Lindsay persönlicher, als sie es sich in ihren schrecklichsten Alpträumen hätte ausmalen können. Meine Meinung: Mit „Das 14. Verbrechen“ schickt James Patterson Lindsay Boxer in ihrer Thrillerserie auf weitere Fälle. Und ich muss sagen: Patterson ist wirklich unglaublich! Er schreibt und schreibt und obwohl er so viele Bücher herausbringt, ist dennoch immer wieder eine Überraschung dabei und es wird nie langweilig. Die kurzen Kapitel machen das Ganze äußerst lebendig, wie Szenenwechsel in einem Film. Dann der Perspektivwechsel zwischen der dritten Person und den Teilen aus Lindsays Sicht. Auch das gefällt mir gut. Der Women’s Murder Club ist mir richtig ans Herz gewachsen. Besonders gut in diesem Teil gefallen mir die Szenen vor Gericht, bei denen Yuki diesmal die Seiten gewechselt hat und gegen die Stadt und die Polizei klagt. Dann haben wir es hier mit mehreren Fällen zu tun, die teilweise zusammenhängen und teilweise auch nichts miteinander zu tun haben. Aber selbst hier hat sich Patterson gesteigert. Alle Fälle an sich sind mitreißend und hier kommt mir wirklich nichts zu kurz. Es ist an allen Fronten spannend bis zuletzt. Und auch die persönliche Note ist wieder mit dabei. Cindy, inzwischen als Autorin auf Tournee um ihr Buch zu promoten, kommt Richie wieder näher. Lindsay und Joe haben eine typische aber unheimlich gefühlvolle Beziehung – ich bin mir fast sicher, dass in einem der nächsten Bände Julie ein Geschwisterchen bekommen wird. Und Yuki ändert hier mit dem neuen Job ihr komplettes Leben, was kurzfristig einen Keil zwischen Brady und sie treibt, aber auch die beiden sind einfach unzertrennbar. Die Fälle selbst sind unheimlich gut aufgebaut. Es fängt langsam an, wir sind bei den Ermittlungen dabei, kommen mit Lindsay und ihren Kollegen den Tätern immer näher. Die Szene mit Joe – insbesondere die Küchenszene mit den Muffins – fand ich einfach nur genial! Wenn ihr an der Stelle seid, werdet ihr wissen, was ich meine. Das ist so typisch Joe! Und dann das Ende! Es kracht an allen Ecken und Enden und dann ist doch alles gut und der Fall bzw. die Fälle sind gelöst – wäre da nicht der Cliffhanger mit dem Anruf am Schluss, der für Lindsay alles nochmal komplett ändert. Ein weiterer gelungener Teil und ich bin froh, dass ich nicht warten muss sondern direkt mit dem nächsten Band weitermachen kann! Fazit: Mit „Das 14. Verbrechen“ setzt James Patterson seine geniale Thrillerserie um Lindsay Boxer fort und steigert sich sogar nochmals, was Komplexität und Spannung angeht. Auch diesmal haben wir es mit mehreren Fällen zu tun, die aber alle spannend und umfassend aufgebaut wurden, ohne dass einer davon zu kurz kam. Und wir durften wieder mit Yuki vor Gericht – auch das gefällt mir immer wieder besonders gut. Dann die persönliche Komponente, dass wir die Mädels aus dem Women’s Murder Club noch ein bisschen besser kennenlernen dürfen, immer wieder schön! Ich mag die Gruppe der vier Freundinnen und die Spannung und die Fälle in dem Buch, an denen die LeserInnen Teil der Ermittlungen sein dürfen. Dann der gemeine Cliffhanger am Schluss – zum Glück habe ich den nächsten Teil bereits griffbereit! 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung von mir!

Lesen Sie weiter

Das ist kein gewohnter Patterson

Von: Kleine_Leseecke

26.06.2020

Hier hat James Patterson sich ein faules Ei gelegt. Mitten in der Handlung hört das Buch auf. Gut 10% des Buches sind Leseprobe für ein anderes Werk. Fiel dem Autor hier nichts mehr ein? Dann sollte die Reihe so langsam enden. Aber diese Aneinanderreihung unzusammenhängender "Geschichten" ist einfach nicht das, was man von einem Patterson erwartet.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

James Patterson, geboren 1947, war Kreativdirektor bei einer großen amerikanischen Werbeagentur. Seine Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross machten ihn zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt. Auch die Romane seiner packenden Thrillerserie um Detective Lindsay Boxer und den »Women's Murder Club« erreichen regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. James Patterson lebt mit seiner Familie in Palm Beach und Westchester County, N.Y..

Weitere Informationen finden Sie unter: www.jamespatterson.com

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autoren