Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Amélie Cordonnier

Die Entscheidung

Roman

(8)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine kleine Familie in Paris. Ein scheinbar normales Leben. Sieben Jahre hat die Idylle gehalten. Aurélien hat versprochen, dass er sich ändert. Dann passiert es wieder - an einem Wochenende, das sie mit ihren beiden Kindern fern von Paris in der Normandie verbringen, in dem alten Ferienhaus von Auréliens Großtante. Worte, so scharf und so verletzend wie Rasiermesser. Sie weiß, dass ihm wenig später alles leidtut. Sie weiß, dass ihre Kinder ihren Vater brauchen. Und sie weiß zugleich, dass es so nicht weitergehen kann.


Aus dem Französischen von Amelie Thoma
Originaltitel: Trancher
Originalverlag: Flammarion
eBook epub (epub), ca. 176 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-24893-2
Erschienen am  12. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Entscheidung"

Ein Moment der Unachtsamkeit
(1)

Vincent Message

Ein Moment der Unachtsamkeit

Nach einer wahren Geschichte
(8)

Delphine de Vigan

Nach einer wahren Geschichte

Liebe ist ein Bauchgefühl

Victoria Brownlee

Liebe ist ein Bauchgefühl

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Virginie Grimaldi

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Geschichte einer Ehe
(2)

Geir Gulliksen

Geschichte einer Ehe

Aufruhr in mittleren Jahren
(2)

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Die Wurzel alles Guten
(2)

Miika Nousiainen

Die Wurzel alles Guten

Oh, William!

Elizabeth Strout

Oh, William!

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens
(5)

Vina Jackson

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Abendrot

Lucy Foley

Abendrot

Der gewendete Tag
(5)

Marcel Proust

Der gewendete Tag

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

Das Meisterstück

Anna Enquist

Das Meisterstück

Das rote Haus

Mark Haddon

Das rote Haus

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit
(3)

Pippa Wright

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit

Rezensionen

Bewegend und wichtig

Von: Heidelperle

26.12.2021

Sehr viel kann und möchte ich zu diesem Buch nicht sagen. Mit diesem Buch hat die Autorin eine unglaublich realitätsnahe und bewegende Geschichte geschrieben, die die Gefühle und Gedanken einer Frau, die in häuslicher Gewalt und einer sehr toxischen Beziehung lebt, erzählt. Die häusliche Gewalt spiegelt sich hier jedoch nicht in physischer Gewalt sondern in psychischer wider, mit “Worten so scharf wie Rasiermesser”. Das Besondere an diesem Roman ist jedoch, dass man selbst in die Rolle eben jener Frau schlüpft, denn die Autorin spricht den Leser per Du direkt an. Dies ist ein interessanter und eigentümlicher Stil, den ich so noch in keinem anderen Buch gelesen habe. Dadurch erlebte ich die Geschichte wesentlich intensiver, als wenn sie nur durch eine beliebige Protagonistin erzählt werden würde. Auf knapp 170 Seiten tauchen wir ein in diese Gedankenwelt, verstehen nicht, wieso der Mann uns das antut und treffen schlussendlich die für uns beste Entscheidung. Zumindest glauben wir das. Das Ende bleibt relativ offen, dies möchte ich aber nicht vorweg nehmen. Dieser Roman ist nicht dafür gemacht, zu diskutieren, wenn nicht alle Beteiligten der Diskussion ihn auch gelesen haben. Dafür würde es zu viel vom Leseerlebnis wegnehmen. Daher gibt es für die 170 Seiten auch keine allzu ausführliche Buchbesprechung von mir. Wer den Roman gelesen hat und sich darüber austauschen möchte, kann sich aber natürlich gerne bei mir melden. Ich spreche jedenfalls eine klare Leseempfehlung aus, jedoch möchte ich auch betonen, dass man in guter Verfassung sein sollte, um dieses intensive Erlebnis aushalten und lesen zu können, jedenfalls meiner Empfindung nach. Auch wenn der Roman durchaus starker Tobak ist, kann man ihn trotzdem gut an einem Tag lesen, da der gewählte Stil und die knappe Seitenzahl nicht viel Zeit zum Lesen lassen. Dafür bleibt die Geschichte aber umso stärker im Gedächtnis hängen. Abschließend kann ich nur sagen, dass dieses Buch wirklich etwas besonderes ist und ich finde, dass jeder, der sich für solche Themen interessiert oder womöglich sogar selbst davon betroffen ist, diesen Roman lesen sollte. Seid euch allerdings bewusst, dass er durchaus triggern kann.

Lesen Sie weiter

„Die Entscheidung“ - ganz große Emotion!

Von: myautumnofbooks

01.12.2021

Es handelt sich bei „Die Entscheidung“ um ein ernstes Thema: Um die schwere Entscheidung, einer toxischen Beziehung zu entkommen - und die Kraft dafür aufzuwenden, diesen Schritt zu gehen, wenn einen doch so viel zurückhält. Angefangen mit Cordonniers besonderem Schreibstil: Der Text richtet sich an „dich“ und schafft damit eine besondere Nähe und löst eine tiefe Betroffenheit aus. Aurélien als ‚dein‘ Mann ist ‚deine‘ große Liebe, mit dem du alles erlebt hast. Er hat dich begleitet durch deine Depression, ist der Vater deiner Kinder und du liebst ihn. Doch er hat eine andere Seite: Eine Seite tief verletzender, psychischer Gewalt, die dich zeichnet. Er macht dich nieder und gibt dir das Gefühl, nichts wert zu sein: Nach dem Höhepunkt folgt der nächste tiefe Fall. Ein Wechselbad der Gefühle, eine innere Zerrissenheit, die du als LeserIn mitfühlst. Der Roman mag durch kurze Sätze und ausschweifende Ausführungen nicht sehr leicht zu lesen zu sein, hat aber dadurch eine Tiefe an Emotionen, die absolut besonders ist. Für mich handelt es sich bei „Die Entscheidung“ um ein ganz besonderes Stück Literatur, was eine so reale und menschliche Thematik behandelt - und die man tief nachempfinden kann. Eine Entscheidung, die man mit Herz und Kopf treffen muss, gelungen in einen kurzen Roman gepackt - für mich ganz tolle Literatur.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Amélie Cordonnier

Amelie Cordonnier ist Journalistin. Ihr literarisches Debüt »Die Entscheidung« wurde in Frankreich vielbeachtet und hochgelobt. Sie lebt mit ihrer Familie in Paris.

Zum Autor

Amelie Thoma

Amelie Thoma übersetzt Literatur aus dem Französischen, u. a. Texte von Marc Levy, Joël Dicker, Françoise Sagan und Simone de Beauvoir.

Zur Übersetzerin