Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Victoria Brownlee

Liebe ist ein Bauchgefühl

L'amour toujours! Eine Liebeskomödie mit französischem Flair.
Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Charmant, sinnlich und très français – wie eine Reise nach Paris.« NINA GEORGE

Eine junge Frau in Paris und zwei Feinschmecker: Bei dieser »Fromage-à-trois« ist einer zu viel ...
Als Ellas Beziehung nach acht Jahren in die Brüche geht, will die junge Australierin ganz neu anfangen. Sie kündigt ihren Job und fliegt einem spontanen Impuls folgend nach Paris. Als sie die Fromagerie von Serge betritt, ist es sofort um sie geschehen – sowohl was den Käse, als auch Serge betrifft. Ella beschließt, ein Jahr lang jeden Tag eine neue Käsesorte zu probieren und darüber einen Blog zu schreiben. So trifft sie auch den charismatischen und unverschämt attraktiven Restaurantkritiker Gaston. Doch zwei Männer sind bekanntlich einer zu viel, und während ihr turbulentes Jahr in der Stadt der Liebe sich dem Ende zuneigt, muss Ella sich entscheiden ...

»Eine bezaubernde Liebeskomödie mit französischem Flair.«

Buch aktuell (15. February 2019)

Aus dem Englischen von Silvia Kinkel
Originaltitel: Fromage à Trois
Originalverlag: Quercus
eBook epub (epub), 4 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-23346-4
Erschienen am  18. February 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Liebe ist ein Bauchgefühl"

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Virginie Grimaldi

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Sommerhaus zum Glück

Anne Sanders

Sommerhaus zum Glück

Heidesommerträume

Silvia Konnerth

Heidesommerträume

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Katers wundersame Reise
(6)

Laura Trompette

Katers wundersame Reise

Zartbitter ist das Glück

Anne Østby

Zartbitter ist das Glück

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Abendrot

Lucy Foley

Abendrot

Ein Moment der Unachtsamkeit
(1)

Vincent Message

Ein Moment der Unachtsamkeit

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Winterzauber an der Seine

Mandy Baggot

Winterzauber an der Seine

Das Funkeln einer Winternacht

Karen Swan

Das Funkeln einer Winternacht

Die gepflegten Neurosen der Mademoiselle Claire
(1)

Sophie Bassignac

Die gepflegten Neurosen der Mademoiselle Claire

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens
(5)

Vina Jackson

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Love from Paris
(7)

Alexandra Potter

Love from Paris

Bretonischer Zitronenzauber

Hannah Luis

Bretonischer Zitronenzauber

Luisa und die Stunde der Kraniche

Tania Krätschmar

Luisa und die Stunde der Kraniche

Pasta d’amore - Liebe auf Sizilianisch

Lucinde Hutzenlaub

Pasta d’amore - Liebe auf Sizilianisch

Rezensionen

Eine Ode an Paris

Von: Sarah

28.03.2020

Ein Jahr lang jeden Tag eine neue Käsesorte probieren. Das ist die Aufgabe, die sich die junge Australierin Ella in Paris stellt. Dass sie dabei nicht nur viel über Käse, sondern auch über die Liebe lernt, versteht sich quasi von selbst. Nachdem ich letztes Jahr nach fast 20 Jahren wieder in der Stadt der Liebe war, bin ich zu einem kleinen Paris-Fan geworden. Bücher, die in dieser zauberhaften Stadt spielen, stehen also bei mir derzeit Hoch in Kurs. Dazu fand ich die Idee, einen Blog über verschiedene Käsesorten zu schreiben, sehr interessant, sodass der Roman auf meiner Wunschliste landete. Die Geschichte Ella lebt in Australien in eine glücklichen Beziehung mit Paul. Zumindest denkt sie das und sieht alle Anzeichen dafür, dass ihre Beziehung zunehmend ernster wird: Aber Schritt für Schritt begann ich die Freuden zu erkennen, ein wunderschönes Zuhause und ein zuverlässiges Auto zu haben, einen sicheren Job und ein festes Einkommen. Und ich schwöre, während ich mit ihm auf diesem provisorischen Bett saß hörte ich meinen Uterus johlen. S. 12 Leider hat Paul nicht die gleichen Absichten. Er lässt Ella sitzen und will auf einen Selbstfindungstrip gehen. Ella wiederum ist erst in Schockstarre, doch beschließt dann, das Beste aus der Situation zu machen und für ein Jahr nach Paris zu gehen. Ich würde meine verlorene Liebe beklagen (…) umgeben von Wein, Käse und der schönsten Stadt der Welt. Darüber hinaus sprach ich ein bisschen Französisch. Je parle un petit pois de français, dachte ich zuversichtlich und merkte gar nicht, dass ich “eine kleine Erbse” gesagt hatte, statt ein kleines bisschen. Egal, es fühlte sich richtig an. S. 50 In Paris angekommen, entdeckt Ella eine kleine Fromagerie – und den süßem Betreiber. Sie beschließt fortan ein Jahr lang jeden Tag eine neue Käsesorte auszuprobieren – und darüber zu bloggen. In diesem Jahr lernt sie in der Tat nicht nur zahlreiche neue Käsesorten kennen, sondern verliebt sich auch in die Stadt an der Seine . Dass in der Stadt der Liebe natürlich auch noch neben Serge, dem Betreiber der Fromagerie, der eine oder andere Mann hinzukommt, erklärt sich von selbst. Cover von “Liebe ist ein Bauchgefühl”. Cover: Goldmann Verlag Meine Meinung Hach, Paris, je t’aime! Dieser Roman ist eine wahre Ode an die Stadt der Liebe. Wer noch nicht dort war, möchte spätestens nach Lesen des Romans mit Sicherheit hin. Meine Paris Erinnerungen wurden durch den Roman auf jeden Fall wieder zum Lebe erweckt. Die Geschichte rund um Ella fand ich sehr gelungen, zumal die Figur Ella dem Leser gute Möglichkeiten zur Identifikation bietet. Die Idee, ihre Käse-Abenteuer auf einem Blog festzuhalten, stoßen bei mir als Bloggerin natürlich auf große Begeisterung: Ich postete das Sainte-Maure-Foto mit der Bildunterschrift: Käse Nummer 1 meiner Wette, 365 Käsearten an 365 Tagen zu essen. Folgt meinen Abenteuern, während ich mich durch die stinkendsten, klebrigsten und hässlichsten französischen Käse arbeite. S. 129 Ella und die Männer sind natürlich auch eine amüsante Geschichte, die den Roman spannend macht. Gleich zu Beginn ist da Serge, den der Leser auf dem Plan hat, Ella aber noch lange nicht. Im Laufe der Geschichte taucht dann noch Gaston, ein Restaurantkritiker, auf, der Ella ebenfalls schöne Augen macht und zu guter Letzt wird auch Paul, ihr Ex aus Australien, noch eine Rolle spielen. Bleibt nur die Frage, wer am Ende derjenige ist, der sie “mein Mädchen” (S. 331) nennt. Fazit Ein Roman, der das französische Lebensgefühl perfekt zum Leser bringt.

Lesen Sie weiter

Wenn Käse dein Leben verändert

Von: Bücher in meiner Hand

15.02.2019

Die Idee, die Protagonistin 365 Tage lang 365 verschiedene Käsesorten zu probieren, fand ich so genial, dass ich diesen Roman sofort lesen musste. Eine Warnung voraus: wer die französische Sprache und Käse nicht mag, sollte die Hände vom Buch lassen. Alle anderen lesen das Buch bitte erst, nachdem ihr euch direkt nach dem Buchkauf in einem guten Käseladen mit Käse eingedeckt und eine Flasche Wein aus dem Keller geholt habt. Das Buch macht Hunger auf Käse. Garantiert. Nach der überraschenden Trennung von ihrem Partner Paul entschliesst sich Ella dort weiter zu machen, wo sie Paul kennen lernte. In Paris, bei einem Picknick mit Käse. Dass diese eine Sorte, die Paul damals in den Himmel lobte, zwar gut, aber nicht das Nonplusultra ist und es in Frankreich unzählige verschiedene und viel bessere Käsesorten gibt, wird der Australierin Ella erst bewusst, als sie einen Käseladen betritt und Inhaber Serge ihr vorschwärmt. Ella ist begeistert von Serges Wissen und lässt sich auf eine Wette ein - ein Jahr lang jeden Tag eine ihr bisher unbekannte Käsesorte zu geniessen. Die Idee gefällt ihr; mir, wie oben schon geschrieben, auch. Zeit genug hat Ella sowieso, denn mit ihrem Wochenendjob ist sie nicht ausgelastet. Eine Arbeitsstelle und eine Wohnung zu finden, scheint in Paris ein Ding der Unmöglichkeit zu sein und so nimmt sie erstmal was sich ihr auf die Schnelle anbietet. Ich fand es toll, wie Ella sich nicht zu schade ist, Hilfsjobs anzunehmen und bereit ist, sich auf Neues einzulassen und dabei nicht zu jammern, sondern das Jahr Auszeit geniessen will, so gut wie möglich. Wir erleben Ella bei ihrer Arbeits- und Wohnungssuche, bei Spaziergängen durch die Stadt, sehen wie sie Freundschaften schliesst und sich verliebt. In Käse. Und in einen Mann, der kaum etwas über sich erzählt - das wird interessant... "Liebe ist ein Bauchgefühl" ist eine Geschichte über Paris, Käse und die Liebe. Gespickt mit gut ausgearbeiteten Charakteren, die gerade nur das Nötigste verraten wie Gaston oder Clothilde, und vielen Nationalitäten wie Barrista Chris, ein Australier wie Ella, oder Chef Tom, ein Schotte. Der Roman ist flott zu lesen und macht Spass und gute Laune. Ein "easy and funny reading" wie die Australier wohl sagen würden. Ich mag Bücher mit ungewöhnlichen Ideen, das hier ist so eins. Der französische Titel, "Fromage a Trois" ist ein Wortspiel und damit zwar schwer übersetzbar, aber ein bisschen mehr "Käse" hätte es ruhig auch im deutschen Titel haben dürfen. Nur vom Cover und Titel allein wird niemand auf die Idee kommen, dass hier alles Käse ist. Pardon, dass es um Genuss geht, um die Liebe zu Käse und die Entdeckung der richtigen, echten Liebe zwischen zwei Menschen. Fazit: Leichte lockere histoire d'amour - die ideale Wohlfühllektüre für frankophile Käsefans. 5 Punkte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Victoria Brownlee stammt aus Melbourne, Australien. Sie arbeitet als freie Journalistin und schreibt über Essen, Reisen und allgemeine Lifestyle-Themen. Nach einigen Jahren als Redakteurin bei »Time Out Shanghai« lebt sie nun in Paris und lässt sich dort zu ihren bezaubernden Romanen inspirieren.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Der ideale Roman für Frühlingsträumereien.«

Südthüringer Zeitung (13. March 2019)

Weitere E-Books der Autorin