Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Francesca Barra

Der Zauber eines Sommers

Roman

(5)
eBook epub
6,99 [D] inkl. MwSt.
6,99 [A] | CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wilde Landschaft, wunderschöne Küsten und ein folgenreiches Wiedersehen ...

Sommer, das ist die Zeit der Freiheit und des schwerelosen Glücks. Nicht so für Giulia und Lorenzo, denn die beiden müssen zwei lange Monate in Maratea verbringen, der Heimat ihrer Mutter, zu der sie keinerlei Bezug haben. Doch selbst sie bleiben nicht unberührt vom Zauber des Südens und der traumschönen Landschaft, wo wilde Lakritze wuchert und das tiefe Purpur des Oleanders leuchtet. Aber auch hier, mitten im Paradies, warten dunkle Erinnerungen, die von einer Liebe erzählen, die vor vielen Jahren drei Schwestern entzweit hat ...


Aus dem Italienischen von Ingrid Ickler
Originaltitel: L'estate più bella nostra vita
Originalverlag: Garzanti, Milano 2017
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22250-5
Erschienen am  15. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Zauber eines Sommers"

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Die Zufällige

Ali Smith

Die Zufällige

Die Chocolatière

Jan Moran

Die Chocolatière

Land der Freiheit

Paullina Simons

Land der Freiheit

Mein italienischer Vater

Anika Landsteiner

Mein italienischer Vater

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit
(3)

Pippa Wright

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

How to kill your family

Bella Mackie

How to kill your family

Mitten in der Nacht
(3)

Nora Roberts

Mitten in der Nacht

Liebe ist tomatenrot

Ursi Breidenbach

Liebe ist tomatenrot

Die Kunst des Fallens
(2)

Danielle McLaughlin

Die Kunst des Fallens

Miss Veronica und das Wunder der Pinguine

Hazel Prior

Miss Veronica und das Wunder der Pinguine

Die Wurzel alles Guten
(2)

Miika Nousiainen

Die Wurzel alles Guten

Aufruhr in mittleren Jahren
(2)

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Das Meisterstück

Anna Enquist

Das Meisterstück

Acht Berge

Paolo Cognetti

Acht Berge

Der Duft der weißen Kamelie
(3)

Roberta Marasco

Der Duft der weißen Kamelie

Das Geheimnis meiner Mutter
(2)

Clare Swatman

Das Geheimnis meiner Mutter

Das rote Haus

Mark Haddon

Das rote Haus

Rezensionen

Der etwas andere Italien-Roman

Von: Qultur-HH

15.08.2019

Die drei Schwestern Ida, Beatrice und Rossella könnten kaum unterschiedlicher sein und gehen dementsprechend anders mit der Enge und Rückständigkeit des kleinen Bergdorfs in der Basilikata, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, um. Beatrice sehnt sich nach der Freiheit einer großen Stadt, nutzt die erstbeste Gelegenheit, um mit Salvatore zum Studieren wegzuziehen. Dass sie damit ihre Schwester Rossella, die in Salvatore verliebt ist, tief verletzt, ist ihr egal. Rossella bleibt im Dorf, ebenso wie Ida. In der ersten Hälfte des Romans „Der Zauber eines Sommers“ erzählt Autorin Francesca Barra („Ein italienischer Sommer“) nacheinander aus Sicht der drei Mädchen bzw. Frauen. Ruhig und reflektierend wird das Schicksalhafte, das Enge, das Immergleiche, Nicht-Änderbare des Dorflebens deutlich – und wie unterschiedlich die drei Schwestern damit umgehen. In der zweiten Hälfte geht es um die nächste Generation: Beatrices Stadtkinder Giulia und Lorenzo müssen zu ihren Großeltern in das kleine Provinznest in der Basilikata reisen und finden das gar nicht toll. Mit der Dorfjugend, ihrem Cousin und ihrer Cousine können sie zunächst nichts anfangen. Doch gemeinsam beschließen sie, das Familiengeheimnis zu lüften. Warum sind die drei Schwestern zerstritten? Wieso ist Giulias und Lorenzos Mutter eine Geächtete? Und plötzlich scheinen die Jugendlichen aus dem Dorf gar nicht mehr so blöd zu sein … Francesca Barra erzählt einfühlsam die tragische Familiengeschichte. Wer einmal in den kleinen Bergdörfern der Basilikata war, kann sich gut vorstellen, dass sich solche Geschichten zuhauf zugetragen haben. Ein Italien-Roman der besonderen Art – einer, in dem es nicht um „la dolce vita“, Genuss und Essen geht, sondern um Entbehrungen, den abgehängten Süden und starke Familienbande. Wunderbar!

Lesen Sie weiter

Sommer in der Basilikata

Von: mareike_liest

02.08.2019

Der Zauber eines Sommers.. allein der Titel ist schon schön. Genauso wie die dazugehörige Geschichte: Ida, Beatrice und Rosella sind Schwestern, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie wohnen in einem sehr kleinen Ort in der Basilikata. Hier gibt es nicht viel, was den Alltag interessant macht und vor allen Dingen Beatrice sehnt sich nach der grossen weiten Welt. Mit ihren hohen Ansprüchen und ihrer Ignoranz zerstört sie das Glück ihrer Schwester Rosella. Doch das Karma vergisst nie... Jahre später schickt Bea ihre Kinder den Sommer über zu ihren Eltern. Was anfangs schwierig ist, da bisher kein Kontakt bestand und die beiden andere Pläne für ihre Ferien hatten. Doch nach und nach nähert man sich an und die alten Familiengeschichten kommen ans Tageslicht.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Francesca Barra

Francesca Barra wurde in Policoro, einem Ort in der Provinz Matera, geboren. Sie arbeitet als Drehbuchautorin und freie Journalistin für Film, Fernsehen und Radio sowie für diverse Printmedien. Ein italienischer Sommer ist ihr erster Roman auf Deutsch.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin