Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Hazel Prior

Miss Veronica und das Wunder der Pinguine

Roman

Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Bestseller aus Großbritannien über das Leben, die Liebe und die Rettung der Pinguine.

Die 86-jährige Veronica McCreedy lebt entfremdet von ihrer Familie in einem großen Anwesen an der schottischen Küste. In letzter Zeit fragt sich die rüstige alte Dame oft, was sie noch mit ihrem Leben – und ihrem Vermögen – anfangen soll. Als sie eines Abends im Fernsehen eine Sendung über eine Kolonie bedrohter Adeliepinguine in der Antarktis sieht, ist Veronica zutiefst beeindruckt und fasst einen tollkühnen Plan: Sie wird den Pinguinen in der Antarktis einen Besuch abstatten. Und Veronica wird sich nicht von ihrem Vorhaben abbringen lassen, auch nicht von dem Forscherteam, bei dem sie sich einzuquartieren gedenkt ...

»Witzig, bittersüß und einfach originell.«

Daily Express

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Thomas Bauer
Originaltitel: Away with the Penguins
Originalverlag: Transworld
Paperback , Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-49205-3
Erschienen am  15. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Herzensbuch

Von: maedchenausberlinliest

16.05.2022

Das Buch habe ich schon so oft hier gesehen und hatte hohe Erwartungen. Diese wurden mehr als übertroffen. Die Geschichte rund um die 86-jährige Veronica McCreedy, die eine harte Schale aber einen weichen Kern hat, ist so toll beschrieben. Die alte Dame ist stark von sich überzeugt und bleibt beharlich, als sie sich in den Kopft setzt in die Antarktis zu einem Foschungsteam zu reisen. Bevor sie ihre Reise in die Antarktis antritt, macht sie noch ihren Enkel Patrick ausfindig. Patrick ist ihr einzig lebender Angehöriger, der an einem Tag in der Woche in einem Fahrradladen bei seinem Kumpel Gav arbeitet und die restliche Woche auf dem Amt stempeln geht. Durch Tagebucheinträge aus der Teenagerzeit von Veronica lernt Patrick die Geschichte von Veronica kennen und erfährt wieso sie zu dem Menschen geworden ist, der sie heute ist. Das Buch beeinhaltet auch wichtige Themen wie Klimwandel, das Älterwerden und die Bedeutung von Familie und Gesellschaft. Es war einfach wunderschön zu lesen, wie sich Veronica und auch Patrick öffnen und Gefühle zu lassen. Und die ganzen Beschreibungen rund um die Pinguine fand ich einfach richtig schön und interessant zu lesen. Ich glaube das Buch ist schon Mitte Mai mein Monatshighlight.

Lesen Sie weiter

So wundervoll wie Pinguine selbst!

Von: Bookminutes

29.03.2022

Liebe Bücherfreunde, ich liebe liebe liebe Pinguine schon mein ganzes Leben, als Kind hatte ich ein riesiges Stofftier — so viel nur am Rande… Als ich also auf das Buch „Miss Veronica und das Wunder der Pinguine“ aufmerksam wurde, musste ich es unbedingt lesen! Und ich wurde nicht enttäuscht — im Gegenteil, ich habe die Geschichte geliebt. 📖 Worum geht es? Die 86-jährige reiche alte Dame Veronica lebt zurückgezogen in ihrem großen Anwesen in Schottland. Eines Abends sieht sie im Fernsehen eine Dokumentation über Adeliepinguine in der Antarktis und über ein Forschungsprojekt. Kurzerhand macht Veronica Nägel mit Köpfen, sie will nach ihrem Ableben das Projekt finanziell unterstützen, allerdings nicht ohne sich vorher ein eigenes Bild zu machen. So macht sie sich auf den Weg in die Antarktis. ⭐️ Ich habe von „Miss Veronica und das Wunder der Pinguine“ eine unterhaltsame Geschichte eben über die Reise einer alten Dame in die Kälte der Antarktis und diverser Stolpersteine erwartet, aber bekommen habe ich so viel mehr. Zum einen lernt man einiges über Pinguine (immer super) und aber auch darüber, wie schwer die kleinen Kerlchen es auch durch Mensch und Klimawandel haben. Zudem ist auch die Geschichte vielschichtiger als ich vermutet hatte, besonders als man mit Veronica in ihre Vergangenheit reist und so mehr über sie als Person und ihre Handlungen erfährt. Die Charaktere sind allesamt sehr liebenswürdig trotz und gerade aufgrund ihrer Ecken und Kanten. Man kann sich gut in Geschichte und Personen hineinversetzen, der Roman ist spannend bis zur letzten Seite und somit von mir eine klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hazel Prior lebt mit ihrem Mann und ihrer rothaarigen Katze im englischen Exmoor. Sie liebt Tiere, ganz besonders Pinguine, und wenn sie nicht schreibt, tourt sie mit ihrer Harfe durch England.

www.hazelprior.co.uk

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Was für eine lustige, leichte, liebevolle Geschichte – flott und modern erzählt (…) Ein Roman (…) wie Zuckerwatte und die literarische Wärmflasche für aktuelle Eiszeitmomente«

Karla Paul (01. December 2021)

»Eine grandiose, lebensbejahende Geschichte!«

Clare Mackintosh

»Ein unterhaltsames, erbauliches Buch, das auch ernste Themen wie Klimawandel, Älterwerden und die Bedeutung von Familie und Gesellschaft behandelt.«

»Berührend und Mut machend.«

Radio 2 Book Club

»Eine warmherzige, hoffnungsvolle Geschichte über das Älterwerden, die Güte der Menschen und den Schutz unseres Planeten.«

Culturefly

»Zaubert ein Lächeln aufs Gesicht.«

Good Housekeeping

»Dieser Feelgood-Roman mit seiner hartnäckigen 86-jährigen Heldin Veronica McCreedy erobert jedes Herz.«

AARP

»Was für eine lustige, leichte, liebevolle Geschichte – flott und modern erzählt. (…) Ein Roman wie Zuckerwatte und die literarische Wärmflasche für aktuelle Eiszeitmomente.«

»Ein sehr vergnüglicher Roman!«

Plus Magazin (06. December 2021)

»Prädikat: Originell und herzerwärmend!«

Top Magazin (28. December 2021)

Weitere Bücher der Autorin