Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Beate Maxian

Ein letzter Walzer

Ein Wien-Krimi

(7)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 15,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein letzter Walzer – dann schließt ein Liebespaar im Wiener Stadtpark für immer die Augen ...

Sarah Pauli, Chefredakteurin beim Wiener Boten, genießt die friedliche Sommeridylle in der Donaumetropole. Doch dann weckt ein mysteriöser Fall ihren Spürsinn: Im Stadtpark werden nach einem Walzerkonzert der Wiener Erfolgsdirigent Marko Teufel und seine heimliche Geliebte erstochen aufgefunden. Die Toten wurden auf einer Parkbank unweit des berühmten Johann-Strauß-Denkmals in Szene gesetzt, in ihren Händen liegt eine blutverschmierte Geige. Sarah, die ein Faible für Symbole und Aberglauben hat, will die Wahrheit herausfinden. Warum wurde hier Wiener Blut vergossen?

»Ein spannender Lesegenuss.«

Wiener Zeitung

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49017-2
Erschienen am  18. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Wien, Österreich

Ähnliche Titel wie "Ein letzter Walzer"

Strandfeuer

Hendrik Berg

Strandfeuer

Beste Freunde

Sharon Bolton

Beste Freunde

Endlich allein
(4)

Sarah Alderson

Endlich allein

Lost Sister
(7)

Jenny Quintana

Lost Sister

The Other Side

Stephen Mullan

The Other Side

Stirb, Schätzchen, stirb
(3)

J.D. Robb

Stirb, Schätzchen, stirb

Böses Erwachen

Deborah Crombie

Böses Erwachen

Acht perfekte Morde

Peter Swanson

Acht perfekte Morde

Maschenmord
(8)

Leonie Kramer

Maschenmord

Die dunkle Spur des Blutes
(2)

Stuart MacBride

Die dunkle Spur des Blutes

Sein teuflisches Herz
(1)

J.D. Robb

Sein teuflisches Herz

Gefrorenes Herz

Line Holm, Stine Bolther

Gefrorenes Herz

Der Tod ist mein
(1)

J.D. Robb

Der Tod ist mein

Das tiefschwarze Herz

Robert Galbraith

Das tiefschwarze Herz

Tödlicher Ruhm
(3)

J.D. Robb

Tödlicher Ruhm

In Rache entflammt
(5)

J.D. Robb

In Rache entflammt

Der Todbringer

Jeffery Deaver

Der Todbringer

Einsam bist du und allein
(8)

Mary Higgins Clark

Einsam bist du und allein

Das Derwischtor
(4)

Ahmet Ümit

Das Derwischtor

Grabkammer
(1)

Tess Gerritsen

Grabkammer

Rezensionen

Wieder ein gelungenes Buch

Von: full_bookshelves

30.09.2022

Meinung: Sarah Pauli ermittelt wieder - sehr zum Leidwesen von Kommissar Martin Stein, der Sarah immer wieder daran erinnert, dass sie Journalistin ist und keine Polizistin. Im Wiener Stadtpark werden die Leichen von Stardirigent Marko Teufel und seiner Geliebten Jasmin Meerath gefunden. Schön in Szene gesetzt und mit einer Geige - doch nicht Markos Geige. Gleich zu Beginn fragt Martin Stein bei Sarah nach, welche Symbolik die Geige und das Inszenieren der Leichen haben könnte. Sarah ist bekannt dafür, ein unendliches Wissen für Symbolik, Mystik und co zu haben. Der erste Verdacht fällt (natürlich) auf die Ehefrau des Toten. Doch ist es so einfach? Das Buch hat viele spannende Wendungen in sich, auch ein Ausflug nach Graz ist diesmal dabei. Die Ermittlungsarbeit ist gut aufgebaut und lässt einen mitfiebern. Ich hatte zwar bald einen Verdacht wer es war, doch sicher konnte ich mir bis zum Ende nicht sein. Allerdings hatte ich leider den Eindruck, dass der mystische Teil in dem Buch nur schwer zu finden war. Ein paar Andeutungen und Ideen was denn so eine Geige bei den Toten bedeuten kann, gab es schon, doch irgendwie war es nicht so rund und präsent wie bei den bisherigen Teilen. Man liest unter anderem auch aus der Sicht der Ehefrau von Marko Teufel. Mir hat diese Perspektive sehr gut gefallen, da es so auch Einblick in das Leben des Opfers vor seinem Tod gab. Dafür erfährt man eher weniger vom Leben von Sarah Pauli und ihren FreundInnen und KollegInnen – was ich allerdings nicht störend fand. Fazit: Insgesamt ein gut gelungener Wien-Krimi mit kurzem Abstecher nach Graz. Sympathisch wie immer sind Sarah Pauli und das restliche Team und auch das Umfeld der beiden Opfer bietet spannende Einblicke. Definitiv zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Spannender Krimi mit viel Wien-Flair

Von: Mirjam Lutter

23.09.2022

Der berühmte und umschwärmte Dirigent Marko Teufel und seine Geliebte Jasmin Meerath werden nach einem Konzert erstochen im Stadtpark aufgefunden, in ihren Händen eine blutverschmierte Geige. Die Journalistin Sarah Pauli mit ihrem Faible für Symbole und Aberglauben ahnt, dass der Tatort mehr verrät als es auf den ersten Blick scheint und macht sich zusammen mit dem Ermittler Martin Stein auf die Suche nach der Wahrheit. Ein spannender Krimi mit viel Wien-Flair und tollen Charakteren, die mir trotz meiner etwas sprunghaften Herangehensweise bei dieser Reihe (Teil 4, dann Teil 1 und anschließend Teil 12 😄) sehr ans Herz gewachsen sind und die ich unbedingt weiter begleiten möchte. Ich finde es auch sehr erfrischend, dass hier eine Journalistin am Werk ist und nicht wie üblich die Polizei. Das bringt eine sehr interessante Perspektive, auch wenn Sarah Pauli ihre Grenzen gerne mal überschreitet und eigentlich ermittelt. Eine tolle Reise in eine meiner Lieblings-Städte - ein sehr empfehlenswerter Krimi!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Beate Maxian lebt mit ihrer Familie in der Nähe des Attersees und in Wien und zählt zu den erfolgreichsten Autorinnen Österreichs. Ihre Wien-Krimis um die Journalistin Sarah Pauli stehen dort regelmäßig an der Spitze der Bestsellerliste.

www.maxian.at https://www.facebook.com/beate.maxian www.instagram.com/beatemaxian

Zur Autorin

Events

19. März 2023

Beate Maxian präsentiert den 12. Teil ihrer Sarah-Pauli-Reihe beim Krimifrühstück

10:00 Uhr | München | Lesungen
Beate Maxian
Ein letzter Walzer

Pressestimmen

»Ein Krimi mit Flair.«

Tina (16. March 2022)

»Gediegener Krimi mit Wiener Schmäh.«

Münchner Merkur

»Das perfekte Buch für Krimifreunde und Kaffeeliebhaber: Spannung und der berühmte Wiener Charme sind inklusive.«

Kronen Zeitung über »Die Tote im Kaffeehaus«

Weitere Bücher der Autorin