Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Robert Asprin

Ein Dämon zu viel

Roman

(6)
TaschenbuchNEU
9,00 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn dir das Leben einen Dämon gibt, mach einen Mentor daraus.

Skeeve ist ein eher unwilliger Lehrling der Magie. Er sieht einfach zu wenige konkrete Anwendungspunkte für seine wahre Berufung als Dieb. Empört über diese mangelnde Begeisterung beschwört sein Meister einen leibhaftigen Dämon, um Skeeve von den beeindruckenden Mächten der Magie zu überzeugen. Leider tötet der Armbrustbolzen eines Assassinen Skeeves Meister genau in dem Moment, in dem sich der Dämon materialisiert – und der schreckliche Aahz ist frei. Skeeve bleibt nur eine Möglichkeit: Der Dämon muss sein neuer Mentor werden!


Die Dämonen-Reihe bei Blanvalet:
1. Ein Dämon zu viel
2. Als Dämon kriegst du nie genug
3. Ein Dämon auf Abwegen
4. Ein Dämon kommt selten allein


Aus dem Amerikanischen von Sylvia Brecht
Originaltitel: Another Fine Myth
Originalverlag: Ace Fantasy Books, New York 1978
Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6279-4
Erschienen am  20. December 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Schräg, schräger, Aahz!

Von: Letterloves Bücherwunderland

22.01.2022

Ein Klassiker im neuen Gewand! Robert Asprins Dämonenreihe, deren erster Band im Jahr 1978 erstveröffentlicht wurde, hat eine Neuauflage erhalten. Für mich Grund genug die Reihe zu starten. In diesem Reihenaufakt treffen wir auf den jungen Magierlehrling Skeeve, der eigentlich ein Dieb ist. Mit der Magie hat er es nicht ganz so am Hut, ganz zum Missfallen von Skeeves Mentor und Meister Garkin. Um Skeeve zu zeigen wie beeindruckend die Magik sein kann, beschwört Garkin einen Dämon. Ausgerechnet während des Rituales wird Garkin von einem Assassinenjäger niedergestreckt und stirbt. Zurück bleiben ein verdutzter Skeeve und Dämon Aahz, welcher bei dem Ritual seine magische Fähigkeiten eingebüßt hat. Was also tun? Ganz einfach: Aahz bietet Skeeve an sein neuer Mentor zu werden, Garkins Mörder ausfindig zu machen und dabei die magischen Fähigkeiten von Aahz zurückzuholen. Robert Asprin hat einen unglaublich witzigen, abgedrehten und schrillen Fantasy-Klassiker zu Papier gebracht. Der Roman steckt voller Wortwitz, Situationskomik à la Monty Python und herrlich schräger Charaktere. Bei den Dialogen zwischen Skeeve und Aahz konnte ich mich teilweise vor Lachen gar nicht mehr halten. Skeeve wirkt einerseits naiv und unbeholfen, auf der anderen Seite aber auch überheblich. Aahz ist einfach....naja Aahz halt. Ein Dämon, also ein Wesen aus einer anderen Dimension. Genau genommen ein Perverser aus Perv. Wobei Aahz darauf besteht, dass er ein Perfekter ist. Er ist sarkastisch, dem Wein nicht abgeneigt und er hat einen gemeinsamen Feind mit Garkin. Den größenwahnsinnigen Zauberer Istvaan. Und Istvaan ist es auch, den Aahz und Skeeve suchen. Was Aahz und Skeeve auf ihrer Reise zwischen den Dimensionen erwartet, ist einfach nur abgedreht. Dämonenjäger, einem Einhorn, zwielichtigen und überaus teuflischen Händlern, anhänglichen Drachen und so weiter und so fort. Wenn du gerne humorvolle, leichte Fantasy liest, dann kann ich dir diesen Reihenauftakt wärmstens empfehlen. Fazit: P̶̶e̶̶r̶̶v̶̶e̶̶r̶̶s̶̶e̶̶ Perfekte Dämonen, Reisen zwischen Dimension, Kopfgeldjäger, machthungrige Zauberer, teuflische Händler, Einhörner und Drachen! Robert Asprins Fantasy-Klassiker ist ein abgedrehtes Abenteuer mit feinstem Humor und schrägen Charakteren. Ich hatte eine Menge Spaß und kann dir den Reihenauftakt sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Humorvoll

Von: elashin.testet

14.01.2022

Skeeve ist nicht so begeistert und ein unmotivierter Lehrling, er findet sich berufen als Dieb nicht am richtigen Platz mit seinen Meister, der ihm eigentlich aufzeigen möchte wie wichtig die Magie ist und welche Macht sie hat. Dafür lässt sich der Meister was einfallen und beschwört einen Dämon herbei, doch gerade als der Dämon zur realen Gestalt wird, wird Skeeves Meister getötet. Skeeve bleibt nichts anderes übrig, er muss den Dämon dazu bringen sein neuer Meister zu werden. Das Zusammenspiel der beiden ist humorvoll, auf der Suche nach dem Schuldigen des Anschlags, gelangen sie von Diemension zu Dimension und in jeder begegen sie anderen Wesen. Dabei sind Skeeve und der Dämon totale Gegensätze, die sich anscheinend sehr gut ergänzen und anziehen. Ich musste oft schmunzeln und lachen und kannte noch keine humorvollen Fantasy-Bücher, der Start ist gelungen und ich bin gespannt auf die nächsten Bücher dieser Reihe. Die Schreibweise ist flüssig, gut und humorvoll und das Cover ergänzt diesen humorvollen Auftakt dieser Reihe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Robert Asprin

Robert Asprin wurde 1946 in Michigan, USA, geboren. Seit 1978 war er hauptberuflich Autor und schrieb mehrere Dutzend Romane. Unter anderem war er auch an den berühmten Elfenwelt-Comics beteiligt. Für seine Arbeit wurden ihm unter anderem der Balrog Award und der Locus Award verliehen. 2008 starb er in New Orleans.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors