Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Beseeltes Alter

Gerhard Sauter

(8)
(6)
(6)
(7)
(3)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

angestaubt und uninteressant

Von: Christina

21.08.2021

Ich hatte mir von dem Buch viel versprochen, wurde aber enttäuscht. Der ganze Inhalt wirkt verstaubt und lieblos. Die Aneinanderreihung von Bibelzitaten macht den Text unübersichtlich und man kommt irgendwie immer "raus". Ich fand es unheimlich anstrengend zu lesen. Irgendeinen Wert konnte ich für mich nicht aus dem Buch ziehen. Schade. Das netteste an dem Buch ist noch das Cover des Buches.

Lesen Sie weiter

Interessante Ansichten

Von: Michi

21.08.2021

Ein Buch mit vielen Anregungen über das Altwerden nachzudenken. Interessante Ansichten und viele Bibelstellen.

Lesen Sie weiter

Erregt zum Nachdenken an

Von: Valentina

20.08.2021

Gibt Hoffnung auf ein neues besseres Leben. Zuversichtig das alles gut wird. Sehr interessant. Zum Empfehlen.

Lesen Sie weiter

Etwas anderes erwartet

Von: Silver

20.08.2021

Ich finde das Buchcover und den Titel sehr ansprechend. Auch als jüngerer Mensch kann man "über Hoffnung und Zuversicht im Spätherbst des Lebens" lesen oder eventuell das Geschriebene auf ältere Mitmenschen beziehen. Aber oje, der Inhalt ist echt eine Katastrophe für mich und praktisch unlesbar. Es geht viel um Gott und Glauben, was ich durchaus auch interessant finde, aber ich empfinde die Schreibweise als Kuddelmuddel. Mit diesem Buch kann ich leider gar nichts anfangen.

Lesen Sie weiter

Ich hatte mir mehr erhofft!

Von: Testleser2020

19.08.2021

Der Autor Gerhard Sauter nähert sich dem Thema des Alterns sehr theoretisch und ausschließlich theologisch an. Den Schreibstil mit sehr vielen Verweisen auf theologische Schriften und Bibelstellen finde ich, trotz der großen Schrift, sehr anstrengend zu lesen. Zudem hätte ich mir mehr konkrete Tipps für ein „Beseeltes Altern“ gewünscht. Der Hinweis, es handelt sich um ein Buch für alle, die Ihrem Altwerden mit mehr Gelassenheit begegnen möchte, kann ich daher nicht nachvollziehen. Bei dem sehr schönen und naturnahen Coverbild hätte ich mir mehr „geerdete“ Informationen mit deutlichem Bezug zum Alltag und zu Themen, die die alternde Gesellschaft konkret betrifft, gewünscht und erhofft.

Lesen Sie weiter

Vorab : Ich bin selbst erst 20 Jahre alt , aber sehr krank und habe fürchterliche Angst vor dem Tod. Dies bewegte mich dazu dieses wundervolle Buch zu lesen. - Das Buch ‚Beseeltes Alter‘ von Gerhard Sauter beschäftigt sich mit vielen Dingen , unter anderem mit der Seele. Es ist theologisch , was bedeutet das Gott eine große Rolle spielt. Der Schreibstil ist leicht verständlich und angenehm zu lesen , es werden wissenschaftliche Belege und Psalme zum Unterlegen verwendet. - Meine Meinung zu dem Buch ist ganz klar : Jeder Mensch der an Gott glaubt und Angst hat alt zu werden oder zu sterben sollte dieses Buch lesen. Es nimmt einem Last von den Schultern und bringt neue Ansichten zu genannten Dingen ein , was mir persönlich sehr geholfen hat. Ich bin unglaublich dankbar für dieses Buch und würde jedes weitere Buch von diesem Autor erwerben. Von mir eine 10/10 Kaufempfehlung!

Lesen Sie weiter

Theologisch verkorkst

Von: Bienenfreundin

17.08.2021

Das Titelbild des Buches ist natürlich, der Inhalt mental verkopft. Der Titel „Beseeltes Alter“ hat mich angesprochen, der Inhalt abgestoßen. Nach der Lektüre ist mein Interesse an einer institutionellen Kirche (samt aller ihrer Einrichtungen) völlig geschwunden. Das hier gezeichnete Menschenbild / Altersbild ist kopfig reduziert und vollkommen emotionslos. Ein Buch, geschrieben in verstaubter und verknoteter theologischer Sprache. Der Autor bezieht sich auf eine Radiosendung über das Alter und bedauert, das dort kein Theologe zur Sprache kam. Wer dieses Buch liest weiß schon nach ein paar Seiten, warum in dieser Sendung auf einen Theologen verzichtet worden sein könnte ………… Es werden Fragen in den Raum gestellt welche sich der Beter (es wird eigentlich nicht von einem Menschen, sondern immer nur von einem Beter geschrieben) mit dem drängenden Alter stellen oder stellen sollte. Solche Fragen habe ich schon im Kindergartenalter gestellt. Dafür werden Aussprüche von inzwischen gestorbenen Menschen erwähnt und über Seiten mit möglichen Deutungen, was der Mensch damit gemeint haben könnte, erörtert. Praktisch, das sich die Toten dazu nicht mehr äußern können ….. Diese Buch zu lesen war eine Zeitverschwendung, Nutzlos, Erkenntnislos. Noch nicht einmal wenigstens nett zu lesen, schade.

Lesen Sie weiter

Sehr Theologisch

Von: B.S.

17.08.2021

Bei diesem Buch war ich etwas überfordert. Das Buch befasst sich mit dem Alter aus theologischer Sicht. Für mich persönlich NUR aus theologischer Sicht. Ich hatte einen etwas umfangreicheres Spektrum erwartet und nicht nur das zitieren von Psalmen und Bibelstellen. Da ich selbst zwar gläubig bin, aber aus der Kirche ausgetreten bin, konnte ich leider mit diesem Buch nicht viel anfangen. Für theologisch Interessierte Leser mag das anders sein.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.