HardcoverNEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine Nacht, eine Stadt und zwei Freunde, die wissen, dass es nichts Größeres gibt als die Wahrheit des Moments, in dem die Kneipe schließt. Von Bier zu Bier und von Geschichte zu Geschichte treibend erzählen zwei Nachtgestalten scharfsinnig, klug und mit subversivem Witz von der Tragik der Liebe, dem Wahnsinn des Lebens sowie den Spuren der Geschichte, die allem zugrunde liegt und nie ganz verschwindet.

»"Nachtgestalten" wirkt überhaupt so, als zögen Jaroslav Hasek und Samuel Beckett gemeinsam durch die Nacht.«


ORIGINALAUSGABE
Hardcover, Pappband, 144 Seiten, 17,0 x 24,0 cm, 144 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-630-87638-2
Erschienen am  22. Februar 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Schrullig und tiefgründig

Von: librovore

22.02.2021

Meinung Das war meine allererste Graphic Novel und ich glaube, meine Wahl hätte ich nicht besser treffen können! In „Nachtgestalten“ wird eine schrullige Geschichte über zwei Freunde erzählt, die lustig und tiefgründig zugleich ist. Unglaublich lustig, wie die beiden unterschiedlichen Freunde von Bier zu Bier und von einer Kneipe zur nächsten durch die Nacht und ihre Stadt laufen. Dabei sprechen sie über fast schon belanglose Dinge, der eine Freund hasst das Wandern in den Bergen, Spazieren gehen in der Stadt ist aber völlig in Ordnung. Die Natur hasst er auch, aber er träumt von einem Leben bei Wisenten in Ostpolen. Das klingt alles total lustig und das ist es tatsächlich auch. Die Gespräche sind zudem gespickt mit ganz viel Witz und Humor, dabei werden aber auch ernste Themen angesprochen, die ich so nicht erwartet hätte. Mich hat der gute, etwas schräge Witz total überrascht, aber im positiven Sinn! Auch die Tiefgründigkeit kommt nicht zu kurz: das Leben, die Liebe, der Krieg, die Natur. Zu viel möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Wer hier allerdings auf detailgetreue Zeichnungen und lebensecht aussehende Nachtgestalten gehofft hat, den muss ich leider enttäuschen. Nicolas Mahler hat einen eigensinnigen Zeichenstil - der*die Leser*in sieht keine Gesichter, die Figuren sehen eher wie in einem Comic aus, alles wird recht rudimentär dargestellt. Ich habe es geliebt, so konnte ich mich voll und ganz auf die wunderbaren, humorvollen Gespräche der zwei Freunde konzentrieren. Fazit Ich habe meine erste Graphic Novel „Nachtgestalten“ sehr genießen können, hätte im Großen und Ganzen aber gerne auf ein paar Seiten mehr gehofft. Leser*innen können sich hier aber auf eine tragikomische Geschichte freuen. Ich vergeben vier Sterne!

Lesen Sie weiter

“Das ist der bekannte tschechische Humor”

Von: Der Büchernarr

22.02.2021

Das Buch zielt eindeutig auf eine Zielgruppe: Männer. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine Frau, die diesen Comic liest, sich fragt, wieso die beiden Freunde so stoffelig miteinander umgehen. So sind sie eben, die Männer. Die Dialoge sind kurz und knapp und so manches Mal kommt die Kommunikation ohne Worte aus. Dennoch steckt viel Wahrheit in den Worten, die die beiden Freunde austauschen. Wobei das Buch als Ganzes ein bisschen schwermütig ist und von der Tragik und den Schicksalen des Lebens erzählt. Und von Wisenten. Und pinkelnden Eulen. Aber auch das ist eher Männerhumor. Sehr passend zum Thema ist der Comic nicht nur einfach dreifarbig gehalten, sondern auch auf das Wesentliche reduziert. Dieser minimalistische, teils skizzenhafte Stil passt ideal zu den Dialogen. Und den Nichtdialogen. Fazit Ja, dieser Comic eignet sich sehr als Männergeschenk. Aber auch für ein Geschenk an sich selbst. Ein Buch, das durchaus auch zum Nachdenken anregt, aber auch seine humorvollen Seiten hat. Eine gut gelungene Mischung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jaroslav Rudiš, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Liberec, Zürich und Berlin und arbeitete u.a. als Lehrer und Journalist. Im Luchterhand Literaturverlag erschienen seine aus dem Tschechischen übersetzten Romane »Grand Hotel«, »Die Stille in Prag«, »Vom Ende des Punks in Helsinki« und »Nationalstraße«, bei btb außerdem »Der Himmel unter Berlin«. »Winterbergs letzte Reise«, der erste Roman, den Jaroslav Rudiš auf Deutsch geschrieben hat, wurde 2019 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Für sein Werk wurde er außerdem mit dem Usedomer Literaturpreis, dem Preis der Literaturhäuser sowie dem Chamisso-Preis/Hellerau ausgezeichnet.

Nicolas Mahler, geboren 1969, ist Comic-Zeichner und Illustrator. Seine Comics und Illustrationen erscheinen unter anderem in Die Zeit, NZZ am Sonntag, FAZ und in der Titanic. Für sein Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2010 mit dem Max-und Moritz-Preis als »Bester deutschsprachiger Comic-Künstler« und 2015 mit dem Preis der Literaturhäuser. Zuletzt erschien seine Comic-Interpretation »Ulysses« im Suhrkamp-Verlag. Er lebt und arbeitet in Wien.

Zur Autor*innenseite

Events

15. März 2021

Premiere

19:30 Uhr | Online-Event
Jaroslav Rudiš, Nicolas Mahler
Nachtgestalten

21. März 2021

Lesung und Gespräch

17:00 Uhr | Mannheim | Lesungen
Jaroslav Rudiš
Winterbergs letzte Reise

24. März 2021

Lesung

19:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Jaroslav Rudiš, Nicolas Mahler
Nachtgestalten

26. März 2021

Lesung

Lesungen
Jaroslav Rudiš, Nicolas Mahler
Nachtgestalten

03. Juni 2021

Lesung

19:00 Uhr | Großröhrsdorf | Lesungen
Jaroslav Rudiš
Winterbergs letzte Reise

Weitere Bücher der Autoren