Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte

Roman

Ab 14 Jahren
Hardcover
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Rosa und Frank begegnen sich am anderen Ende der Welt. Durch Zufall oder weil es so sein soll. Sie sind sich ähnlich und doch grundverschieden – Rosa widersprüchlich, Frank ruhig. Zusammen sind sie nicht nur weniger allein, sondern ziemlich nah dran an vollständig. Sie beschließen, gemeinsam weiterzureisen und einen alten Camper zu kaufen. Doch dann taucht unerwartet Franks bester Freund David auf, und mit ihm ändert sich alles. Sind drei einer zu viel oder hat genau er noch gefehlt? Diese Frage stellt sich immer wieder, während sie zu dritt Tausende Kilometer durch Australiens unendliche Weite fahren, vor ihnen nur der Horizont, über ihnen nichts als Himmel und zwischen ihnen mehr, als Worte je beschreiben könnten.

»Freytag erzählt temporeich mit trickreicher Spannung«

Süddeutsche Zeitung

Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27194-4
Erschienen am  27. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Sydney, Australien

Leserstimmen

Absolut empfehlenswert

Von: Angelique Pietzner

22.10.2020

Einmal angefangen zu lesen, konnte ich dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Mittlerweile habe ich es drei mal gelesen und es werden noch viele weitere folgen.

Lesen Sie weiter

Über das "sich selbst finden" in Australien

Von: my_world_of_pages

06.05.2020

Rosa. Frank. Und David. 3 Menschen, die sich am anderen Ende der Welt begegnen und zusammen weiterreisen. Dabei stellen Sie oft fest, dass 3 manchmal einer zu viel ist und doch sind sie zu zweit irgendwie nicht komplett. Frank und David sind die besten Freunde, aber doch grundverschieden. Rosa verliebt sich in beide irgendwie… erst ist das ein Problem, später irgendwie nicht mehr… Die Geschichte zeigt große Freundschaft und Eifersucht aber auch eine wunderschöne Intimität. Die Charaktere wachsen einem ans Herz, vielleicht gerade weil sie so verschieden sind. Anne Freytag hat immer eine ganz besondere Art zu schreiben. Ich mag ihrem Stil sehr gerne. Auch dieses Mal habe ich mir viele schöne Sätze aus dem Buch notiert, die mich zum Nachdenken gebracht haben, oder bei denen ich dachte: „Ja, genauso ist es!“ oder „Genauso sollte es sein.“ Das Buch lässt einen darüber nachdenken, dass man eigentlich nicht so viel Zeit auf der Erde hat und dass man daher diese Zeit genießen sollte. Es macht Lust selbst mal wieder auf Abenteuerreise zu gehen. Danke Anne Freytag für dieses schöne Buch. Von mir gibt es 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, für ihren dritten Roman »Nicht weg und nicht da« für den Buxtehuder Bullen 2018. Außerdem erhielt sie dafür den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur. Zuletzt bei Heyne fliegt erschienen: »Das Gegenteil von Hasen«. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Anne Freytag ist Königin der Jugendliteratur. Das Buch ist so erfrischend anders geschrieben, dass man von Seite Eins schockverliebt in ihren Schreibstil ist.«

»Ist es den Hype wert? Aber hallo! Geht ins Herz, bleibt im Kopf.«

JOY (01. Juli 2019)

»Jedes Kapitel ein wohlgemeintes Geschenk an den Leser, jeder Absatz so ehrlich und voller Weisheit, jeder Satz eine kleine Kostbarkeit.«

Buchkultur (AT), Ausgabe 03-2019

»Ein Lesevergnügen, das uns schwerelos, verträumt und voller Glücksgefühle zurücklässt. Ein Buch wie eine laue Somemrnacht, von der man wünscht, sie möge nie enden.«

Goslarsche Zeitung (08. Oktober 2019)

»Ein hinreißend schöner Sommerroman mit starken Gefühlen und einem schönen Ende. Eine perfekte Urlaubslektüre.«

Ludwigsburger Kreiszeitung (04. Juli 2019)

»Leicht ist er geworden, dieser neue Roman, doch das ist keinesfalls gleichzusetzen mit oberflächlich. Ganz nah führt die Autorin uns an ihre Protagonisten heran.«

Kölner Stadtanzeiger (02. August 2019)

Weitere Bücher der Autorin