Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christina Henry

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland

Kurzgeschichten

Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein unverzichtbares Buch für alle Fans von »Die Chroniken von Alice«: Brutal, düster, originell!

Alice und der Axtmörder Hatcher haben in Christina Henrys finsterem Wunderland schrecklichen Gefahren getrotzt – jetzt erfahren die Fans, wie es mit den beiden weitergeht, und sie dürfen zudem tief in das Innerste von Henrys beliebtesten Figuren blicken: In einer von vier Kurzgeschichten berichtet Hatcher aus der Zeit, als er selbst noch Nicholas hieß und der beste Kämpfer der Alten Stadt war. In zwei anderen erzählt Alice von einer gruseligen Nacht in einem Schloss sowie von einem dunklen Geheimnis, das sie sogar vor Hatcher geheimhält. Und der Leser lernt Alice' Schwester Elizabeth kennen, die sich vom Jabberwock finstere Gedanken einflüstern lässt ... Ein unverzichtbares Buch für alle »Alice«-Fans!


Nichts für schwache Nerven: Henrys Neuerzählung von »Alice im Wunderland« ist brutal – gleichzeitig aber unglaublich packend.

Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.

»Ein würdiger Abschluss dieser bisweilen verstörend wirkenden Neuinterpretation.«

Geek! (13. August 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sigrun Zühlke
Originaltitel: Looking Glass
Originalverlag: Berkley, New York, 2020
Hardcover, Pappband, 368 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-7645-3267-3
Erschienen am  19. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland (Bd.3) von Christina Henry

Von: Lisa | Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch

27.11.2021

Erkennst du dein Spiegelbild noch … oder bist du selbst dein größter Albtraum? In einem letzten Band mit Kurzgeschichten bringt Christina Henry die Chroniken von Alice zum Abschluss. Insgesamt gibt es vier kurze Episoden aus Alice‘ & Hatchers Vergangenheit sowie Gegenwart zu entdecken - und die letzte birgt sogar einen kleinen Ausblick auf die Zukunft, sodass das Abenteuer der beiden absolut rund abgeschlossen wird. Zwischen den Seiten des Buchs herrscht eine Magie, die zwar nach wie vor düster und stellenweise grausam ist, sich allerdings nicht unnötig brutal oder blutig präsentiert. Sie ist deutlich feinfühliger als noch im ersten Teil der Reihe und hat mir rundherum gut gefallen. Ich liebe es, wie die Autorin diesen bekannten Märchenklassiker völlig auf den Kopf stellt, ihn verdreht und ihm einen dunklen Touch verleiht. Alle vier Kurzgeschichten greifen lose ineinander und bieten Fans der Reihe einen zusätzlichen Einblick in Alice‘ Welt. Erinnerungsfragmente, die auf ihrer Reise hervorbrechen, aber auch neue Abenteuer, die Alice & Hatcher nach dem Kampf gegen die weiße Königin erleben. Es fühlt sich beim Lesen nicht an wie eine lose Sammlung einzelner Geschichten, sondern vielmehr wie ein zusammenhängendes Buch mit mehreren Episoden. In allen vier Texten steckt Düsternis, aber auch ein kleiner Funken Hoffnung, der Alice und den anderen Charakteren der Geschichte die Kraft gibt weiterzumachen, in einer Welt, die jegliche Menschlichkeit verloren zu haben scheint. Besonders gut gefallen hat mir der Einblick in Hatchers Vergangenheit, in der er sich noch als Nicholas in der alten Stadt als Kämpfer verdingt hat. Aber auch die Geschichte, in der wir Alice‘ jüngere Schwester Elisabeth auf einem gefährlichen Abenteuer in den Gassen der alten Stadt begleiten und dabei einem alten Feind begegnen, hat es in sich. Einzig das Erzähltempo hätte bei dieser ersten einführenden Kurzgeschichte gerne etwas höher sein dürfen. Für die Chroniken von Alice ist dieser letzte Band ein wirklich gelungener Abschluss und ich freue mich nun schon sehr darauf, auch noch die anderen dunklen Chroniken kennenzulernen, die sich den bekannten Märchenklassikern rund um Peter Pan, die kleine Meerjungfrau und Rotkäppchen widmen. Fazit: Dunkelheit im Spiegelland stellt eine wundervolle Ergänzung zu den vorherigen beiden Bänden dar und bietet allen Fans der dunklen Chroniken einen weiteren finsteren Einblick in die groteske Welt von Alice. Bewertung: 4 von 5 Sternen ©Lisa von Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch https://prettytigerbuch.blogspot.com https://www.instagram.com/prettytigerbuch

Lesen Sie weiter

Ein etwas anderer Abschluss für eine durchweg gelungene Trilogie...

Von: Samys Lesestübchen

08.10.2021

Meinung: Mit Kurzgeschichten ist es immer so eine Sache. Entweder sie fesseln vom ersten Satz an und lassen einen nicht mehr los oder eben sie kommen viel zu spät zum am Wendepunkt an und der Zug ist leider abgefahren, so dass das Ende da ist ehe man vollends mit Begeisterung loslegen kann. Bei dieser Sammlung ist es leider so, dass es 50:50 ausgeht. Während die einen mit Spannung und Neugier weckenden Wendungen lockt, so versagen andere auf ganzer Ebene. Im Prinzip würde ich zustimmen, wenn man sagt, dass es ein muss für alle Fans dieser Trilogie ist. Es ist auch für meinen Geschmack ein gelungener Abschlussband, jedoch habe ich mir ein Ende dieser Trilogie auch irgendwie anders erhofft. Man trifft natürlich auf den gewohnten sehr impulsiven, abgründigen und „schmutzigen“ Wortstil, auch die altbekannte Brutalität ist ein stetiger Begleiter, jedoch fehlt es mir hier an der konstant aufkeimenden und fesselnden Spannung, die mir in den beiden Vorgängerbänden die Lust am Lesen beschert hat. Wollen wir aber den positiven Effekt nicht ganz außer Acht lassen, denn es sei den Beiden gegönnt auch am Ende ihr persönliches „Happy End“ zu finden ( wenn man es zu betiteln darf). Ich mag den Erzähl - und Schreibstil von Christina Henry und auch ihre Art diese alten Klassiker neu zu interpretieren. Dennoch bleibt wie immer zu sagen, dass es gewiss nicht jedermanns Geschmack treffen mag, besonders gerade wegen dem Umgangston und der stark ausgeprägten Brutalität die vorherrscht. Fazit: Für mich findet diese Reihe ihren gekrönten Abschluss mit kleineren Schwächen und nicht zu 100% ausgeschöpften Potential. Dennoch würde ich nicht auf diesen Band verzichten wollen um dem bisher Gelesenen ein Ende zu verleihen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die Amerikanerin Christina Henry ist als Fantasyautorin bekannt für ihre finsteren Neuerzählungen von literarischen Klassikern wie »Alice im Wunderland«, »Peter Pan« oder »Die kleine Meerjungfrau«. Im deutschsprachigen Raum wurden diese unter dem Titel »Die Dunklen Chroniken« bekannt und gehören zu den erfolgreichsten Fantasy-Büchern der letzten Jahre. Die SPIEGEL-Bestsellerautorin liebt Langstreckenläufe, Bücher sowie Samurai- und Zombiefilme. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Chicago.

www.christinahenry.net

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin