Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
HardcoverNEU
26,00 [D] inkl. MwSt.
26,80 [A] | CHF 36,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Völker der Welt Roschar wurden von einer scheinbar unbesiegbaren Armee überrannt. Nichts scheint gegen die unheimlichen Bringer der Leere standzuhalten. Fürst Dalinar, Hauptmann Kaladin, die Adlige Schallan und der Orden der Strahlenden Ritter sammeln alle verfügbaren Kräfte, doch zunächst müssen sie das Rätsel der Turmfestung Urithiru lösen und die magische Kraft des Sturmlichts nutzbar machen. Die Zeit drängt …


Aus dem Amerikanischen von Michael Siefener
Originaltitel: The Rhythm of War - The Stormlight Archive, Book 4 (Part 2)
Originalverlag: Tor Fantasy (Tom Doherty Ass.)
Hardcover mit Schutzumschlag, 1.072 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27324-5
Erschienen am  21. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein Muss, für alle die epische Fantasy lieben,

Von: cardiganstories,

22.07.2021

Der Turm der Lichter ist der 8. Hauptband aus den Sturmlicht Chroniken und setzt die Geschichte nahtlos fort. Der Turm Urithiru steht unter feindlicher Kontrolle, alle Strahlenden befinden sich im Koma und der Rest von Roshar ist im Krieg. Einzig Kaladin und Königin Navani stehen noch zwischen den Verschmolzenen und dem vollständingen Untergang der Turmfestung. Doch steht Navani unter ständiger Beobachtung und Kaladin hat nur eingeschränkt Zugang zu seinen Fähigkeiten und hat außerdem mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Auf der anderen Seite befinden sich Adolin und Schallan in Schadesmar und versuchen verzweifelt, die Ehrensprengsel davon zu überzeugen, dass der Kampf gegen Odium nur mit vereinten Kräften zu schaffen ist. Die Charaktere der Geschichte haben eine fast aussichtslose Situation vor sich, müssen gegen Götter, Herolde und die Armeen der Feinde bestehen, während sie eigentlich selber genug mit sich selber zu tun haben und eigene Probleme erstmal in den Griff bekommen müssen. Die gewaltige Welt, die Brandon Sanderson aufgebaut hat, fällt auch in diesem Buch nicht zu kurz. Es gibt mehrere Rückblicke in die Vergangenheit und Geschichte des Landes, die Charaktere entwickeln sich weiter und man bekommt auch detallierte Einblicke in die Beweggründe der feindlichen Seite. Meiner Meinung nach ist der 8. Band ein weiteres gelungenes Meisterwerk der Reihe und fällt in keinem Aspekt zu kurz. Ein Muss, für alle, die epische Fantasy lieben.,

Lesen Sie weiter

Spannend und actionreich geht es weiter

Von: booksurfer

13.07.2021

Endlich geht es zurück nach Roschar und ich freu mich darauf endlich zu erfahren wie es mit unseren Protagonisten weiter geht: Die Völker der Welt Roschar wurden von einer scheinbar unbesiegbaren Armee überrannt. Nichts scheint gegen die unheimlichen Bringer der Leere standzuhalten. Fürst Dalinar, Hauptmann Kaladin, die Adlige Schallan und der Orden der Strahlenden Ritter sammeln alle verfügbaren Kräfte, doch zunächst müssen sie das Rätsel der Turmfestung Urithiru lösen und die magische Kraft des Sturmlichts nutzbar machen. Die Zeit drängt … Brandon Sanderson bereitet in diesem Teil seiner Reihe alles für das große Finale des ersten Zyklus der Sturmlichtchroniken vor. Doch keine Angst es geht weiter, wie und in welcher Form das bleibt bisher das Geheimnis des Autors. Allerdings gibt Turm der Lichter schon den ein oder anderen Hinweis wo die Reise hingehen könnte. Unsere Helden sind komplett auf sich alleine gestellt, da jeder an einer anderen Front zu kämpfen hat. Dalinar hat keine Ahnung das die Festung von den Verschmolzenen übernommen wurde und Navani spielt den Bringern der Leere durch ihren Wissensdurst in die Hände. Während dessen versucht Adolin in Shadesmar die Ehrensprengsel auf seine Seite zu ziehen. Der besondere Focus liegt in der Geschichte aber auf Kaladin und Schallan die wohl die größten inneren Kämpfe ausfechten müssen. Besonders Schallan muss aufpassen denn in ihrem inneren manifestiert sich eine weitere Persönlichkeit "Die Formlose" die immer mehr Macht erlangt durch Schallans unbewältigte und verdrängte Vergangenheit. Währen sie einen Kampf mit sich selbst führt, steckt Kaladin tief in einer Sinnes-Krise. Es ist nicht viel übrig von dem einst so starken Hauptmann von Brücke 4 und es war fast schon herzzerreißend wie zerstört der Charakter in diesem Band ist. Der Schreibstil ist gewohnt bildgewaltig und mitreißend. Der Autor schafft es immer wieder von der ersten Seite an das ich mich in der Welt von Roschar verliere. Brandon Sanderson schickt uns wieder auf eine Gefühlsachterbahn mit allen seinen Figuren, dabei schafft er es sogar ein gewisses Verständnis für die Feinde und ihre Beweggründe zu schaffen. Auch, wenn mir der Fokus zu stark auf Schallan und Kaladin lag konnte mich die Geschichte wieder absolut überzeugen. Der Turm der Lichter ist ein richtiges Highlight, das auch wieder an die Qualität der ersten Bände der Reihe anknüpfen kann. Dem Autor gelingt es seine Welt schlüssig auszubauen und die Leser immer wieder zu überraschen. Ich bin gespannt auf das erste große Finale der Reihe und wie es danach im zweiten Zyklus weiter geht. 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Brandon Sanderson, 1975 in Nebraska geboren, schreibt seit seiner Schulzeit fantastische Geschichten. Er studierte Englische Literatur und unterrichtet Kreatives Schreiben. Seit seiner »Steelheart«-Trilogie und den epischen »Sturmlicht-Chroniken« ist der Autor auch in Deutschland einer der großen Stars der Fantasy. Brandon Sanderson lebt mit seiner Familie in Provo, Utah.

www.brandon-sanderson.de

Zur Autor*innenseite