Der Rhythmus des Krieges

Roman

(4)

Bestseller Platz 19
Spiegel Hardcover Belletristik

HardcoverNEU
26,00 [D] inkl. MwSt.
26,80 [A] | CHF 36,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Roschar ist eine von Stürmen heimgesuchte Welt. Diese Großstürme bringen neben der Verwüstung auch das magische Sturmlicht zu den Menschen und entfesseln bislang ungeahnte Kräfte in ihnen. Kräfte, die Roschars Völker im Kampf gegen die scheinbar unbesiegbare Armee der Bringer der Leere bitter nötig haben. Werden Fürst Dalinar, Kaladin und die Strahlenden Ritter Roschar rechtzeitig vereinen?

»Das Wort ›episch‹ ist noch zu klein für Brandon Sandersons Fantasy!«

The Guardian

Aus dem Amerikanischen von Michael Siefener
Originaltitel: The Rhythm of War - The Stormlight Archive, Book 4 (Part 1)
Originalverlag: Tor Fantasy (Tom Doherty Ass.)
Hardcover mit Schutzumschlag, 960 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27273-6
Erschienen am  15. Februar 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Die Bücher von Brandon Sanderson

Leserstimmen

Der Turm und die Sprengsel

Von: booksurfer

23.02.2021

Nach einer viermonatigen Verschiebung ist endlich der erste Teil von "Der Rhythmus des Krieges" erschienen, der in Deutschland inzwischen 7 Band der Sturmlichtchroniken und natürlich bin ich direkt wieder nach Roschar gereist: Roschar ist eine von Stürmen heimgesuchte Welt. Diese Großstürme bringen neben der Verwüstung auch das magische Sturmlicht zu den Menschen und entfesseln bislang ungeahnte Kräfte in ihnen. Kräfte, die Roschars Völker im Kampf gegen die scheinbar unbesiegbare Armee der Bringer der Leere bitter nötig haben. Werden Fürst Dalinar, Kaladin und die Strahlenden Ritter Roschar rechtzeitig vereinen? Zu Beginn hab ich ein paar Seiten gebraucht, um mich zu orientieren, da der letzte Teil schon eine Weile her ist. Aber in kürzester Zeit war ich wieder in der Geschichte drin und wurde direkt in ihren Bann gezogen. Auch diesmal gelingt es dem Autor wieder durch ein geniales Worldbuilding die Welt von Roschar noch zu erweitern. Ich war froh jetzt endlich mehr über den Turm und die Sprengsel zu erfahren so wie den weiteren Weg unserer Helden zu folgen. Normalerweise ist ja Schallan mein absoluter Favorit unter den Protagonisten, das hat sich hier aber geändert. Sie zieht sich immer mehr zurück und überlässt ihren anderen Persönlichkeiten das Feld und so toll ich Schleier auch finde so fehlt mir die alte Schallan ein wenig. Dafür treten für mich Adolin und Kaladin aus ihrem Schatten und bekommen beide hier sehr starke Storylines verpasst. Kaladin leidet unter den Ereignissen des letzten Bandes was ihn zunächst auf einen anderen Weg in seinem Leben führt. Die Entwicklung hat mir sehr gut gefallen und seinen Charakter noch mal etwas breiter gefächert. Adolin macht sich nicht nur Gedanken um Schallan und ihre Entwicklung, sondern muss auch seinen Platz im Leben finden und gegen seinen Vater verteidigen. Das gelingt ihm ganz gut und er beweist, dass er auch in der Schlacht einen kühlen Kopf bewahren kann und bereit ist neue Wege zu gehen. Natürlich treffen wir auch auf alle anderen Figuren wie Dalinar, Navani oder Tarawangian und auch hier erwarten uns einige Überraschungen. Der Schreibstil von Brandon Sanderson ist einfach großartig, er schafft es immer einen direkt in die Geschichte zu ziehen und eine gute Balance zwischen Charakterentwicklung, Action Sequenzen und Storyline zu finden. Dadurch wird es selbst auf 1000 Seiten nicht langweilig und man merkt gar nicht wie schnell man durch die Seiten fliegt. Natürlich hätte man wieder ein paar Sachen komprimieren können aber dann wäre es eben kein Sanderson und dafür lieben wir ihn. Der Rhythmus des Krieges konnte mich wieder sehr begeistern, auch wenn es sich wie ein Vorspiel zum zweiten Teil "Der Turm der Lichter" anfühlt. Gerade, wenn es am spannendsten ist, wird man aus der Geschichte gerissen. Dennoch gab es auch diesmal wieder sehr starke Geschichten, einige Intrigen und unvorhersehbare Wendungen. Eine absolute Leseempfehlung für die komplette Reihe. Jetzt heißt es warten auf den 24.05.2021 dann erscheint endlich die Fortsetzung "Der Turm der Lichter." 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Rezension zu "Rhythmus des Krieges"

Von: noeffis_buecherkiste

23.02.2021

Roschar ist eine von Stürmen heimgesuchte Welt. Diese Großstürme bringen neben der Verwüstung auch das magische Sturmlicht zu den Menschen und entfesseln bislang ungeahnte Kräfte in ihnen. Kräfte, die Roschars Völker im Kampf gegen die scheinbar unbesiegbare Armee der Bringer der Leere bitter nötig haben. Werden Fürst Dalinar, Kaladin und die Strahlenden Ritter Roschar rechtzeitig vereinen? Den Klappentext habe ich von der Verlagsseite, das dieser den Plot am Besten wiedergibt. Das Buch hat über 900 Seiten und da fällt es schwer, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wo wir schon bei dem guten Stück sind: Was ist das bitte wieder für eine Aufmachung? Der Autor verzaubert den Leser mit Karten, Zeichnungen und Illustrationen! Dabei das fantasy-typische Cover und die gute Qualität, die für den Heyne-Verlag typisch ist. Der Neupreis von 26 Euro ist somit meiner Meinung nach gerechtfertigt. Mit "Der Rhythmus des Krieges" erhalten die Sturmlicht-Chroniken ihre Fortsetzung. Der Autor hat das Talent trotz jahrelanger Arbeit (immerhin schon 10 Jahre) nicht an Qualität einzubüßen und den Leser weiter bei der Stange zu halten. Das Schaffen nicht viele High-Fantasy-Autoren. Es ist wieder ein Buch voller Spannung, Action, einem detaillierten World-Building und herausragenden Charakteren. Es war wie auch wie mit den Vorgänger-Bänden ein Genuss!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Brandon Sanderson, 1975 in Nebraska geboren, schreibt seit seiner Schulzeit fantastische Geschichten. Er studierte Englische Literatur und unterrichtet Kreatives Schreiben. Seit seiner »Steelheart«-Trilogie und den epischen »Sturmlicht-Chroniken« ist der Autor auch in Deutschland einer der großen Stars der Fantasy. Brandon Sanderson lebt mit seiner Familie in Provo, Utah.

www.brandonsanderson.com

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein grandioses Epos! Ich habe jede Seite davon verschlungen.«

Patrick Rothfuss, Autor von »Der Name des Windes«

»Brandon Sanderson ist einer der besten Autoren weltweit!«

Christopher Paolini (26. Mai 2020)