Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Walter Moers

Der Bücherdrache

Roman
mit Illustrationen des Autors

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Buchlinge sind wieder da!

In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende besagt, der Bücherdrache habe auf jede Frage die richtige Antwort.

Der Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftsteller Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo Nathaviel hausen soll. Dabei wagt er sich in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgeht.

»Wie aus allen Büchern von Walter Moers sprudelt auch aus diesem die fast schon kindliche Begeisterung für Wortspiele, und die große Liebe zur Sprache.«


Hardcover, Pappband mit Schutzumschlag, 192 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
ISBN: 978-3-328-60064-0
Erschienen am  25. March 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Der Bücherdrache

Von: Bibliotaph

27.09.2020

Leider nicht mein liebstes Buch von Moers, dennoch hat es mich an der ein oder anderen Stelle Verzaubern können. Es kommt für mich leider nicht an die älteren Werke heran ist allerdings trotzdem ein wunderbares Buch um mal abzuschalten.

Lesen Sie weiter

Das Orm ist zurück und mit ihm Walter Moers in Wort und Bild: Spannung, Wortwitz und wunderbar düstere Illustrationen!

Von: Fernweh_nach_Zamonien

26.02.2020

Die Geschichte beinhaltet alles, was auch bei "Die Stadt der träumenden Bücher" den Leser ans Buch gefesselt hat: Sprachwitz und -feinheiten, Anagramme, Spannung und Phantasie und nicht zu vergessen die schwarz-weiß Illustrationen. Die Liebe zum Wort und zu Büchern ist unverkennbar. Das Buch ist fix gelesen, denn mit 164 Seiten ist es kein allzu dicker Schinken, aber es ist dennoch in sich rundum gelungen. Die Einleitung und der Abschluss in Comic-Form hat mir besonders gut gefallen. Und dass beim Aufschlagen des Romans zu allererst ein Gedicht ins Auge sticht, ist bei Walter Moers fast ein Muss. Außerdem wurde es höchste Zeit, dass ein Buchling die Hauptrolle übernimmt, wo die kleinen Kerle doch bereits in den vorherigen Büchern mehr als nur schmückendes Beiwerk der Erzählung waren. Kurz gesagt: Walter Moers in seiner ursprünglichen Form ist wieder zurück.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie «Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers», ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.

Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie «Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär», «Die Stadt der Träumenden Bücher», «Der Schrecksenmeister», «Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr», «Weihnachten auf der Lindwurmfeste» und nun «Der Bücherdrache» waren Bestseller.

Zur Autor*innenseite

Videos

Pressestimmen

»(...) wortgewandt, mit Humor und einer großen Kelle Fantasie beschreibt Walter Moers die Welt unter Buchhaim. Eine Hommage ans Lesen, an Bücher, Wissen und Weisheit. Wunderbar zum Abschalten«

Hamburger Morgenpost, Janina Heinemann (02. May 2019)

»Es ist ein Fest der Fantasie und Worte, der Bilder und Abenteuer, festgehalten zwischen Buchdeckeln, schmucken wie schmucklosen, friedlichen wie bissigen.«

Fuldaer Zeitung, Anke Zimmer (20. April 2019)

»Fantastisch.«

Dresdner Morgenpost (05. May 2019)

»Wie alle Moers-Bücher strotzt ›Der Bücherdrache‹ vor Absurditäten und wunderbaren Zeichnungen, die Kinder ebenso wie ihre Eltern in den Bann ziehen.«

Mitteldeutsche Zeitung (12. December 2020)

»Die einfallsreiche und humorvolle Abenteuergeschichte um Hildegunst Zwei ist nichts anderes als eine Liebeserklärung an das Lesen«

Langener Zeitung, Steffen Wallach (29. July 2019)

Weitere Bücher des Autors