Bleib gesund!

Was du tun kannst, wenn die Viren fliegen

Mit Illustrationen von Tessa Rath
Ab 2 Jahren
(4)
Hardcover
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Hygiene zum Schutz vor Infektionen« – altersgerecht umgesetzt für Kinder ab 2 Jahren

Ganz einfach und kindgemäß erklärt dieses Pappbilderbuch, was jedes Kind tun kann, um sich und andere nicht anzustecken:

Um dich herum niesen und husten alle? Dann hältst du am besten Abstand, damit die fliegenden Viren nicht in deinen Körper gelangen! Und immer die Hände gründlich waschen, denn die fiesen, winzigen Viren, die an Krankheiten schuld sind, kleben auch an vielen Dingen, selbst wenn du sie nicht siehst. Aber wenn du dich nicht wohl fühlst, bleibst du am besten zu Hause und kurierst dich erst mal aus. Denn so bleiben auch die anderen gesund!

Mit Relieflack zum Fühlen (Die Viren sind da, auch wenn du sie nicht sehen kannst!) und einfachen Hygieneregeln zum Nachmachen

»Hier lernen Kinder spielerisch, auf sich und ihre Mitmenschen achtzugeben.«

Münchner Merkur über »Bleib gesund!« (27. Oktober 2020)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Tessa Rath
Hardcover, 18 Seiten, 19,0 x 19,0 cm
Mit fbg. Illustrationen
ISBN: 978-3-570-17839-3
Erschienen am  21. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Erklärt Krankheiten und ist toll gestaltet!

Von: MermaidKathi

14.01.2021

Unser Fazit: Wir sind begeistert von dem Buch! Es erklärt in witzigen Reimen und schönen Bildern die Welt der Viren und wie man am besten damit umgeht. In der kurzen Geschichte wird erwähnt, wo man die kleinen Dinger finden kann & es wird beschrieben, dass man davon krank werden kann. Eine wichtige Botschaft, die mir besonders gefällt ist die Aussage „Bin ich krank bleib ich zu Haus, darf nicht zu den andern raus!“. Dann gibt es noch eine Anleitung im Buch wie man richtig niest und Hände wäscht (wobei es mich stört, dass der erste Schritt mit Seife nehmen, statt mit „Hände nassmachen“ beginnt). Ein rundum gelungenes Buch ab 2 Jahren, das zum Erklären von Corona hilft. Wir vergeben 5 Sterne. Meine Meinung zum Buch: Mit gefällt das Buch sehr gut. Der Text passt gut zu den Bildern, ist kurz und knapp und zudem in cooler Reim-Form (was ich besonders gerne mag in Kinderbüchern). Die Seiten des Pappbilderbuchs sind dick und robust und man kann es einem 2-jährigem Kind zum Bilder anschauen wunderbar in die Hand drücken. Wenn man mit den Fingern über die Seiten fährt kann man sogar „Die Viren“ spüren. Das Buch enthält kleine Sternchen aus Relieflack zum Fühlen. Das Buch wurde 2020 extra für Corona gestaltet, sodass man auch die Themen Abstand halten und Maske tragen beinhaltet. So ist es für die Kinder noch einfacher das Ganze zu verstehen und zu verarbeiten. Sehr gut find ich auch die Botschaft mit dem zuhause bleiben, wenn man krank ist. In dem Buch gibt es auch Anleitungen zum richtig Niesen (in die Armbeuge oder in ein Taschentuch) und zum Händewaschen. Wobei mich bei der Händewasch-Anleitung stört, dass der eigentlich erste Schritt (Hände nass machen) wegfällt. Ansonsten ist die Anleitung super und zeigt den Kindern noch einmal, wie man seine Hände richtig mit Seife wäscht. Der Aufbau und die Gestaltung gefällt mir auch sehr gut. Es fängt mit Alltagssituationen an und Informiert, wo die Viren herkommen. Dann wird das Kind krank und muss erst gesundwerden, bevor es wieder zu den anderen Kindern zum Spielen darf. Am Ende wird (wie am Anfang) gewünscht, dass man gesund bleibt. Die Bilder im Buch sind sehr schön gestaltet und es gibt viel zu entdecken. Mein Neffe liebt bunte Bilder & das erkunden der Buchseiten. Meiner Meinung nach ist das Buch sehr gut gelungen und erklärt nochmal die ganze Corona Situation nebenbei. Ein weiterer kleiner Bonus ist, dass das Buch Klimaneutral produziert wurde. Sehr cool! Ich kann das Buch nur empfehlen! Meine Meinung zum Cover: Mi gefällt das Cover ganz gut, denn es ist gleichzeitig witzig und weist darauf hin, wie man sich am besten verhalten und schützen soll, um nicht unnötig krank zu werden. Ein süßes Detail ist der Teddybär, der auch ein Taschentuch in der Hand hat. Ein schönes Cover. Als ich meinen Neffen gefragt habe, ob ihm das Buch und die Bilder gefallen hat er übrigens begeistert genickt ;). Nun wünsche wir euch aber ganz viel Spaß mit dem süßen Pappbilderbuch. Es lohnt sich auf jeden Fall! Bleibt gesund! Eure MermaidKathi mit Neffe L.

Lesen Sie weiter

EKZ Bibliotheks-Service GmbH

Von: aus Reutlingen

02.11.2020

Das Thema "Infektionsschutz" ist derzeit allgegenwärtig und so ist es nur konsequent, dass im cbj Verlag nun dieses Pappbilderbuch erscheint, das schon 2-Jährigen anschaulich vermittelt, wie sich Viren verbreiten und wie man sich vor ihnen schützen kann. Dabei wird das Coronavirus nicht explizit benannt, sondern allgemein in Reimform erklärt, welche Hygienemaßnahmen helfen können, eine Ansteckung zu vermeiden. Besonders eindrücklich zeigt das Buch, dass Viren zwar unsichtbar, aber dennoch da sind. Dies gelingt durch einen Reliefdruck von stilisierten Viren, die man auf den 1. Blick nicht sehen, stattdessen aber fühlen kann, wenn man mit den Fingern über die Seiten streicht. Die Illustrationen von T. Rath sind die besondere Stärke des Buches. Sie funktionieren ganz ohne den Text und präsentieren Situationen, die die Kleinen aus ihrem Alltag kennen. Dieses Pappbilderbuch, das evtl. ab und an desinfiziert werden sollte, ist gerne empfohlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sandra Grimm wohnt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Norddeutschland. Sie hat Pädagogik studiert und dann als Redakteurin in einem Verlag gearbeitet. Seit vielen Jahren schreibt sie Bücher für kleine und größere Kinder. Durch ihren Kopf geistern ständig neue lustige und spannende Geschichten, die zu gerne erzählt werden möchten …

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ganz einfach und kindgerecht erklärt.«

Sortimenter Brief über »Bleib gesund!« (17. September 2020)

»Gut vorzulesen, aber auch ohne den Text verständlich, sensibilisiert dieses allererste Sachbuch für ein wichtiges Thema, ohne dabei Angst zu schüren.«

»Tessa Rath verdeutlicht die Verbreitung der Viren mit niedlichen Zeichnungen, die Kindern keine Angst einjagen.«