Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Elisabeth Herrmann

Zartbittertod

Ab 14 Jahren
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zart wie die Liebe, bitter wie die Schuld

Mia ist in dem kleinen Chocolaterie-Geschäft ihrer Eltern aufgewachsen – mit den wunderbaren Rezepten, aber auch mit dem rätselhaften Familienfoto, auf dem ein lebensgroßes Nashorn aus Schokolade zu sehen ist, zusammen mit ihren Urgroßvater Jakob und seinem Lehrherrn. Der Lehrherr ist weiß, Jakob schwarz. Mia ist zwar bekannt, dass ihr Vorfahr als kleiner Junge aus dem damaligen Deutsch-Südwestafrika nach Deutschland gekommen ist. Aber warum? Und wie?

Als Mia den Nachkommen von Jakobs Lehrer unbequeme Fragen stellt, sticht sie in ein Wespennest. Liebe und Verrat, sie ziehen sich durch die Generationen, und als Mia endlich versteht, wer sie zum Schweigen bringen will, ist es fast zu spät …

»Elisabeth Herrmann nutzt in ihrem Jugendthriller den klassischen Krimi-Plot, in dem Mord und seine Aufklärung im Mittelpunkt stehen, als Gerüst für eine politische Geschichte.«

Süddeutsche Zeitung (06. April 2018)

eBook epub (epub), ca. 480 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-17298-5
Erschienen am  19. March 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Zartbittertod"

Falsche Nähe

Alexandra Kui

Falsche Nähe

Bis die Sterne zittern

Johannes Herwig

Bis die Sterne zittern

The Cousins

Karen M. McManus

The Cousins

Die Sullivan-Schwestern

Kathryn Ormsbee

Die Sullivan-Schwestern

Mauerpost

Maike Dugaro, Anne-Ev Ustorf

Mauerpost

Seefeuer

Elisabeth Herrmann

Seefeuer

Glücksgift

Irma Krauß

Glücksgift

Niemand wird sie finden

Caleb Roehrig

Niemand wird sie finden

Battle
(4)

Maja Lunde

Battle

Firekeeper's Daughter

Angeline Boulley

Firekeeper's Daughter

Lilienblut
(2)

Elisabeth Herrmann

Lilienblut

Ich war der Lärm, ich war die Kälte

Jenny Downham

Ich war der Lärm, ich war die Kälte

When we were lost

Kevin Wignall

When we were lost

Mädchen aus Papier

Sina Flammang

Mädchen aus Papier

Keiner sagt die Wahrheit
(9)

Caleb Roehrig

Keiner sagt die Wahrheit

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Jenny Downham

Obwohl es dir das Herz zerreißt

21 - Dunkle Begleiter

Wulf Dorn

21 - Dunkle Begleiter

Girls In The Moon
(8)

Janet McNally

Girls In The Moon

Two can keep a secret

Karen M. McManus

Two can keep a secret

Der Tag, an dem Cooper starb

Rebecca James

Der Tag, an dem Cooper starb

Rezensionen

Spannende Geschichte, ohne zu blutig oder zu vorhersehbar zu sein

Von: Domics Pinnwand

15.05.2018

Sehr ordentlich! Interessante Geschichte, wirklich spannend, ohne blutig zu sein. Ich hatten den Täter definitiv nicht auf dem Zettel. Und das Ganze hat mich inspiriert, mich einmal etwas genauer mit der deutschen Kolonialgeschichte zu beschäftigen, darüber weiß ich viel zu wenig. Vom Klappentext her hätte ich jetzt erwartet, dass man in Rückblenden noch mehr Buchelemente hat, die auch tatsächlich in der Kolonialzeit spielen, aber das kommt nur sehr am Rande vor, in Auszügen aus Briefen der Vorfahren. Ist auch nicht so ein Kinderbuch/Jugendbuch auf den ersten Blick- außer, das die Protagonisten mit um die 20 recht jung ist, finde ich nicht, dass das unbedingt als Jugendbuch laufen muss. Und die Story ist spannend, aber nicht zu grausam, das finde ich auch eher positiv. Ich werde also definitiv noch mehr von Frau Herrmann lesen, "Die Mühle" wurde mir schon sehr empfohlen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin arbeitete sie beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman »Das Kindermädchen« ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Joachim Vernau sehr erfolgreich vom ZDF mit Jan Josef Liefers. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin und im Spreewald.

www.facebook.com/elisabethherrmannundihrebuecher

Zur Autorin

Pressestimmen

»Ein literarischer Genuss der besonderen Güte.«

Eselsohr (01. May 2018)

»Fesselnd.«

BUNTE (15. March 2018)

»Spannend.«

bella (16. May 2018)

»Ein tolles Buch.«

ZDF "Blaue Stunde: Krimi SpeedDating" (17. March 2018)

»Ein umwerfender Thriller, spannend bis zur letzten Seite.«

Buchjournal (01. March 2018)

»Ein Schokoladennashorn und einen Völkermord als tragende Elemente in einem Buch zu vereinen ist eine gewagte Kombination. Die Geschichte funktioniert aber.«

B5 Kulturnachrichten (19. March 2018)

»Packend erzählt, scheut dieser All-Age-Thriller auch nicht vor schwierigen Themen wie der deutschen Kolonialgeschichte und dem Völkermord an den Herero zurück.«

»Gut recherchiert und hochspannend erzählt.«

Yango - Kinderseite der Westfälischen Nachrichten (21. March 2018)

»„Ein überzeugender Roman zu einem wichtigen historischen Thema!“«

»Das Unfassbare wird durch den Filter kenntlich gemacht.«

Der Standard (13. April 2019)

»Ein fesselnder Jugendroman mit aktuellem Bezug.«

»Fesselnder Thriller mit Nachhall!«

»Ein durchweg spannender, gut recherchierter Geschichts-Thriller, der nicht nur gut unterhält, sondern vielmehr nachdenklich und neugierig macht auf die deutsche Kolonialgeschichte.«

»Herrmann gelingt es, die Frage nach Schuld der Nachfahren in einen Neubeginn münden zu lassen.«

Main-Echo (27. March 2018)

»Der Titel ist Programm. Doch dahinter steckt viel mehr als ein Mord in einer Schokoladenfabrik.«

dpa - Deutsche Presse Agentur (08. May 2018)

»Tipp aus der MÄDCHEN-Leselounge«

Mädchen (01. May 2018)

»Voller Liebe und Verrat.«

Aktuelle, Reise Preisrätsel-Magazin (22. March 2018)

»Es steckt so viel in diesem Roman, den man einfach als spannenden Krimi lesen kann oder aber auch als einen Beitrag gegen das Vergessen.«

»Interessante Geschichte, wirklich spannend, ohne blutig zu sein.«

»Sehr beklemmend, aber auch spannend zu lesen«

Daniela Uehleke, literaturschock.de (26. March 2018)

»Die ausführlichen Recherchen der Autorin zu den genannten Themen sind eine echte Bereicherung dieses spannenden Krimis.«

»Ein unglaublich spannender (Jugend-)Thriller, der schafft […], was nur wenige Vertreter dieses Genres schaffen: er macht neugierig, weiter nachzuforschen und sich auseinanderzusetzen.«

»Ein Jugendroman, der seinesgleichen sucht! Wer Spannung liebt und Geschichte etwas abgewinnen kann, der wird hier wie ich absolut begeistert sein. Klare Leseempfehlung, klasse!«

Weitere E-Books der Autorin