Während die Welt schlief

Roman

(9)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Vier Generationen, eine verlorene Heimat und die immerwährende Hoffnung auf Versöhnung

Jenin im Blumenmonat April: Früh morgens, bevor die Welt um sie herum erwacht, liest Amals Vater ihr aus den Werken großer Dichter vor. Es sind Momente des Friedens und der Hoffnung, die Amal ihr Leben lang im Herzen trägt — ein Leben, das stets geprägt ist vom scheinbar ausweglosen Konflikt zweier Nationen.

Seit Generationen leben die Abulhijas als Olivenbauern in dem idyllischen Dorf Ein Hod. Ihr Leben ist friedlich — bis 1948 die Zionisten den Staat Israel ausrufen und sich alles verändert. Die Dorfbewohner werden mit Waffengewalt aus ihren Häusern vertrieben, müssen ihr Land, ihren Besitz und ihr Zuhause zurücklassen. Amal, geboren im Flüchtlingslager in Jenin, lernt die Heimat ihrer Vorväter nie kennen. Stattdessen erlebt sie Kriege, Gewalt und schreckliche Verluste, aber sie erfährt auch Freundschaft und Liebe in der Gemeinschaft der Vertriebenen. Weder Amal noch ihre Familie ahnen jedoch, wie eng ihr Schicksal und das von Israel und Palästina wirklich zusammenhängen …


Originaltitel: Mornings in Jenin
Originalverlag: Bloomsbury
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-05422-9
Erschienen am  28. März 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Überragend

Von: Anja Röhl aus Berlin

28.11.2020

Ein Buch, was den größten Konflikt unserer heutigen Welt, durch eine verwunschene Familiengeschichte erklärt, dies sollten alle Soldaten diesseits und jenseits aller Mauern und Grenzen der Welt lesen. . Überragend geschrieben, ein Welt-Bestseller, danach denkt man anders, fühlt man anders und versteht, wie alles miteinander zusammengehört. Israel hätte das alles den Palästinensern nicht angetan, wenn nicht vorher ihnen der Holocaust angetan worden wäre. Die Geschichte vergisst nicht, in den Herzen der Menschen bleibt der Kummer und der Schmerz. Durch dieses Buch versteht man die Menschen, die Geschicte und sogar sich selbst ein bißchen besser. so muss große Literatur sein!

Lesen Sie weiter

Bewegt und fesselt

Von: Yvonne Möller aus München

06.11.2020

Ein Buch, das sehr gut geschrieben ist und einen sehr guten Eindruck in ein Flüchtlingsleben einer ganzen Familie gibt. Sie hat auch viele kleine Momente dargestellt, die bei uns gar keine große Bedeutung haben, sondern Routine sind. Faszinierend!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Susan Abulhawa, 1970 geboren als Kind palästinensischer Flüchtlinge, wuchs in Kuwait, Jordanien und Jerusalem auf. Als Teenager ging sie in die USA, wo sie heute gemeinsam mit ihrer Tochter lebt. Die Autorin engagiert sich für die Menschenrechte und die Verbesserung der Lebensumstände von palästinensischen Kindern in besetzten Gebieten. Ihre Romane »Während die Welt schlief« und »Als die Sonne im Meer verschwand« sind internationale Bestseller und wurden in 28 Sprachen übersetzt.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books der Autorin