Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martha Hall Kelly

Und am Ende werden wir frei sein

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Inspiriert von der Geschichte einer realen Heldin, beleuchtet Martha Hall Kelly den Zweiten Weltkrieg aus einer neuen, weiblichen Perspektive.

1939: Die New Yorkerin Caroline Ferriday liebt ihr Leben. Ihre Stelle im Konsulat erfüllt sie, und ihr Herz schlägt seit Kurzem für den französischen Schauspieler Paul. Doch ihr Glück nimmt ein jähes Ende, als sie die Nachricht erreicht, dass Hitlers Armee über Europa hinwegfegt und Paul aus Angst um seine Familie nach Europa reist – mitten in die Gefahr. Auch das Leben der jungen Polin Kasia ändert sich mit einem Schlag, als deutsche Truppen in ihr Dorf einmarschieren und sie in den Widerstandskampf hineingerät. Doch in der angespannten politischen Lage kann ein falscher Schritt für sie und ihre Familie schreckliche Folgen haben. Währenddessen würde die Düsseldorferin Herta alles tun für ihren sehnlichsten Wunsch, als Ärztin zu praktizieren. Als sie ein Angebot für eine Anstellung erhält, zögert sie deshalb keinen Augenblick. Noch ahnen die drei Frauen nicht, dass sich ihre Wege an einem der dunkelsten Orte der Welt kreuzen werden und sie bald für alles kämpfen müssen, was ihnen lieb und teuer ist …

»Eine Geschichte nach wahrer Begebenheit, die den Atem stocken lässt. […] Nichts für schwache Nerven, trotzdem ein Meisterwerk.«

Mainhatten Kurier (09. June 2020)

Aus dem Amerikanischen von Karin Dufner
Originaltitel: Lilac Girls
Originalverlag: Ballantine, New York 2016
eBook epub (epub), 8 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-24703-4
Erschienen am  02. March 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

beeindruckend, aber nicht fesselnd

Von: ginger0305

04.08.2021

Stark beeindruckt hat mich die Schilderung der Zustände im Konzentrationslager Ravensbrück; unvorstellbar für mich. Hochachtung vor jedem Menschen, der diese Qual überlebt hat. Beim Lesen ist mir mal wieder bewußt geworden, wie gut es mir hier und heute in Deutschland geht. Gott sei Dank hat Deutschland dieses dunkle Kapitel hinter sich gelassen und passt auf, dass sich diese Ereignisse nicht wiederholen. Das Buch ist eine Hommage an Caroline Ferriday, die auf viele verschiedene Missständen dieser Welt aufmerksam gemacht hat und immer versucht hat diese für die betroffenen Menschen zu verbessern. Der Text war gut zu lesen, hat mich aber nicht gefesselt; d.h. ich konnte es gut weglegen und auch mehrere Tage nicht mehr zur Hand nehmen.

Lesen Sie weiter

Thalia Buchhandlung Nord GmbH & Co KG

Von: Monika Fuchs aus Hamburg

05.03.2021

Meine Buchbesprechung zu "Und am Ende werden wir frei sein" von Martha Hall Kelly: Ein sehr ungewöhnlich und gewagter Roman, der mir aber sehr gut gefallen hat. Nur die Liebesgeschichte hätte es für mein Gefühl nicht gebraucht. Besonders auch deshalb, weil die Beschreibungen, die im KZ Ravensbrück gespielt haben, ja extrem hart und grausam waren.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Martha Hall Kelly ist ausgebildete Journalistin und war lange Zeit als Werbetexterin tätig, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Ihr Debüt »Und am Ende werden wir frei sein« eroberte die internationalen Bestsellerlisten und wurde allein in den USA über eine Million Mal verkauft. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Connecticut und auf Martha's Vineyard.

www.marthahallkelly.com

Zur Autor*innenseite