Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Schuld

Stories

(8)
eBook epub
4,99 [D] inkl. MwSt.
4,99 [A] | CHF 6,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Diese Geschichten sind überwältigend kalte Versuchsanordnungen.« (DIE ZEIT)

Ein Ehemann quält jahrelang seine junge Frau. Ein Internatsschüler wird fast zu Tode gefoltert. Ein Ehepaar verliert die Kontrolle über ihre sexuellen Spiele. Ein Mann wird wegen Kindesmissbrauchs angeklagt. Leise, aber bestimmt stellt Ferdinand von Schirach die Frage nach der Schuld des Menschen.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20327-6
Erschienen am  13. February 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Einen Tick zu viele Storys rund um Sex

Von: Leipziger Mama

11.06.2021

Ich muss gestehen, dass mich Schuld nicht so vom Hocker zog wie Strafe. Hier gehen aber auch die Meinungen bei den Schirnach-Fans ordentlich auseinander 😉 Letztendlich waren es wieder interessant geschriebene Kurzgeschichten. Doch leider drehten sich diese einfach zu sehr rund um das Thema Sex, Vergewaltigung und Missbrauch. Daher war es dann am Ende doch kein so rundes Lesevergnügen wie bei dem von mir zuvor gelesenen Schirnach-Buch. Dennoch gut und interessant. Insbesondere, da es losgelöst von anderen Büchern lesbar ist und durchaus ein paar Lesestunden mit sich bringen. Nicht wirklich ruhig. Eher aufwühlend. Aber dafür definitiv interessant.

Lesen Sie weiter

Schuld haben, schuld sein

Von: C.Widmann

28.06.2017

Ferdinand von Schirach, der Strafverteidiger, erzählt nicht Fälle, sondern die Geschichten dahinter. Die Geschichten der Menschen. Die Geschichten, die ein Richter hören muss, bevor er über Schuld und Strafe entscheidet. Aber oft genug hört nur der Anwalt die Wahrheit; solange vor dem Richter alle schweigen, kommen manche Verbrecher davon. Was werden sie tun mit ihrer Schuld? Ferdinand von Schirach ist ein begnadeter Erzähler. Man liest ihn mit Genuss, freut sich über Spannung und Überraschungen, und bleibt nach der letzten Seite eine Weile vor dem zugeschlagenen Buch sitzen. Ich frage mich, wie viel er aus dem echten Leben aufschreibt, so wie es war, und wie viel er selbst den Geschichten hinzufügt oder wegnimmt. Vorsicht: Schirach macht süchtig.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen«, »Schuld« und »Strafe« sowie die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück »Terror« zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschienen von ihm sein persönlichstes Buch »Kaffee und Zigaretten«, das Theaterstück »Gott«, der Band »Trotzdem« (mit Alexander Kluge) sowie »Jeder Mensch«, sein inspirierendes Plädoyer für neue Menschenrechte.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books des Autors