Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Robert Jackson Bennett

Der Schlüssel der Magie - Der Meister

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Mensch, der die Magie entschlüsselt.
Ein Magier, der die Welt erschüttert.
Ein Meister, der den Tod besiegt.

Die Diebin Sancia Grado und ihre Verbündeten haben ein eigenes Handelshaus gegründet. Das war ihre einzige Möglichkeit, nicht durch die mächtigen Familien von Tevanne einfach zu Verbrechern erklärt zu werden. Nun müssen sie sich gegen die etablierten Familien durchsetzen. Doch deren Rache ist nicht ihr größtes Problem. Der vielleicht mächtigste Magier der Vergangenheit ist ins Leben zurückgekehrt und will nun die Realität nach seinen Wünschen neu formen. Sancia und ihre Freunde benötigen dringend Unterstützung, wenn sie ihre Heimat retten wollen. Aber der magische Schlüssel Clef, einst ihr bester Berater, schweigt – und der Preis für andere Hilfe könnte noch höher sein, als wenn Sancia den Meistermagier einfach gewähren ließe …

Die Trilogie Der Schlüssel der Magie:
1. Die Diebin
2. Der Meister
3. Die Götter


Aus dem Amerikanischen von Ruggero Leò
Originaltitel: Shorefall (The Founders Trilogy 2)
Originalverlag: DelRey, New York 2020
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25720-0
Erschienen am  20. December 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Großartige Fortsetzung

Von: Der Büchernarr

20.01.2022

Zweite Teile einer Trilogie haben oftmals die Angewohnheit zwischen famosen Beginn und grandiosem Finale ein wenig zu schwächeln und den Leser ein wenig in der Luft hängen zu lassen. Robert Jackson Bennett tut dem Leser aber einen großen Gefallen, in dem er mit seinem zweiten Band der Founder-Trilogie zeigt, dass auf einen großartigen ersten Teil durchaus auch ein großartiger zweiter Teil folgen kann. Mir sagt die Welt mit der eigenartigen Skriben-Magie sehr zu, weil es derartig ausgefallen ist und mal etwas vollkommen neues ist. Schon der erste Teil war sehr gelungen und hat neben der spannenden Welt mit ihrer merkwürdigen Physik sehr interessante Figuren zusammengebracht. Es ist eben jene Gruppe, die mehr oder minder nahtlos an den Ereignissen des ersten Teils weiter agiert, um die Welt zu retten. Was auch sonst? Mit dem sehr actionreichen Start in den zweiten Band dürften die meisten Leser wieder den Weg in diese Welt gefunden habe. In diesem Abschnitt wird dem Leser ein wenig geholfen, sich wieder an die wichtigsten Ereignisse zu erinnern, so dass der Einstieg nicht so schwer sein sollte. Das ist auch nötig, denn die Geschichte wird zusehends komplexer und eine Wendung folgt der anderen. So manchem Leser wird vor lauter Realitätsverzerrung vielleicht der Kopf rauchen, aber meiner Meinung nach bleibt das Buch durchgehend verständlich. Die Ereignisse verschieben sich relativ schnell weg von den Handelshäusern hin zu den mächtigsten Wesen dieser Welt. So viel Sympathie der Leser auch für die ein oder andere Figur entwickelt hat, so sehr kommt diese immer wieder ins Schwanken. Das gleiche gilt für die Wesenheiten der Welt, mit deren Sympathie und Antipathie der Autor gekonnt spielt, so dass der Leser vielleicht am Ende gar nicht mehr, wie ihm ist. Apropos Ende: Dieses ist auch im zweiten Band wieder offen. Aber keine Sorge, der zweite Band steht schon in den Startlöchern und erwartet den Leser am 20.06. diesen Jahres. Fazit Ich fand auch den zweiten Band sehr spannend (vor allem zum Ende hin). Er zeigte kaum eine Schwäche und konnte direkt an den ersten Band anknüpfen. Erzählerisch konnte das Buch ebenso wie inhaltlich überzeugen und wird jedem Fantasy-Freund sicherlich gefallen, vor allem, wenn er sich mal nach einer anderen Realität sehnt, in der die Physik auf eine ganz andere Art und Weise funktioniert.

Lesen Sie weiter

Großartige Fortsetzung!

Von: Aleshanee, Weltenwanderer

05.01.2022

Der zweite Band hat mich ebenso begeistert wie der er erste. Ich würde dazu raten, die Teile zeitnah hintereinander zu lesen, weil es in dieser Welt viele Feinheiten gibt in einem vielschichtigen System und Zusammenhängen, die man sonst nicht so gut durchblickt. Es gibt auch so gut wie keinerlei Hinweise hier auf die Ereignisse vom Vorgeschehen. Der Autor hat wirklich meinen höchsten Respekt verdient. Das Magiesystem, das er hier entworfen hat, mit all seinen technischen Rafinessen und den komplexen Entwicklungen sind schon wirklich grandios! Allerdings muss man dadurch auch wirklich konzentriert lesen und aufpassen - waren mir im ersten Band die Erklärungen teilweise etwas zu viel, war es gut, dass er weiterhin so gründlich war. Auch wenn ich am Ende manches trotzdem nicht mehr ganz durchschaut habe. Mit "Runen" oder magischen Zeichen Gegenstände zu verzaubern ist zwar nicht neu, aber Robert J. Bennett hebt das ganze nochmal auf ein ganz anderes Niveau. Hier geht es jetzt wirklich ans Eingemachte. Sancia und ihre Verbündeten werden dieses Mal wieder stark herausgefordert, um gegen den mächtigsten Magier zu bestehen, der versucht, ins Leben zurückzukehren. Ein spannender Coup jagt den nächsten, Taktiken gilt es abzustimmen, die Magie der Skriben zu entschlüsseln und neu zu formieren - und immer im Wettlauf mit der Zeit. Neben Sancia sind auch wieder Berenice, Orso und Gregor mit von der Partie. Ihre Entwicklungen halten einige Überraschungen bereit und es werden einige Hintergründe aufgedeckt, mit denen ich so nicht gerechnet hatte - vor allem auch was die Motivationen hinter dem großen Ganzen anbelangt. Clef ist hier leider etwas zu kurz gekommen. Er hat zwar seinen Auftritt und eine "Schlüssel"position, dennoch erhoffe ich mir im Abschlussband der Trilogie noch etwas mehr von seinen witzigen Sprüchen! Die Handlung ist gut aufgebaut und hatte für mich keine Längen. Manche logischen Abfolgen waren für mich nicht ganz so stimmig, aber das kann auch daran liegen, dass ich vielleicht etwas falsch verstanden habe. Wie gesagt: hier muss man wirklich gut mitdenken. Die Spannung ist dafür immer vorhanden und konnte mich bestens unterhalten! Auch das Thema, das hier mitschwingt, ist wie so oft in Fantasy-Welten die Gesellschaft und ihre Entwicklung. Der Autor hat sich hier die Kontrolle vorgenommen - damit zum einen die Illusion, damit etwas ändern zu können, zum anderen, dass absolute Kontrolle immer mit einem viel zu hohen Preis verbunden ist. Die ewigen Kriege und intriganten Machtgefüge auszulöschen scheint ein heerer Plan zu sein, doch will man diesen auf Kosten der eigenen Entscheidungsfähigkeit tatsächlich durchsetzen? In Verbindung damit bringt er die vielen Erfindungen und Errungenschaften, die eine Gesellschaft "in die Zivilisation führen" - und die grundsätzlich wie so vieles ihre zwei Seiten haben. Zum guten benutzt werden können, wie zum schlechten. Dieses gesamte Konstrukt der Entscheidungen zwischen Herrschaft und Freiheit wirft einige Fragen auf die zum Nachdenken anregen und innerhalb der Geschichte wirklich gut umgesetzt wurden. Wäre manches nicht ganz so kompliziert gewesen hätte ich die volle Punktzahl vergeben, denn es ist wirklich eine grandiose Fortsetzung und ich freu mich schon sehr auf den Abschlussband!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Robert Jackson Bennett wurde bereits mehrfach für seine Fantasy-Romane ausgezeichnet, unter anderem mit dem Edgar Award, dem Shirley Jackson Award und dem Philip K. Dick Award. Außerdem war er Finalist beim World Fantasy Award, dem Locus Award, dem Hugo Award und bei dem British Fantasy Award. Neben den Kritikern und zahllosen Lesern gehören auch die größten seiner Autorenkollegen zu seinen Fans, zum Beispiel Brandon Sanderson und Peter V. Brett. Robert Jackson Bennett lebt mit seiner Frau und seinen Söhnen in Austin, Texas.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere E-Books des Autors