Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Was Google wirklich will

Wie der einflussreichste Konzern der Welt unsere Zukunft verändert
Ein SPIEGEL-Buch

(9)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Google ist einer der erfolgreichsten Konzerne der Welt: Ob Internetsuche, Navigation oder Smartphone – fast jeder nutzt täglich ein Google-Produkt. Doch immer wieder steht das Unternehmen in der Kritik, auch weil Unsicherheit herrscht, was mit all den Daten passiert, die Google über uns sammelt. Thomas Schulz, langjähriger Silicon-Valley-Korrespondent des SPIEGEL, verfügt über exklusive Zugänge in das sonst so verschwiegene Unternehmen und zeigt, wie Google denkt, handelt und plant, woran Google forscht und warum. Sein Buch ist die Nahaufnahme eines Konzerns, der dabei ist, unsere Zukunft radikal zu verändern.

»Extrem gut recherchiert. Absolut lesenswert und eines der am besten geschriebenen Sachbücher im Umfeld Internet, Wirtschaft und Kultur.«

3sat scobel

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Was Google wirklich will
Originalverlag: DVA, München 2015
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10143-7
Erschienen am  10. July 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Was Google wirklich will – ein Einblick in den Weltkonzern aus Mountain View

Von: Webtimal aus Basel

02.08.2020

Der Spiegel Reporter Thomas Schulz berichtet aus dem Innenleben von Google und ist erstaunt über das Hauptquartier in Mountain View, welches den Charakter eines Studentenwohnheimes mit hochmoderner Infrastruktur hat. Schulz stellt uns die beiden Google Gründer Page und Brin vor, welche Google massgeblich mit ihren Ideen geprägt haben. Danach präsentiert uns der Autor diverse mehr oder weniger bekannte Google Projekte wie das Loon Projekt (Stratosphärenballone zur Internetversorgung in abgelegenen Gebieten) oder Google Glasses. Natürlich kommt das Kerngeschäft, die Suchmaschine, auch im Buch vor. Eindrücklich ist Google auch als Arbeitgeber, kann der Konzern doch aus etwa 3 Millionen Bewerbungen pro Jahr die besten Mitarbeiter auswählen. In kleinen Teams, die bei Bedarf personalmässig stark ausgebaut werden, und mit flachen Hierarchien werden neue Ideen und Produkte entwickelt. Dafür existieren mit den «Garagen» eigentliche Kreativ-Werkstätten, in denen eigene Ideen verfolgt werden dürfen. So eindrücklich der Aufstieg von Google zum Multimilliarden-Konzern ist, es bleiben doch Fragen und Befürchtungen offen, die der Autor nicht oder nur am Rande anspricht, sei es die Monopolstellung in der Internetsuche oder der Umgang mit Benutzerdaten. Kritische Fragen, wie man sie eigentlich von Spiegel Autoren gewohnt ist, hätten öfter auftauchen können. Trotzdem ist es eindrücklich zu lesen, in welchen Zukunftsprojekten Google aktiv ist.

Lesen Sie weiter

Sehr lehrreich

Von: Change TL aus München

06.08.2019

Ein interessant geschriebenes Buch, das auch für alte Hasen noch spannende Neuigkeiten bietet. Hier wird nicht nur die Geschichte des Riesenkonzerns aufgearbeitet, sondern auch ein Ausblick in unsere von Technologien geprägte Zukunft gegeben. Auch wenn der Author stets den Balanceakt zwischen Lob und Kritik schafft, so merkt man als Leser doch, dass die positiven Seiten des Unternehmens überwiegen. Besonders gefiel mir der tiefere Einblick in Projekte wie die Google Glasses und selbstfahrende Autos.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Schulz, geboren 1973, ist seit 2001 beim SPIEGEL und berichtete für das Nachrichten-Magazin fast ein Jahrzehnt als Korrespondent aus den USA: Zunächst ab 2008 aus New York, dann ab 2012 aus San Francisco, wo er die SPIEGEL-Redaktionsvertretung im Silicon Valley aufbaute. Schulz wurde mit dem Henri-Nannen-Preis, dem Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik sowie als Reporter des Jahres ausgezeichnet.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein Buch, das brandaktuell ist, denn es zeigt, wie eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit unser aller Zukunft verändern will und wahrscheinlich auch wird.«

Judith Rakers, manager magazin

»Nach der Lektüre versteht der Leser Google und die Google-Strategie besser.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Für alle die sich mit Google beschäftigen ist ›Was Google wirklich will‹ ein unverzichtbarer Begleiter.«

boerse.de Newsletter, 16.10.2015

»Sein Buch ist ein dringend nötiger Beitrag zu einer hochbrisanten, oft emotional geführten Debatte um unsere Daten und die digitale Zukunft.«

Nürtinger Zeitung, 27.11.2015

»(...) von der ersten bis zur letzten Seite lesenswert.«

Thüringische Landeszeitung

»Die Lektüre ist ein Gewinn – vor allem für jene, die ständig das Klischee der Datenkrake bemühen.«

Handelsblatt, 16.10.2015

»Insgesamt ist das Buch eine der besten deutschen Darstellungen von Googles Innenleben aus den vergangenen Jahren.«

Stuttgarter Zeitung - Stadtausgabe, 27.11.2015

»Thomas Schulz liefert in seinem Buch eine einmalige Nahaufnahme des mächtigsten Konzerns der Welt.«

epochtimes.de, 11.10.2015

»Wer Google verstehen und einen Blick in eines der wichtigsten Zukunftslabors der Welt werfen will, muss dieses Buch lesen. Alle anderen eigentlich auch.«

Acquisa, 02/16

»Was Schulz an Informationen zusammengetragen [hat], verlangt Respekt ab.«

handelsblatt.com

»Dieses Buch ist eine Aufklärung – unbedingt lesenswert!«

bookreviews.at (A), 21.10.2015

Weitere Bücher des Autors