Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Irvin D. Yalom, Marilyn Yalom

Unzertrennlich

Über den Tod und das Leben

Unzertrennlich
TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 12,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 12,40 [A] | ca. CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Irvin D. Yalom ist einer der angesehensten Psychotherapeuten Amerikas. Er gilt als Klassiker der existentiellen Psychotherapie, seine Lehrbücher und Romane erscheinen weltweit und erreichen Millionen. Seine Frau Marilyn, eine renommierte Kulturwissenschaftlerin und Autorin, starb im Herbst 2019 nach 65jähriger Ehe. Als klar war, dass ihre Krankheit zum Tode führen würde, begannen beide ein Buch zu schreiben - das am Ende Irvin D. Yalom alleine fertigstellen musste. Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe und herausragenden intellektuellen Bezieung. Ein großes Alterswerk, das alle existentiellen Themen berührt, die uns angehen.


Aus dem Amerikanischen von Regina Kammerer
Originaltitel: A Matter of Death and Life
Originalverlag: btb HC
Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-77215-5
Erscheint am 11. July 2022

Rezensionen

Dieses überaus warmherzige Buch ist eine der größten Liebesgeschichten in unserer Zeit. Eine Geschichte des Älterwerdens, des Abschiednehmens über das Leben und den Tod. Ein Geschenk!

Von: Tausendléxi

15.12.2021

Marilyn und Irvin Yalom sind fünfundsechzig Jahre verheiratet. Marilyn erkrankt schwer und es wird immer offensichtlicher, dass sie wohl diesen Kampf verlieren wird. Wie geht man damit um? Wie können sich diese beiden stützen? Was fühlt die Person, die gehen muss und was die Person die zurückbleibt? Wie schafft man es, bis zum Ende ein signifikantes Leben zu führen? Irvin D. Yalom ist einer der einflussreichsten Psychoanalytiker in den USA. Marilyn Yalom, eine renommierte und mehrfach ausgezeichnete amerikanische Literaturwissenschaftlerin. Beide haben mehrere Bücher geschrieben. Dieses ist ihr letztes gemeinsames Projekt. Marilyn und Irvin erzählen in einzelnen Kapiteln über ihre Vergangenheit und zu ihren Gefühlen in den verschiedenen Stadien der Krankheit. Als es immer schwerer erträglich wird für Marilyn und eine Heilung ausgeschlossen scheint, wünscht sie sich den Tod um von dem schmerzvollen dahinsiechen erlöst zu werden. Das Paar gibt ihre Hoffnungen und Ängste preis. >Es ist die düstere aller Zeiten. Marilyns Tod ist nun sichtbar am Horizont, er kommt immer näher und durchdringt jede Entscheidung, ob klein oder groß. Sie trinkt Earl Grey Breakfast Tea, und als ich sehe, dass nur noch zwei Teebeutel da sind, gehe ich einkaufen, um Nachschub zu besorgen. Aber wie viel? In jeder Schachtel sind zwanzig Beutel. Ich fürchte, sie wird nur noch ein paar Tage am Leben sein, dennoch kaufe ich zwei Schachteln – vierzig Teebeutel ,ein magischer Appell sie noch etwas länger zu behalten.< – Seite 191 Dieses überaus warmherzige Buch ist eine der größten Liebesgeschichten in unserer Zeit. Eine Geschichte des Älterwerdens, des Abschiednehmens über das Leben und den Tod. Ein Geschenk!

Lesen Sie weiter

Zusammen bis zum letzten Augenblick,Das Leben, die Liebe und der Tod

Von: Marie's Salon du Livre

06.12.2021

Nach über 60 Ehejahren müssen sich Marilyn und Irvin der Tatsache stellen, dass ihren gemeinsamen Jahren bald ein Ende gesetzt wird. Marilyn wird an einer aggressiven Krankheit sterben. Die verbleibende Zeit möchten die zwei nutzen, um ein Buch über diese intensive Erfahrung zu schreiben. Sie erinnern sich an ihre Anfänge, sind glücklich über ihre Familie und nähern sich dem unausweichlichen Ende. Es ist schwer über dieses Buch eine "Rezension" zu schreiben. Schließlich behandelt es ein sehr intimes Thema, über das nicht sehr gerne gesprochen wird. Der Tod begleitet uns, allerdings sind wir uns unserer Sterblichkeit erst spät bewusst. Jeder wird unterschiedliche Dinge aus diesem Buch mitnehmen. Doch am Ende geht es nur um die wertvolle Zeit, die wir mit Menschen verbringen, die wir mögen und lieben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

IRVIN D. YALOM wurde 1931 als Sohn russischer Einwanderer in Washington, D.C. geboren. Er gilt als einer der einflussreichsten Psychoanalytiker in den USA und als einer der bedeutendsten lebenden Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Er ist vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Sigmund-Freud-Preis für Psychotherapie und dem Oskar Pfister Award. Seine Fachbücher gelten als Klassiker. Seine Romane sind internationale Bestseller – sie zeigen, dass die Psychoanalyse Stoff für die schönsten und aufregendsten Geschichten bietet, wenn man sie nur zu erzählen weiß.



MARILYN YALOM (1932-2019), renommierte und vielfach ausgezeichnete amerikanische Kulturhistorikerin, zählt zu den Pionierinnen im Bereich der Gender Studies und war Mitbegründerin des Center for Research on Women (CROW) an der Stanford University. Daneben galt ihre besondere Liebe der französischen Kultur, mit der sie sich intensiv beschäftigte. 1992 wurde sie mit dem Ordre des Palmes Académiques für ihre Beiträge zur französischen Kultur ausgezeichnet. Yalom hat neben ihrer akademischen Tätigkeit eine Vielzahl erfolgreicher Sachbücher veröffentlicht.



Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom waren 65 Jahre miteinander verheiratet.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren