Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Liesl Clark, Rebecca Rockefeller

Nichts kaufen, alles haben

In 7 Schritten zu einem konsumfreien, nachhaltigen und großzügigen Leben

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Klamotten, Kosmetik, Elektronik: Wir kaufen ständig neu und schmeißen vieles anschließend wieder weg. Was davon bleibt: Müllberge, die unseren Planeten zerstören, und das ungute Gefühl, den Blick für das Wesentliche zu verlieren. Liesl Clark und Rebecca Rockefeller, die Gründerinnen der globalen »Buy Nothing«-Bewegung, liefern mit diesem Buch eine fundierte Analyse unseres Kaufverhaltens und führen in sieben Schritten zu einer nachhaltigen Konsumkultur, die auf dem Prinzip des Schenkens und Tauschens beruht. So schonen wir Ressourcen, kommen unseren Mitmenschen näher und haben wieder Raum für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

»Nachhaltigkeits-Ratgeber gibt’s viele, doch dieses Buch ist anders [...].«

Express (02. May 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Nikolaus de Palézieux
Originaltitel: The buy nothing, get everything plan
Originalverlag: Atria Books, 4/2020
Taschenbuch, Klappenbroschur, 368 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-17914-5
Erschienen am  19. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Gute Tipps für den Alltag

Von: Christinasbooklove

14.12.2021

»Nichts kaufen, alles haben« hat mich von der ersten Seite an abgeholt und ich bin rundum zufrieden. Genau das was ich mir davon erhofft habe. Und zwar geht es bei dem Buch um das „Buy Nothing Project“, das von den beiden Autorinnen ins Leben gerufen wurde. Es beinhaltet 7 Schritte, die zu einem konsumfreien Leben führen sollen. Die 7 Schritte: - Geben - Bitten - Wiederverwenden & Ablehnen - Nachdenken - Machen & Reparieren - Teilen, Verleihen & Entleihen - Dankbarkeit Was ich besonders gut an dem Buch fand, war dass die einzelnen Schritte nicht nur erklärt wurden, es gab auch immer wieder Erfahrungsberichte von Personen, die das Konzept „nichts kaufen“ tatsächlich leben. Das macht die Schritte viel anschaulicher und zeigt nicht nur eine Vorstellung, wie es sein könnte, sondern zeigt Geschichten von realen Personen und wie sie es im Alltag leben. Zudem gab es haufenweise Beispiele z.B. was man Wiederverwenden oder Reparieren kann, welche Fragen wir uns vor einem Kauf stellen könnten, was wir selber herstellen können. Und nicht nur das, es gibt sogar hinten im Buch Anleitungen und Rezepte. Was mir aber vor allem wichtig war, war dass die Tipps sich in meinen Alltag einbauen lassen und das tun sie definitiv. Von daher kann ich das Buch jedem, der sich mit dem Thema auseinandersetzten möchte, mit gutem Gewissen empfehlen.

Lesen Sie weiter

Große Empfehlung für unsere konsumgesteuerte Gesellschaft!

Von: Hopes Universe

01.12.2021

++Infos zum Buch++ Autor: Liesl Clark und Rebecca Rockefeller Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 368 Preis: 12,00 € [Taschenbuch] 9,99 € [eBook] ISBN: 978-3-442-17914-5 Erschienen am 19. April 2021 ++Erster Satz: Unsere Geschichte beginnt an einem klaren Tag Mitte Dezember.++ ++Darum geht es++ Egal ob Klamotten, Elektronik, wie Handy, Laptop, Tv oder einfach Kosmetik: Wir kaufen ständig neu und schmeißen die alten Sachen weg, die man vielleicht aber noch hätte gebrauchen können. Wir konsumieren ununterbrochen. Die Konsequenz: Müll über Müll der unseren wunderschönen Planet zerstört. Daher haben die beiden Frauen Liesl Clark und Rebecca Rockefeller die globale »Buy Nothing«-Bewegung ins Leben gerufen. In ihrem Buch schreiben die beiden eine fundierte Analyse unseres Kaufverhaltens und führen in sieben Schritten zu einer nachhaltigen Konsumkultur, die auf dem Prinzip des Schenkens und Tauschens beruht. Dadurch könen wir unsere begrenzten Ressourcen des Planeten schützen und kommen zeitgleich unseren Mitmenschen näher. Zudem haben wir wieder im Blick, was wirklich wichtig ist. Und das ist nicht immer das neuste Smartphone zu haben… ++Wie mir »Nichts Kaufen, alles haben« gefallen hat++ Das Cover und der Klappentext haben mich unheimlich neugierig gemacht. Da meine Eltern sich viel mit den Themen Konsum und Nachhaltigkeit beschäftigen, wollte ich das Buch unbedingt lesen um mich dahingehend weiterzubilden. ++Über die Cover Gestaltung++ Das Cover ist einfach unglaublich süß und schlicht gehalten. Es spiegelt jedoch grade in seiner Einfachheit die Stimmung, bzw. das Thema des Buchs hervorragend wieder. Durch die wundervolle und harmonische, gleichzeitig etwas verpsielte Schriftmischung und Farbgebung sticht das Buch aus der Masse hervor. Ein großes Lob an die Werbeagentur, die den Umschalg gestaltet hat. ++Über den Schreibstil++ Der Schreibstil der beiden Autorinnen war ab und an etwas langatmig und trocken. Aber doch sehr angenehm zu lesen und vor allem auch bildhaft. Sie konnten an einigen Stellen Emotionen in mir wecken und machten mich neugierig auf mehr. Die Geldwirtschaft zerstört die Gemeinschaft, weil sie das Geben und Empfangen von Gaben durch bezahlte Dienstleistungen ersetzt und uns in eine Welt von Fremden stürzt. Weil die grundsätzlich auf Wettbewerb ausgerichtet ist, beschert sie uns obendrein die Erfahrung einer feindlichen Welt, in der niemand sich wirklich kümmert. – Charles Eisenstein – Seite 98 ++Über den Aufbau, das Layout und den Inhalt++ Das Buch hat mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen. Es ist unheimlich interessant und zeigt so viele erschreckende Statistiken auf, die einen einfach zum Nachdenken anregen. Es ist in 7 Abschnitte aufgeteilt, die die 7 Schritte zu einer konsumfreien, nachhaltigen und großzügigen Lebenseinstellung führen. Diese Einzelnen Kapitel sind an sich ebenfalls nocheinmal unterteilt, sodass man angenehm zu lesende Abschnitte erhält und zudem eine gute Orientierung im Text. Die gut recherchierten Fakten sind zudem ganz schön schockierend und führen einem die schreckliche Realität vor Augen. Wie gesagt, regt das Buch einfach zum nachdenken an. Für reichlich Abwechslung sorgen die schönen Erfahrungsberichte von Mitgliedern der »Buy Nothing«-Bewegung. Diese zeigen zudem die Vorteile dieser Bewegung auf und was man mit dieser Gemeinschaft erreichen kann. Ein Bericht, der mir bis dato im Kopf und Herz geblieben ist: Eine komplette »Buy Nothing« Hochzeitsfeier. Dieses Buch ist definitiv eine lesenswerte Lektür, auch wenn ich hin und wieder einfach nicht vorran gekommen bin. ++Mein Fazit zu »Nichts kaufen, alles haben«++ Ein tolles, informatives Buch, das ich für unglaublich wichtig für unsere konsumgesteuerte Gesellschaft halte. Eine klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Liesl Clark ist Mitbegründerin des »Buy Nothing«-Projekts und preisgekrönte Filmemacherin. Sie hat unter anderem für National Geographic Wissenschaftsdokumentationen über die entlegensten Ecken der Welt gedreht. Rebecca Rockefeller hat das »Buy Nothing«-Projekt mit seiner ersten lokalen Facebook-Gruppe auf Bainbridge Island (Washington/USA) gegründet. Als Social-Media-Beraterin verhilft sie Künstler*innen und Non-Profit-Organisationen zu mehr Sichtbarkeit.

www.buynothingproject.org

Zur Autor*innenseite

Rebecca Rockefeller hat das »Buy Nothing«-Projekt mit seiner ersten lokalen Facebook-Gruppe auf Bainbridge Island (Washington/USA) gegründet. Als Social-Media-Beraterin verhilft sie Künstler*innen und Non-Profit-Organisationen zu mehr Sichtbarkeit.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein Ratgeber, der anregt, über das eigene Kaufverhalten nachzudenken und neue Wege zu beschreiten, um den Blick auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zurückzulenken.«

Passauer Neue Presse (11. June 2021)

»[...] ein[...] schnörkellose[r], alltagspraktische[r] Ratgeber [...]«