Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wir-Zeit

Eine Familie auf der Reise zu sich selbst

Paperback NEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Als der Alltag droht, sie aufzufressen, macht sich eine Familie das größte Geschenk: ein Jahr Wir-Zeit

Familie Dyrchs ist eine ganz normale Familie in der Großstadt: Susanne und Chris sowie zwei sensationelle Kinder, die sie nur leider viel zu selten sehen. Sie wollen alles richtig machen und alles schaffen und doch kommen sie, wie so viele Familien, ins Straucheln: Dieses ständige Nicht-Genügen – als Eltern, als Partner, als Berufstätige ... Sie fragen sich immer mehr: Wie können wir Familie heutzutage glücklich und zufriedenstellend (er)leben? Die beiden beschließen, den Alltag hinter sich zu lassen und eine „Wir-Zeit“ zu nehmen: Sie wagen das ganz große Abenteuer und bereisen ein Jahr lang mit ihren Kindern die Welt. Sie lernen sich als Familie ganz neu kennen, finden heraus, welches Leben sie führen wollen – und machen nach der Rückkehr vieles anders als zuvor. Dieses Buch ist viel mehr als die Geschichte einer Reise. Es ist die Geschichte eines Zusammenwachsens als Familie – offen erzählt, voller Mut, Abenteuerlust und Liebe.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 272 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
mit Bildteil
ISBN: 978-3-453-28131-8
Erschienen am  17. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Das wahre Leben

Von: Hoaschdeng80

17.06.2021

Das Buch ist ein Reisebericht und zugleich ein Bericht durch das wahre Leben mit Kindern. Wer selbst Kinder hat, wird an der ein oder anderen Stelle sich schnell wiedererkennen. Zugegebenermaßen ist die Familie von Susanne Dyrichs nicht eine unter vielen, sondern schon eher recht gut situiert. Mit diesem fiananziellen Polster im Rücken lässt es sich natürlich auch entsprechend "beruhigt" auf so ein Wagnis der Weltreise einzulassen. Sie schreibt sehr sehr angenehm und wirklich lebensnah. Ich habe schon mehrere Bücher dieser Art gelesen und öfters gerät man da doch ans Stocken da es sich dann um eher Aneinanderreihungen von Erlebnissen handelt. Hier wird aber auch Wert auf die kleinen, manchmal belanglosen Familiendinge zwischendurch Wert gelegt. Es ist wirklich wundervoll kurzweilig zu lesen und absolut empfehlenswert wer auf diese Art Lektüre steht.

Lesen Sie weiter

Interssanter Ansatz zum Finden des perönlichen Glücks

Von: sunnie012

17.06.2021

Ich habe mir vorab sehr viel von dem Buch versprochen. Der Beginn hat mir am besten gefallen. So eine Story habe ich noch nicht gelesen und sie ist sicher ein guter Denkanstoß in Richtung Glücklichsein bzw. -werden. Beim Lesen der Reiseberichte habe ich manchmal gemerkt, dass ich gedanklich abschweife. Diese waren teilweise zu ausführlich/ zu lang. Die Gedanken der Autorin sind sehr gut und nachvollziehbar beschrieben. Ich freue mich für sie, dass sie mit ihrer Familie den richtigen Weg gefunden hat! Im Buch sind mehrere Fehler die Interpunktion betreffend, dies sollte noch einmal überarbeitet werden. Insgesamt ein zu empfehlendes Buch.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Susanne Dyrchs, Jahrgang 1978, studierte Rechtswissenschaften, internationale Beziehungen und Philosophie in Köln, London und New York. Sie arbeitete in Bangladesch für das Welternährungsprogramm, in New York für die Vereinten Nationen, in Davos für das Weltwirtschaftsforum und in Hanoi für die Friedrich-Ebert-Stiftung. Seit 2008 ist sie als Strategieberaterin tätig. Neben Fachpublikationen schreibt sie einen Blog (www.kratzekind.com) über das Leiden, Lieben und Leben von Familien mit kleinen Atopiker*innen, also an Asthma und Neurodermitis leidenden Kindern. Susanne Dyrchs lebt an der kanadischen Westküste, ist verheiratet und hat drei Söhne.

Zur Autor*innenseite

Videos