Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Psychologin Frieda Kleins persönlichster Fall: Es sind alle bedroht, die sie liebt ...

Unter den Dielen im Wohnzimmer von Frieda Klein wird die Leiche eines Mannes gefunden. Es handelt sich um den Detektiv, den Frieda auf ihren Stalker Dean Reeve angesetzt hatte. Sie ist überzeugt, Dean ist der Mörder, aber die Polizei glaubt ihr nicht – und dann überschlagen sich plötzlich die Ereignisse: Friedas Nichte wird entführt, jemand schlägt ihren ehemaligen Mentor zusammen, und dann verschwindet der kleine Sohn ihres Freundes Josef spurlos. Offensichtlich will jemand sie einschüchtern. Doch die Verbrechen tragen nicht Deans Handschrift. Wer ist der Unbekannte, der ihm nacheifert? Und wen wird er sich als nächstes vornehmen? Die Zeit drängt ...

»Frieda Klein ist klasse!«

KrimiZEIT-Bestenliste

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: Sunday Morning Coming Down
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Random House Group), London 2016
Taschenbuch, Broschur, 464 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10335-6
Erschienen am  29. October 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

Rezensionen

Es kehrt einfach keine Ruhe ein ...

Von: Isabel (engi)

09.04.2021

Dieser siebte und somit vorletzte Band der Reihe um die Psychotherapeutin Frieda Klein beginnt mit einem Knall! Der Fund einer Leiche im eigenen Haus hat schon was und bringt doch Unruhe ins eigene Leben, wenn ich das mal so milde ausdrücken darf. Und wieder einmal steht der Name Dean Reeve im Raum. Ein Name und ein Mensch dahinter, der sie seit Jahren verfolgt. Doch die Anschläge auf die ihr liebsten Menschen in ihrem Leben scheinen nicht Dean Reeves Handschrift zu tragen. Wer verbirgt sich dahinter? Ein Trittbrettfahrer und Nachahmer, der auch ihr nach dem Leben trachtet? Kann die Polizei helfen? Während sich die groß angekündigte Spannung in Grenzen hielt, hat mir dieser Teil dennoch wieder gut gefallen. Er ließ sich als Hörbuch gut mitverfolgen und brachte mir nochmal viele Protagonisten in Friedas Dunstkreis näher. Ihre Nichte Chloe, Freund Jack, der schwer krebskranke Reuben und Josefs kleiner Sohn hatten alle einen – wenn auch nicht schönen – Auftritt. Dieser siebte Fall macht Lust auf den letzten Teil und verdient von mir vier von fünf Sternen.

Lesen Sie weiter

Spannend

Von: Diebecca

14.10.2019

In dem Buch Blutroter Sonntag von Nicci French geht es um Frieda Klein, unter deren Dielen eine Leiche gefunden wird. Es ist ihr Detektiv, den sie auf ihren Stalker Dean Reeve angesetzt hatte. Die Polizei glaubt ihr nicht, dass Dean Reeve der Mörder ist. Dann wird plötzlich Friedas Nichte entführt, ihr ehemaliger Mentor wird zusammen geschlagen und der Sohn ihres Freundes verschwindet. Jemand will sie einschüchtern, doch wer ist der Unbekannte, der Dean Reeve nacheifert? Was wird er als nächstes tun? Beim Titel habe ich mich gefragt, was wohl an diesem Tag passiert ist bzw. passieren wird. Das Cover ist duster und es deutet auf Schnelligkeit hin. Das Buch ist flüssig zu lesen und man ist gleich mittendrin. Das Buch dreht sich hauptsächlich um die Ermittlungen zu den einzelnen Vorfällen. Hier spielen auch die Polizisten eine wichtige Rolle, weil man sie aus den vorherigen Büchern im Zusammenhang mit Frieda kennt. Als zweiter wichtiger Punkt ist Frieda und ihre Freunde zu nennen. Sie geraten immer wieder ins Visier des Täters. Frieda ist eine außergewöhnliche Frau mit einer außergewöhnlichen Intuition. Leider glauben ihr nicht immer alle gleich, weil es eben manchmal absurd erscheint. Es wird immer wieder auf die Vergangenheit angespielt, von daher ist es wahrscheinlich besser, die Bücher der Reihe nach zu lesen, wobei man auch ohne Vorwissen gut ins Buch findet. Am Ende will man eigentlich gleich die Fortsetzung lesen. Ein super spannender Thriller mit tollen Personen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nicci French – hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit dem Erscheinen ihres Longsellers »Der Sommermörder« sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. »Blutroter Sonntag« ist der siebte Band der achtteiligen Thrillerserie.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Frieda Klein ist eine der vielschichtigsten, tragfähigsten, abgründigsten Exemplare unter den Weltsellerkriminalisten der vergangenen Jahre.«

Elmar Krekeler, Die Welt

»Nicci French ist unstrittig das Beste, was die psychologische Krimiliteratur in England zu bieten hat.«

Observer

»Nicci French schreibt brillante Psychthriller.«

Brigitte

»Nicci French – das ist einfach immer wieder ein Garant für spannende Unterhaltung.«

hr4