Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mörderischer Freitag

Thriller - Frieda Kleins härtester Fall Bd. 5

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Frieda Kleins Ex-Lebensgefährte Sandy wird ermordet in der Themse aufgefunden. An seinem Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit ihrem Namen. Frieda ist tief getroffen und gerät noch dazu bald ins Visier der Polizei, bei der sie an wichtigen Stellen höchst unbeliebt ist. Doch bevor es zur Anklage kommt, hat Frieda Klein sich abgesetzt und ermittelt auf eigene Faust. Wie hat Sandy nach der Trennung von ihr gelebt? Wer waren seine Geliebten, Freunde, Kollegen? Frieda stellt fest, wie wenig sie ihren Ex-Partner kannte, nd als sie hinter das Geheimnis kommt, schwebt sie in höchster Gefahr ...

Ein psychologischer Thriller, der Frieda in dunkle Lebenswelten führt und sie von ihrer verletzlichsten Seite zeigt ...

»Nicci French – das ist einfach immer wieder eine Garantie für spannende Unterhaltung.«

hr 4

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: Friday on My Mind
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Group), London 2015
Taschenbuch, Broschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10011-9
Erschienen am  10. April 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

Rezensionen

Die Jagd beginnt ...

Von: Isabel (engi)

13.02.2020

Dieses Mal kann sie aber wirklich nichts dafür, dass Sandy tot in der Themse treibend aufgefunden wird und ein Patientenarmband mit ihrem Namen trägt. Sie waren doch eigentlich schon längst getrennt. Man könnte schnell vermuten, dass da der Verdacht mit voller Absicht auf Frieda gelegt wird. Und weil Frieda manchmal einfach nicht rational denkt, sondern sich von ihren Gefühlen leiten lässt, tut sie das in ihren Augen einzig richtige, sie taucht unter! Nun ist der Jagdinstinkt der Polizei geweckt. Alle Hebel werden in Bewegung gesetzt und nicht jeder kommt bei der Suche gut weg. Auch Sandy scheint ein paar Leichen im Keller vergraben zu haben … Beim Hören dieses fünften Teils der Wochentagsreihe rund um Dr. Frieda Klein stellte ich für mich fest, dass man sie schon wirklich sehr ins Herz geschlossen haben muss, um ihr hier treu die Stange zu halten. Immer wieder macht sie Dummheiten und begibt sich in Gefahr. Wäre es nicht für ihre loyalen Freunde, die ihr auch diesmal wieder zur Seite stehen, sie wäre wohl schon untergegangen. Es war mal wieder ein sehr persönlicher Fall für Frieda und wieder lernen wir sie als Hörer ein wenig besser kennen. Ich denke aber, dass sich Quereinsteiger ein wenig gelangweilt hätten! Mir hat auch dieses Hörbuch wieder gut gefallen, dennoch freue ich auf den nächsten Teil ein wenig mehr, denn darin scheint mal wieder ein unabhängiger Fall zu lösen zu sein … „Böser Samstag“ here I come!

Lesen Sie weiter

spannendes Ende

Von: katrini

18.05.2019

Im fünften Thriller „Mörderischer Freitag“ der achtteiligen Serie des Autorenpaars Nicci Gerrard und Sean French alias Nicci French steht Psychotherapeutin Frieda Klein im Visier der Polizei, denn ihr wird ein Mord angehängt. Die einstige Jägerin wird zur Gejagten. Aus der Themse wird eine schon verwesende Wasserleiche geborgen, am Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit einem der Polizei gut bekannten Namen drauf: Dr. F. Klein. Psychotherapeutin Frieda Klein wird zur Identifizierung des Leichnams gerufen und muss schockiert feststellen, dass es sich bei der Leiche um ihren Expartner Sandy handelt. Dieser hatte sie in den letzten Monaten nach der Trennung immer wieder versucht zu kontaktieren. Frieda hatte jegliche Kontaktversuche abgewehrt und beginnt sich nun zu fragen, was Sandy ihr so verzweifelt sagen wollte. Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als in Friedas Haus bei einer Hausdurchsuchung belastendes Beweismaterial von Sandy gefunden wird. Frieda gelangt immer mehr in den Fokus der Ermittelungen von DCI Hussein und soll unter Anklage gestellt werden. In ihrer Not beschließt Frieda unterzutauchen und den wahren Mörder von Sandy auf eigene Faust zu suchen. Als ich den Klappentext von diesem fünften Band gelesen habe, war ich schockiert. Sandy ermordet! Das versprach spannend zu werden. Beim Lesen musste ich jedoch feststellen, dass ich dieses Mal Probleme hatte in die Geschichte ganz hineinzufinden und von ihrem Bann mitgezogen zu werden. Ich bin wirklich ein großer Fan von Nicci French und liebe vor allem die tollen Charaktere, die sich durch die ganze Thrillerreihe ziehen. Der „Mörderische Freitag“ zog sich für mich allerdings in die Länge und die richtige Spannung wollte bei mir erst zum Ende auftauchen. Das Ende wiederum hat mich sehr begeistert und diese Wendungen hätte ich nicht erwartet. Das Autorenpaar Nicci French hat es wieder einmal geschafft das Ende mit einem Spannungsbogen zu versehen, der einen derart neugierig auf den nächsten Band macht. Fazit: Dieser fünfte Krimi ist wohl der persönlichste Fall für Frieda, dennoch war die Geschichte für mich etwas zu sehr in die Länge gezogen und die Spannung von Anfang an mochte bei mir nicht ganz aufkommen. Das Ende fand ich allerdings sehr packend und mit einigen unerwarteten Überraschungen versehen, welche Lust auf den nächsten Band machen. „Mörderischer Freitag“ von Nicci French ist im April 2017 im Penguin Verlag erschienen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nicci French – hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit Jahren sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. »Mörderischer Freitag« ist der fünfte Band der erfolgreichen 8-teiligen Krimireihe. Zuletzt erschien bei C. Bertelsmann »Böser Samstag«, der sechste Fall für Frieda Klein.

Zur Autor*innenseite

Links