Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Zuckerfrei von Anfang an

Wie wir unsere Kinder ganz einfach ohne das süße Gift ernähren können ─ Für gesunde und ausgeglichene Kinder
Mit Rezepten

Mit Illustrationen von Nadine Roßa
Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nie zuvor kamen unsere Kinder so früh und massiv mit industriell hergestellter, stark gezuckerter Nahrung in Kontakt, nie zuvor wurden Eltern so effektiv mit falschen Empfehlungen in die Irre geführt – obwohl bekannt ist, dass Zucker krank, dick und abhängig macht. Bei Müttern und Vätern ist das Interesse an zuckerfreier Ernährung deshalb besonders groß, um die Kinder gar nicht erst an das süße Gift zu gewöhnen. Die Zucker-Expertin und zweifache Mutter Marianne Falck deckt die Machenschaften der Ernährungsmittelindustrie auf, entlarvt Ernährungsmythen und zeigt anhand vieler praktischer Tipps für den Alltag, wie eine industriezuckerfreie Ernährung ganz leicht gelingen kann. Zuckerfrei glücklich und gesund – von Anfang an und ein Leben lang!


ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Nadine Roßa
Paperback , Broschur, 368 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 25 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-60523-7
Erschienen am  13. January 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

informativ und interessant

Von: MarTina

20.03.2021

In diesem Buch bekommt man umfassende Informationen über Zucker. Neben viel Theorie gibt es hier auch praktische Tipps und Rezepte zur Zuckerreduzierung bzw. -vermeidung. Das Buch ist in folgende Kapitel eingeteilt: 1. Warum es sich lohnt, ihr Kind zuckerfrei zu ernähren 2. Wie Konzerne unsere Kinder krank machen 3. Fette Irrtümer: Tschüss Ernährungsmythen! 4. Warenkunde: Zucker ist nicht gleich Zucker 5. Überleben im Zuckerdschungel 6. Rezepte - zuckerfrei von Anfang an Danach folgt noch ein Anhang mit einigen Tipps zum Einkauf und den Quellenangaben. Neben Erklärungen, warum Zucker so schädlich ist oder warum nicht nur der Industriezucker, sondern auch vermeintlich gesunde Alternativen, wie Agavendicksaft zu vermeiden sind, erfährt man unter anderem auch, welche Macht die Zuckerlobby hat und wie sie Einfluss auf die Politik nimmt. Man bekommt hier also unzählige Hintergrundinformationen, deren Menge einen im ersten Moment fast etwas erschlägt. Trotzdem finde ich die Ausführungen sehr interessant, da ich gerne die Hintergründe weiß. Aufgrund des flüssigen Schreibstils lässt sich das Buch trotz der vielen Informationen leicht lesen. Außerdem wird der Text immer wieder durch Tabellen und kleine Schaubilder aufgelockert. Sehr interessant fand ich auch den Abschnitt Warenkunde. Mir war beispielsweise nicht klar, unter welchem Namen sich Zucker überall versteckt. Auch die Rezepte hören sich interessant und machbar an. Hier wird komplett auf Industriezucker verzichtet, nur manches mal mit z. B. Reissirup gesüßt. Das ist für mich nach den ganzen Erläuterungen aber ein nachvollziehbarer Kompromiss. Fazit: Ein äußerst informativer und interessanter Ratgeber, der hilft, zu einer zuckerreduzierten Ernährung zu finden. Empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Das Thema wurde super erklärt

Von: mrsmietzekatzemiauzgesicht

07.03.2021

MEINE MEINUNG Da ich mich zum Ende des letzten Jahres mehr mit Ernährung auseinandergesetzt habe bin ich auf dieses Buch gestoßen. Das Thema finde ich sehr interessant deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich es zugeschickt bekommen habe. Was ich davon halte sage ich dir jetzt. In diesem Buch wird leicht verständlich das Thema zuckerfreie Ernährung erklärt und durch viele Quellen bestätigt. Zusätzlich zum Text gibt es anschauliche Zeichnungen die ich super fand. Ich habe viel neues gelernt über die Zuckerindustrie, Zusammensetzung von bestimmten Artikeln und Ernährung für Säuglinge bis hin zum Erwachsenenalter. Das Buch ist gegliedert in 6 große Abschnitte. Zuerst werden Gründe für die zuckerfreie Ernährung aufgezählt und erklärt. Danach werden Werbelügen und Strategien (teilweise bekannter Marken) aufgedeckt. Im 3. Abschnitt wird dann mit Ernährungsmythen aufgeräumt. Im 4. Abschnitt gibt es eine kleine Warenkunde und die verschiedenen Zuckerarten werden erklärt. Im vorletzten Abschnitt werden Alternativen zu großen Zuckerbomben geboten und im allerletzten Teil gibt es viele Rezepte für alle Mahlzeiten. Die Rezepte hören sich alle sehr lecker an und scheinen simpel und schnell umsetzbar zu sein. Außerdem braucht man nicht viele verschiedene Zutaten, was ich ebenfalls gut finde. Cool ist auch die "Checkliste" für die eigenen Vorräte sowie die App Empfehlungen die einem beim zuckerfreien Einkaufen unterstützen können. Das Ernährungsprotokoll anhand dessen man sein Essverhalten prüfen kann finde ich auch eine tolle Idee. Ich habe keine Kinder, bin nicht schwanger und habe dies in naher Zukunft auch nicht vor trotzdem konnte mich das Buch für sich gewinnen. Denn obwohl sich ein Großteil des Buches um Kinder, Stillen, Beikost und die weitere Ernährung dreht konnte ich viele nützliche Dinge auch für mein Essverhalten mitnehmen. Mit Sicherheit werde ich das Buch nochmal zur Hand nehmen wenn ich ein Kind erwarte, um de Tipps nochmal aufzufrischen. FAZIT Das Buch konnte mich voll von sich überzeugen. Ich habe es sehr gern und mit großen Interesse gelesen. Viele gute Dinge konnte ich aus dem Sachbuch mitnehmen und mit Sicherheit werde ich einige Rezepte nachmachen. Vielen Dank an den Verlag und an das Bloggerportal für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Ich habe mich sehr gefreut!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Als Journalistin und Filmemacherin beschäftigt sich Marianne Falck seit einigen Jahren intensiv mit dem Thema Zucker: Warum essen wir alle so viel Zucker, vor allem „versteckten“ Zucker? Wer verdient das große Geld damit? Warum scheint die Politik gegenüber der Zuckerlobby so machtlos? Ihre intensiven Recherchen hat sie in vielen Artikeln, Multimedia-Reportagen und TV-Dokumentationen bei ARD, BR, FAZ und SZ veröffentlicht, für die sie mehrfach ausgezeichnet worden ist.

Zur Autor*innenseite