Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Franz Hohler

Vom richtigen Gebrauch der Zeit

Gedichte

Paperback
8,00 [D] inkl. MwSt.
8,30 [A] | CHF 11,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Neue funkelnde Sprachkunstwerke des Meisters der kleinen Form.

1988 erschien Franz Hohlers erste Sammlung mit Gedichten, der Band »Vierzig vorbei«, damals von Lesern und Kritikern gleichermaßen geliebt. Jetzt, knapp zwanzig Jahre später, legt der Autor seine zweite Sammlung mit Gedichten vor, von vielen Lesern seit langem erwartet. Darin geht er der Frage nach, wie wir in unserem täglichen Leben von der Zeit einen richtigen Gebrauch machen können. In lyrischen Notaten hält Hohler seine persönlichen Beobachtungen im Umgang mit diesem kostbaren Stoff fest. Eine Sammlung sprachlicher Kabinettstücke – voller Lust am Leben.

"Eine kleine, rotgefasste Kostbarkeit, die jede Minute wert ist, die man mit ihr, in ihr verbringt."

Neuen Zürcher Zeitung

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 96 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-630-62083-1
Erschienen am  03. January 2006
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Vom richtigen Gebrauch der Zeit"

Liebesgedichte

Ulla Hahn

Liebesgedichte

Stille Quellen

Norbert Hummelt

Stille Quellen

Sämtliche Gedichte

Sarah Kirsch

Sämtliche Gedichte

Das verspielte Papier

Kerstin Hensel

Das verspielte Papier

Die Gedichte
(1)

William Butler Yeats, Norbert Hummelt

Die Gedichte

Christian Morgenstern
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar

Christian Morgenstern

Sämtliche Galgenlieder

Liebesgedichte

Pablo Neruda

Liebesgedichte

Laut und Luise
(1)

Ernst Jandl, Klaus Siblewski

Laut und Luise

Ich aber ging über die Grenze

Stefan Heym

Ich aber ging über die Grenze

Schleuderfigur
(1)

Kerstin Hensel

Schleuderfigur

Dichter in der Welt

Ulla Hahn

Dichter in der Welt

Wir können alles sein, Baby

Julia Engelmann

Wir können alles sein, Baby

Fegefeuer
(2)

Norbert Hummelt

Fegefeuer

Feenstaub
(3)

Cornelia Travnicek

Feenstaub

Zungenbrecher

Georg Winter

Zungenbrecher

Averno
(3)

Louise Glück

Averno

Aufzeichnungen eines Serienmörders
(6)

Kim Young-ha

Aufzeichnungen eines Serienmörders

Nachtasyl

Maxim Gorki

Nachtasyl

Gelenke des Lichts

Emanuel Maeß

Gelenke des Lichts

Die schönsten Märchen

Hans Christian Andersen

Die schönsten Märchen

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Franz Hohler wurde 1943 in Biel, Schweiz, geboren. Er lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Alice-Salomon-Preis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis. Sein Werk erscheint seit über fünfzig Jahren im Luchterhand Verlag.

Zum Autor

Links

Weitere Bücher des Autors

Franz Hohler
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar