Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Galileo und zwei Frauen

Gedichte

Galileo und zwei Frauen
Paperback
13,40 [D] inkl. MwSt.
13,80 [A] | CHF 19,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

"Unterkünfte über dem Abgrund" sind diese Gedichte, die zwischen Angst und Traum den schmalen Spalt der Hoffnung suchen. Dichtung wird zum Versprechen von Leben. Ulla Hahn bleibt unverwechselbar jenseits aller Moden und Programme.

Neben Momentaufnahmen funkensprühenden Jubels und verhaltener Melancholie stehen erzählende Gedichte und Balladen, die Lebensgeschichten in einem einzigen Bild gerinnen lassen und alle Muster dieses Genres auf den Kopf stellen.


Originalverlag: DVA
Paperback , Klappenbroschur, 108 Seiten, 13,2 x 20,5 cm
ISBN: 978-3-421-05073-1
Erschienen am  12. Februar 1997
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Ulla Hahn, aufgewachsen im Rheinland, arbeitete nach ihrer Germanistik-Promotion als Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten, anschließend als Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Schon ihr erster Lyrikband, "Herz über Kopf" (1981), war ein großer Leser- und Kritikererfolg. Ihr lyrisches Werk wurde u. a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Für ihren Roman „Das verborgene Wort“ (2001) erhielt sie den ersten Deutschen Bücherpreis. 2009 folgte der Bestseller "Aufbruch", der zweite Teil des Epos, und auch Teil drei, "Spiel der Zeit" (2014), begeisterte Kritiker wie Leser. "Wir werden erwartet" (2017) bildet den Abschluss ihres autobiografischen Romanzyklus um das Arbeiterkind Hilla Palm.

Zur Autor*innenseite