Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ulla Hahn

stille trommeln

Neue Gedichte aus zwanzig Jahren

(1)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Kraftvoll, musikalisch, nachdenklich – neue Gedichte der vielfach ausgezeichneten Lyrikerin

Mehr als zwanzig Jahre schrieb die vielfach preisgekrönte Lyrikerin Ulla Hahn an ihrem vierbändigen autobiografischen Romanzyklus, der 2001 mit dem ersten Band »Das verborgene Wort« eröffnet wurde. Gerade in dieser Zeit holte sie immer wieder Atem in Gedichten, die ihre Prosaarbeit poetisch kommentierend begleiteten. Der hier vorgelegte Band enthält Gedichte aus diesen gut zwanzig Jahren. Wieder erkennen wir Ulla Hahns spielerische Kraft der Worte, mit der sie sich den Erfahrungen der Wirklichkeit stellt. Mit Humor und Fantasie, aber auch mit dem Ernst einer nachdenklichen Zeitgenossin in einer sich dramatisch neu formenden Welt. Gerade die neuesten Gedichte suchen die sprachlich poetische Auseinandersetzung mit Technik und Naturwissenschaften. Es gibt kein Ausweichen vor den großen Prüfungen, denen die Menschheit gegenübersteht – und doch sind diese Gedichte nicht zuletzt Statements und Ermutigung zur Freude am Leben: »Die Welt hört nicht auf zu beginnen.« (Ulla Hahn)

»Diese neue, beglückende Lyrik-Sammlung. ... Vertiefen wir uns einmal mehr in das Werk dieser Könnerin, die eine der Besten ihres Fachs geblieben ist.«

Hamburger Abendblatt, Thomas Andre (06. April 2021)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover, Pappband mit Schutzumschlag, 208 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-328-60147-0
Erschienen am  22. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "stille trommeln"

Gesammelte Gedichte
(1)

Ulla Hahn

Gesammelte Gedichte

Auf weißen Wüsten

Helmut Krausser

Auf weißen Wüsten

Stille Quellen

Norbert Hummelt

Stille Quellen

Pans Stunde

Norbert Hummelt

Pans Stunde

Johannes Bobrowski, Eberhard Haufe

Gedichte aus dem Nachlaß

Recital R. M. Rilke

Rainer Maria Rilke

Recital R. M. Rilke

subsong

Ulrike Draesner

subsong

Ernst Jandl
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar

Ernst Jandl

sprechblasen

Freie Verse

Sarah Kirsch

Freie Verse

die bearbeitung der mütze

Ernst Jandl, Klaus Siblewski

die bearbeitung der mütze

„So träume und verschwinde ich“

Angelika Overath, Ayşe Nursel Gülenaz

„So träume und verschwinde ich“

Letzte Lockerung

Walter Serner, Andreas Trojan

Letzte Lockerung

Lass mal an uns selber glauben

Julia Engelmann

Lass mal an uns selber glauben

Krähengeschwätz

Sarah Kirsch

Krähengeschwätz

Der Sandler

Markus Ostermair

Der Sandler

Eines Tages, Baby

Julia Engelmann

Eines Tages, Baby

Die Steinflut

Franz Hohler

Die Steinflut

Das Walmesser

C. R. Neilson

Das Walmesser

Wo auch immer ihr seid

Khuê Pham

Wo auch immer ihr seid

Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt
(6)

Heike Duken

Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt

Rezensionen

Atmosphärische, verzaubernde, traumhafte, beruhigende, inspirierende, intelligente, verspielte und glücklich machende Lyrik

Von: Literaturina

20.04.2021

Ulla Hahn hat mit ihrer Lyrik für mich einen ganz besonderen Stellenwert und begleitet mich nun schon mein halbes Leben. Auf meinen ersten Gedichtband von ihr stieß ich mit ungefähr 14 in der Bücherei. Und wünschte ihn mir nach mehrmaligem Ausleihen zu Weihnachten. Seitdem habe ich sämtliche Einzel-Gedichtbände, die von ihr in der Bücherei verfügbar waren, ausgeliehen, gelesen und geliebt. Als ich nun sah, dass ein weiterer erscheint, konnte ich es kaum erwarten! Und ich wurde nicht enttäuscht. Überrascht und beeindruckt bin ich dennoch jedes Mal aufs Neue, wie sie es fertigbringt, mit so wenig Worten so viel Bedeutung, so viel Atmosphäre zu kreieren. Ihre Lyrik ist atmosphärisch, verzaubernd, traumhaft, beruhigend, inspirierend, intelligent, verspielt. Jedes Gedicht unterscheidet sich von den anderen, und hat zugleich doch auch den typischen Wiedererkennungswert. Die Anordnungen der Wörter und Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung sowie Inhalt und Doppeldeutigkeit: alles spielt ineinander, ergibt ein sich immer wieder wandelndes Gesamtkunstwerk, etwas für die Augen, für Herz und Hirn, und wie sie selbst im Nachwort besonders betont – hier auch für die Ohren – kurz: für alle Sinne. Und weil es bei Gedichten doch vor allem um Emotionen geht, kann ich abschließend nur sagen, dass Ulla Hahns Gedichte mich in jeder Lebenslage glücklich machen, trösten und beruhigen. Da sie diese hier versammelten Gedichte während ihrer Arbeit an ihren autobiographischen Romanen schrieb, habe ich nun große Lust, mich auch diesen endlich zu widmen! Kennt ihr schon Gedichte von ihr oder sogar einen ihrer Romane? Danke an das Bloggerportal und den Penguin Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Ulla Hahn, aufgewachsen im Rheinland, arbeitete nach ihrer Germanistik-Promotion als Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten, anschließend als Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Heute feiert sie mit ihren vier Hilla-Palm-Romanen große Erfolge; ihre schriftstellerische Karriere begann sie als Lyrikerin. Schon ihr erster Gedichtband, »Herz über Kopf« (1981), wurde hochgelobt und fand viele begeisterte Leserinnen und Leser. Ihr lyrisches Werk, versammelt in »Gesammelte Gedichte« (2013), wurde u. a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg ausgezeichnet. In »stille trommeln« legt sie bisher unveröffentlichte Gedichte aus den vergangenen zwei Jahrzehnten vor.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Die Gedichte sind glanzvoll, leuchtend, voller Sentiment und Weisheit. Sie sind Gebete und Polaroids des Alltagslebens, Sehnsuchtsrufe und Bekenntnisse zur ›Kernkraft der Liebe‹ – wer den vielschichtigen Charakter von Ulla Hahns Gedichten auf den Punkt bringen will, dem genügt ein Wort: überwältigend!«

»Ulla Hahn spricht in diesen Gedichten aus 20 Jahren als neugierige, freundliche, mit einem Urvertrauen an die Sprache ausgestattete Lyrikerin zu uns.«

Berliner Morgenpost, Thomas Andre (07. April 2021)

»Auch im neuen Band mustert Ulla Hahn immer wieder erstaunt dieses Handwerk des Entmauerns. Ihre Werkzeuge: sich ebenso vom Klang wie vom Sinn leiten zu lassen. ... Überhaupt das Spiel mit Tradition und Vorbildern.«

Süddeutsche Zeitung, Martin Ebel (08. April 2021)

»Eine Anleitung dafür, was uns träumen lässt und wach hält, was im Gehirn unsere Bilder und Verbindungen umräumt, und nicht zuletzt, was uns mittels unseres Sprachsinns ergötzt.«

»Ulla Hahn, die Grande Dame der Literatur, schenkt uns Stille – mit ihren kraftvollen Gedichten.«

BUNTE (08. April 2021)

»Hahn ist eine Lyrikerin, in deren Gedichten unverrätselt deutlich wird, worum es geht. Erst danach beginnt das Staunen und Fragen. Auch so erzeugen die ›stillen trommeln‹ eine Botschaft und einen Rhythmus, als hätte es eine lyrische Pause bei ihr nie gegeben.«

»Ein Gedichtband, den immer wieder in die Hand zu nehmen Bereicherung und Freude bereitet.«

Wetterauer Zeitung, Beilage „Senioren-Journal” (20. November 2021)

»Ulla Hahn ist eine der erfolgreichsten deutschen Lyrikerinnen.«

Welt am Sonntag

»Ulla Hahn spielt meisterlich mit der Sprache, schleift Wörter und Zeilenumbrüche, bis sie funkelnd aufgeraut sind, bald scherz-, bald schmerzhaft. Klasse.«

Neue Presse

Weitere Bücher der Autorin