Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Werner Milstein

Einer muss doch anfangen!

Das Leben der Sophie Scholl

Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

"Man muss einen harten Geist und ein weiches Herz haben." (Sophie Scholl)

Sophie Scholl ist eine der Symbolfiguren des Widerstands gegen Hitler. Werner Milstein portraitiert anlässlich des 100. Geburtstags am 9. Mai 2021 das Leben dieser faszinierenden Persönlichkeit und fragt, ob ihr Leben jungen Menschen, die nach Orientierung und Sinn suchen, heutzutage eine Hilfe sein kann.

Angereichert mit zahlreichen Quellen, Fotos und Querverweisen ist diese leicht zu lesende Biografie eine Fundgrube für Jugendliche, aber auch historisch interessierte Erwachsene.

  • Für Jugendliche und junge Erwachsene

  • Eine spannende Einstiegslektüre in das Leben Sophie Scholls

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl am 9. Mai 2021

»... die Lektüre dieses klaren Werkes sollte man nicht auslassen.«

Welt am Sonntag kompakt (30. May 2021)

Paperback , Broschur, 208 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
Mit zahlreichen s/w Fotos
ISBN: 978-3-579-07155-8
Erschienen am  22. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Biografien für junge Menschen

Rezensionen

Gegen das Vergessen

Von: Alexia

31.01.2022

"So ein herrlicher Tag, und ich soll gehen. Aber was liegt an unserem Leben, wenn wir es damit schaffen, Tausende von Menschen aufzurütteln und wachzurütteln" - Sophie Scholl, 22. Februar 1943 (Tag ihrer Hinrichtung) Puh, Gänsehaut! Wie konnte tief in ihr der unerschütterliche Glaube an Gott herrschen, wenn Sie verzweifelt und machtlos viele Grausamkeiten vernahm? Was waren ihre Träume und Wünsche? Das Buch „Einer muss doch anfangen“ widmet sich dem Leben von Sophie Scholl. Werner Milstein erzählt welche Zeiten diese beeindruckende junge Frau prägten. Menschen in ihrem direkten Umfeld bekommen eine tiefere Bedeutung und man kann sehr gut nachvollziehen wie sie einander beeinflussten. Beim Lesen kann man Sophie zu einem sprechen hören und ihre Zeichnungen haben mich tief berührt. Die Aktualität des Themas Widerstand ist ungebrochen und der kritische Ansatz gegen Ja-Sager, schweigende Intellektuelle und Mitläufer noch immer von Bedeutung. Vielleicht ist man danach nicht eine völlig andere Person, aber mit Sicherheit stimmt es einen sehr nachdenklich. Etwas schade finde ich die Fülle an Tippfehlern. Ich bin definitiv keine Leserin, die sich wegen einem fehlenden Komma aufregt, aber hier wurde aus Fritz ein „Franz“, aus dem Wort Schnipsel ein „Schnitzel“ und viele weitere Wörter einfach bis zu Unkenntlichkeit deformiert. Trotzdem finde ich, dass es ein Buch ist welches jeder lesen sollte. Also auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Fazinierende junge Frau.

Von: Leseratte06

21.12.2021

Damals in der Schule fand ich Sophie Scholl schon faszinierend. Faszinierend darum weil sie ein junges Mädchen war, die für das gekämpft hat was ihr wichtig war und vor allem dagegen gekämpft hat ,was falsch wahr. Tatsächlich habe ich sie durch das Buch noch mehr über sie erfahren was mich nur bestätigt das sie eine starke Persönlichkeit war. Solche Bücher sind gut und wichtig. Den weder die damalige Zeit im Krieg darf vergessen werden,noch die Personen die darin für das gute/richtige gekämpft haben. Mir ist bewusst, dass es viele Schul/Lernbücher gibt aber dieses sollte gerade weil es viele Details/Bilder und Informationen beinhaltet, zur Schullektüre gehören.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Werner Milstein, geb. 1955, Studium der Theologie und Philosophie in Münster und Göttingen, er war Gemeindepfarrer in Ostwestfalen, danach im Verlagswesen in Hamburg tätig. Zurzeit ist er Religionslehrer am Berufskolleg in Olsberg/Sauerland.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Eine zutiefst einfühlsame Biografie der unvergessenen Sophie Scholl.«

»Ein ausgezeichnetes Buch über ein mutiges Leben.«

KirchenZeitung für das Bistum Hildesheim (04. April 2021)

»Werner Milsteins sachbetonte, aufrüttelnde, spannend und eingängig erzählte Scholl-Biografie […] zeigt [...], dass auch heute niemand um die großen existenziellen und philosophischen Kernfragen herumkommt. «

Deutschlandfunk (24. April 2021)

»Der lebendige Schreibstil und die szenischen Beschreibungen machen das Buch zu einer einfühlsamen und leicht zugänglichen Biografie.«

G - Geschichte (5/2021) (27. April 2021)

»Mit seinem klaren Erzählstil und den zahlreichen Zitaten, Fotos und Querverweisen bietet Milsteins Biografie eine gute Einstiegslektüre für jugendliche Leser*innen.«

Stadtkind Hannover (10. April 2021)

»Diese Unmittelbarkeit besticht, zieht den Leser rein.«

»Eine spannende Einstiegslektüre in das Leben Sophie Scholls.«

»… eine Fundgrube für Jugendliche, aber auch historisch interessierte Erwachsene«

Buchmagazin 4/2021 (15. April 2021)

Weitere Bücher des Autors