Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Toter im Lavafeld. Eine verschwundene Mutter. Abgrundtiefe Grausamkeit – Der neue Thriller von Bestsellerautorin Yrsa Sigurdardóttir!

Ein Toter, erhängt auf einer alten Hinrichtungsstätte in einem Lavafeld nahe des Präsidentensitzes. Eine ominöse Nachricht, mit einem Nagel in dessen Brust gerammt. Ein kleiner Junge, den man schließlich in der Wohnung des Toten findet. Schwer traumatisiert. Ohne jegliche Erinnerung.

Band 4 der Erfolgsreihe: Kommissar Huldar und Psychologin Freyja auf der Spur eines schwer zu fassenden Verbrechens.

»Ein Island-Thriller, der genau wie die ersten drei Kriminal-Puzzles um Kommissar Huldar und Psychologin Freyja bis zur letzten Zeile in seinen Bann zieht.«

Irmgard Stoffels, Sonntag Express (24. May 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Isländischen von Tina Flecken
Originaltitel: GATIÐ
Originalverlag: Veröld
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-75847-0
Erschienen am  27. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Reykjavik, Island

Kommissar Huldar und Psychologin Freyja

Rezensionen

Lesenswerter Thriller der ruhigen Art

Von: viosbooks

23.02.2022

In dem neusten und vierten Band der Thrillerserie um den Ermittler Huldar und der Psychologin Freyja wird auf einer alten Hinrichtungsstädte ein Toter gefunden. Aufgeknüpft an einem improvisieren Galgen, mit einer Nachricht an die Brust genagelt. Nur was der Täter mitteilen wollte, bleibt im Dunkeln - der Wind hat das Papier weggeweht... Noch mysteriöser wird der Fall, als man in der Wohnung des Opfers einen kleinen Jungen findet, den keiner kennt und der auch wenig Auskunft über seine Herkunft geben kann, er ist erst drei Jahre alt. Eine fieberhafte Suche nach seiner Identität und dem Mörder beginnt, der betreits weitere Pläne schmiedet... Bei diesem Buch hab ich mal das Pferd von hinten aufgezäumt, denn normalerweise lese ich Serien auch in der richtigen Reihenfolge und das war mein allererstes Buch dieser Autorin. Fand ich aber keinen großen Nachteil, ich bin trotzdem gut reingekommen und das ist auch schon mal eine Leistung. In einer Thrillerserie Einzelbände so zu konzipieren, dass sie für sich stehen, aber in der Summe trotzdem eine längere Geschichte erzählen. Ihren ruhigen Schreibstil fand ich ausgesprochen angenehm, die Geschichte entwickelt sich mit Bedacht. Ist mir oft lieber, als wenn die Geschichte mit einer spektakulären Aktion nach der anderen überfrachtet wird oder vor Gewalt nur so trieft. Zwischendurch hab ich mich allerdings schon gefragt, ob man spannungstechnisch nicht an der einen oder anderen Stelle noch eine Schippe hätte drauflegen können. Die Story war in sich stimmig konstruiert, obwohl ein wesentliches Detail für mich nicht nachvollziehbar war. Von meiner Seite hätte ich mir auch ein anderes Ende gewünscht, obwohl es gut in die Story passt. In der Summe ein unaufgeregter und durchaus lesenswerter Thriller.

Lesen Sie weiter

Spannung pur

Von: Leseverliebt

02.11.2020

Auch mit ihrem neusten Buch hat Yrsa Sigurðardóttir wieder einen wirklich spannenden Thriller geschaffen. Ich mag die Buchreihe ja sehr, nicht zuletzt aufgrund der sympathischen Ermittler. In diesem Teil kam das Private zwischen Huldar und Freyja allerdings, entgegen meiner Erwartung, relativ kurz - was meine Begeisterung für das Buch allerdings nicht schmälert. Ein spannendes Kapitel schließt an das nächste an, so dass es mir oft schwer gefallen ist, das Buch aus der Hand zu legen, anstatt nicht auch noch das nächste (und das nächste) Kapitel lesen zu wollen - die Handlung hat für mich zu keinem Zeitpunkt an Spannung verloren. Dieser Teil ist insgesamt bisher auch mein Favorit aus der Reihe um Huldar und Freyja, denn es handelt sich hierbei wirklich um einen sehr spannenden und gut durchdachten Fall. Somit hatte ich auch lange Zeit keine Idee, bei wem es sich um den Täter handeln könnte. Achtung Spoiler: Auf den letzten Seiten, nach der eigentlichen Auflösung, gab es dann noch ein überraschendes Ende - welches insgesamt allerdings in gewissen Sinne offen bleibt und dadurch auf einen weiteren Teil hoffen lässt. (Natürlich auch, um erfahren zu können, wie es zwischen Freyja und Huldar weitergeht.) Bereits der letzte Band aus dieser Reihe hatte zum Schluss noch eine Wendung mit Gänsehaut-Faktor. Ich bin bin ein Fan der Autorin und freue ich auf alle Bücher, die von ihr noch erscheinen werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Yrsa Sigurdardóttir, geboren 1963, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Thriller in über 30 Ländern erscheinen. Sie zählt zu den »besten Kriminalautorinnen der Welt« (Times). Sigurdardóttir lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Reykjavík. Sie debütierte 2005 mit »Das letzte Ritual«, der Erfolgsserie von Thrillern um die junge Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. »Abgrund« ist nach den SPIEGEL-Bestsellern »DNA«, »SOG« und »R.I.P.« der vierte Teil der Thriller-Serie um Kommissar Huldar und Kinderpsychologin Freyja.

Zur Autor*innenseite

Videos

Weitere Bücher der Autorin