Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Meister von London

Ungekürzte Lesung mit Johannes Klaußner
Hörbuch Download
25,95 [D]* inkl. MwSt.
25,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

Der schlimmste Albtraum seiner Vergangenheit kehrt zurück! Im fünften Abenteuer des Londoner Magiers Alex Verus

In London gibt es über 30.000 Polizisten – und dennoch ist die Metropole statistisch betrachtet die gefährlichste Stadt Europas. Da verwundert es nicht, dass auch Magier Opfer von Verbrechen werden, so wie die junge Lebensmagierin Anne. Doch die Entführer haben nicht mit dem Hellseher Alex Verus gerechnet. Er wird nichts unversucht lassen, um Anne zu retten. Die befindet sich inzwischen allerdings in der dunklen Domäne eines Schwarzmagiers, und dort werden sowohl Anne als auch Alex mit dem schlimmsten Albtraum ihrer Vergangenheit konfrontiert. Aber zu ihrem Glück neigen Schwarzmagier nicht nur zu Brutalität und Grausamkeit, sondern auch zu einem bemerkenswerten Mangel an Loyalität

Die Alex-Verus-Romane von Benedict Jacka bei Random House Audio:
1. Das Labyrinth von London
2. Das Ritual von London
3. Der Magier von London
4. Der Wächter von London
5. Der Meister von London

weitere Bände in Vorbereitung

Alle Bände sind eigenständig und können unabhängig voneinander gelesen werden.


Aus dem Englischen von Michelle Gyo
Originaltitel: Hidden (Alex Verus 5) (Orbit, London 2014)
Originalverlag: Blanvalet
Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 11h 6min
ISBN: 978-3-8371-5349-1
Erschienen am  16. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Der Meister von London

Von: ZeilenZauber

10.03.2021

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Im fünften Teil führt uns die Suche nach Anne in die dunkle Domäne eines Schwarzmagiers. Dabei lernen wir mehr über Anne und Alex und ihre jeweilige Vergangenheit. Somit gewinnen beide an Format. Es tun sich Abgründe auf und Handlungsweisen erklären sich. Ich fand es äußerst interessant, dass gleichartige Erlebnisse zu unterschiedlichen Reaktionen führen. Jeder geht anders mit seiner Vergangenheit um. Die dunkle Domäne war spannend und wirklich dunkel. Doch es gab auch lichte Momente und ich mag es, dass Alex nie die Hoffnung verliert und trotz allem positiv bleibt. Allerdings muss ich auch schreiben, dass Anne und Sonder moralisch äußerst anstrengend sind. Manchmal muss man Dinge tun, die nach normalem Standard nicht okay sind, aber von der Situation her erforderlich sind. Der aufmerksame Leser und Hörer dürfte von der großen Überraschung nicht überrascht sein. Ich hatte sie jedenfalls schon nach dem Klappentext vermutet und sie zeichnete sich schon in den letzten beiden Bänden ab. Johannes Klaußner hat wieder hervorragende sprecherische Leistung erbracht. Er ließ mich in der dunklen Domäne häufig erschauern und ich sah die Lichtblicke, die Alex entdeckt, förmlich vor mir. Das Kopfkino lief dank Klaußner auf Hochtouren. Es wurden Emotionen und Stimmungen transportiert, die mich in die Handlung sogen. Der Schreibstil ist wie immer locker-flockig und die Mischung aus detailfreudigen Beschreibungen und „Show don’t tell“ wieder sehr gut gelungen. Es gibt allerdings nur 4 Meister-Sterne, weil ich die große Überraschung als vorhersehbar empfinde. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Der schlimmste Albtraum seiner Vergangenheit kehrt zurück! Im fünften Abenteuer des Londoner Magiers Alex Verus. In London gibt es über 30.000 Polizisten - und dennoch ist die Metropole statistisch betrachtet die gefährlichste Stadt Europas. Da verwundert es nicht, dass auch Magier Opfer von Verbrechen werden, so wie die junge Lebensmagierin Anne. Doch die Entführer haben nicht mit dem Hellseher Alex Verus gerechnet. Er wird nichts unversucht lassen, um Anne zu retten. Die befindet sich inzwischen allerdings in der dunklen Domäne eines Schwarzmagiers, und dort werden sowohl Anne als auch Alex mit dem schlimmsten Albtraum ihrer Vergangenheit konfrontiert. Aber zu ihrem Glück neigen Schwarzmagier nicht nur zu Brutalität und Grausamkeit, sondern auch zu einem bemerkenswerten Mangel an Loyalität.

Lesen Sie weiter

Rezension zu "Der Meister von London - HB"

Von: Zsadista

18.12.2020

Anne, die Lebensmagierin ist verschwunden. Eigentlich ist sie mit dem Hellseher Alex Verus zerstritten. Doch Verus macht sich trotzdem Sorgen und ermittelt in dem Fall ihres Verschwindens. So findet Verus heraus, dass Anne von Schwarzmagiern verschleppt wurde. Doch warum? Und wie kann er sie aus den Fängen der Schwarzmagier retten? „Der Meister von London – HB“ ist der fünfte Band der Alex Verus Reihe aus der Feder des Autors Benedict Jacka. Ich habe das Buch als Hörbuch genossen. Der Sprecher Johannes Klaußner hat sehr gute Arbeit geleistet. Ich habe ihm gern gelauscht. Ich muss sagen, ich kenne die Bücher davor nicht. Man versteht diesen Teil aber auch ganz gut ohne die Vorgeschichte zu kennen. Ich hatte damit keine Probleme. Der Schreibstil ist locker und auch per Hörbuch gut verständlich. Die Personen selbst waren sympathisch und haben mir gefallen. OK, Verus fand ich etwas seltsam, weil er immer in die verschiedenen Zukünfte gesehen hat. Da musste ich mich erst einmal daran gewöhnen. Etwas langatmig fand ich den ganzen Teil in dieser Schattenwelt. Das war mir echt zu lange. Und dass sich dann diese eine Person gedreht hat und alle super happy darüber waren, war mir auch nicht ganz suspekt. Ich fand, da hat es sich der Autor recht leicht gemacht, um den Punkt gegen Ende zu knüpfen. Da hätte ich mir schon etwas anderes, spannenderes gewünscht. Ansonsten fand ich das Hörbuch sehr unterhaltsam und kurzweilig.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Benedict Jacka (geboren 1980) ist halb Australier und halb Armenier, wuchs aber in London auf. Er war 18 Jahre alt, als er an einem regnerischen Tag im November in der Schulbibliothek saß und erstmals anstatt Hausaufgaben zu machen, Notizen für seinen ersten Roman in sein Schulheft schrieb. Wenig später studierte er in Cambridge Philosophie und arbeitete anschließend als Lehrer, Türsteher und Angestellter im öffentlichen Dienst. Das Schreiben gab er dabei nie auf, doch bis zu seiner ersten Veröffentlichung vergingen noch sieben Jahre. Er betreibt Kampfsport und ist ein guter Tänzer. In seiner Freizeit fährt er außerdem gerne Skateboard und spielt Brettspiele.

Zur Autor*innenseite

Johannes Klaußner

Johannes Klaußner, geboren 1985, steht bereits seit seinem achten Lebensjahr vor der Kamera. Zu seinen prägnantesten Rollen zählen u.a. der Concierge Rudolf in Uli Edels »Das Adlon. Eine Familiensaga« oder der vermeintliche Reichstagsbrandstifter Marinus van der Lubbe in Friedemann Fromms »Nacht über Berlin«. Seine junge, dunkle Stimme macht ihn zum beliebten Audiosprecher.

Zur Sprecher*innenseite