Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Emilia Schilling

Winterglück und Nelkenduft

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Es ist Winter in Wien, als die reiselustige Romi nach einem Auslandsaufenthalt in ihre Heimatstadt zurückkehrt. Dort übernimmt sie zusammen mit ihrer Schwester Steffi den Teeladen ihrer Großtante Leopoldine. Steffis Angst, Romi könnte schon bald wieder in die weite Welt aufbrechen und sie mit der Arbeit allein lassen, entpuppt sich als unbegründet. Romi hat gar nicht vor, Wien wieder zu verlassen. Schließlich hat sie sich in den charmanten Restaurator Niko verliebt, und auch der Teeladen läuft in der Adventzeit blendend. Dann allerdings erfährt Romi, dass Steffi und Niko ihr etwas verschweigen ...


eBook epub (epub), ca. 336 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-22605-3
Erschienen am  20. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Winterglück und Nelkenduft"

Dein Flüstern im Meereswind

Nele Blohm

Dein Flüstern im Meereswind

Sommer mit Nebenwirkungen
(3)

Susanne Leinemann

Sommer mit Nebenwirkungen

Das Funkeln einer Winternacht

Karen Swan

Das Funkeln einer Winternacht

Pasta d’amore - Liebe auf Sizilianisch

Lucinde Hutzenlaub

Pasta d’amore - Liebe auf Sizilianisch

Wie das Leuchten von Bernstein

Nele Blohm

Wie das Leuchten von Bernstein

Die Weihnachtsfamilie

Angelika Schwarzhuber

Die Weihnachtsfamilie

Sommerhaus zum Glück

Anne Sanders

Sommerhaus zum Glück

Montags bei Monica

Clare Pooley

Montags bei Monica

In unendlicher Ferne
(7)

Emylia Hall

In unendlicher Ferne

Der Duft der weißen Kamelie
(3)

Roberta Marasco

Der Duft der weißen Kamelie

Frühlingsglück und Mandelküsse

Emilia Schilling

Frühlingsglück und Mandelküsse

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Bretonischer Zitronenzauber

Hannah Luis

Bretonischer Zitronenzauber

Der Dünensommer

Sylvia Lott

Der Dünensommer

Heidesommerträume

Silvia Konnerth

Heidesommerträume

Liebe ist tomatenrot

Ursi Breidenbach

Liebe ist tomatenrot

Luisa und die Stunde der Kraniche

Tania Krätschmar

Luisa und die Stunde der Kraniche

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Marie Adams

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

Christoph Dörr

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

Winterzauber an der Seine

Mandy Baggot

Winterzauber an der Seine

Rezensionen

Winter, die Liebe und der schönste Teeladen Wiens

Von: Alltag_eines_Bestsellers

19.01.2022

Zum Buch: Winter in Wien und die reiselustige Romi kehrt, rechtzeitig zu Weihnachten, nach einem Auslandsaufenthalt in ihre Heimatstadt Wien zurück. Dort wartet schon ein neuer Lebensabschnitt auf sie. Romi übernimmt zusammen mit ihrer Schwester Steffi den Teeladen ihrer Großtante Poldi, mitten im ersten Bezirk. Steffis Angst, Romi könnte bald wieder in die weite Welt aufbrechen und sie mit der Arbeit allein lassen, stellt sich vollkommen unbegründet heraus. Romi fühlt sich seit langem wieder angekommen. Dazu trägt auch Niko ein Stück bei, den sie auf der Reise kennenlernte. Schließlich hat sie sich in den charmanten Restaurator Niko verliebt, und auch der Teeladen läuft in der Adventzeit hervorragend. Doch welches Geheimnis verbergen Steffi und Niko vor ihr? Fazit: Ich bin nicht nur durch die Seiten geflogen, sondern auch durch meine Erinnerungen. Es wurden ganz viele Orte erwähnt, an denen ich auch bereits schöne Momente verlebt habe. Es ist wichtig zu erwähnen, dass es sich nicht um ein Weihnachtsbuch handelt. Es ist viel mehr ein Winterroman, welcher die Adventszeit, Weihnachten, den Jahreswechsel und auch den Valentinstag thematisiert, aber nicht vollends in den Mittelpunkt stellt. Daher habe ich das Buch auch erst in der ersten Januar Woche gelesen. Und es passte fabelhaft. Neben der Story um Romi und Niko ging es um Tee und ich konnte einiges dazulernen. Auch das Wiedersehen mit viele Charakteren aus den anderen drei Teilen wurde sehr einfallsreich gelöst. Ich hätte allerdings gerne mehr über die Zeit beim Tee Seminar oder von der Reise erfahren. 🤩🤩🤩🤩 von 5 Erschienen ist das Buch 2021 im Goldmann Verlag und kostet 10,00€, 336 Seiten

Lesen Sie weiter

Kuscheldecke, Tee und Buch schnappen und dann ab auf die Couch – perfekte Wohlfühllektüre!

Von: Susanne Edelmann

01.10.2021

Pünktlich zum Herbstanfang habe ich meinen ersten Weihnachtsroman gelesen 😉 Aber was heißt Weihnachtsroman? Die Geschichte spielt zwischen November und Februar und passt meiner Meinung nach ganz generell prima in die kältere Jahreszeit. Idealerweise trinkt man dazu eine Tasse Tee, denn um Tee dreht sich fast alles in diesem wunderbaren Wohlfühlroman. Hauptfigur ist Romi, die nach vier Jahren Auslandsaufenthalt in ihre Heimatstadt Wien zurückkehrt. Dort soll sie gemeinsam mit ihrer Schwester Steffi den Teeladen ihrer Großtante übernehmen. Eigentlich war diese Übernahme schon seit langem geplant, aber vor vier Jahren fühlte Romi sich dafür noch nicht reif genug, sie wollte erstmal in die große weite Welt hinausziehen – und genau das hat ihr Steffi sehr übel genommen, denn die war noch nie reiselustig und fühlte sich von Romi im Stich gelassen. Entsprechen verhalten fällt ihre Begrüßung aus. Es dauert, bis die beiden Schwestern sich wieder annähern. Die gemeinsame Arbeit im Teeladen und die Vermittlungsversuche der Großtante helfen dabei. Und entgegen Steffis Befürchtungen zieht es Romi auch gar nicht mehr in die Ferne. Daran ist vor allem Restaurator Niko schuld, mit dem Romi sich auf Anhieb gut versteht. Doch leider ist ihre Beziehung geprägt von mehreren Missverständnissen, die schließlich dazu führen, dass die beiden kein Wort mehr miteinander sprechen. Und dann ist da noch Romis Ex-Chef Florian, der nichts unversucht lässt, um Romi zu seiner Firma zurückzuholen. Kann Romi seinem lukrativen Angebot widerstehen? Nun ist Emilia Schillings Jahreszeiten-Reihe endlich vollendet: Nach „Frühlingsglück und Mandelküsse“ (erschienen im Mai 2017), „Sommerglück und Blütenzauber“ (Mai 2018) sowie „Herbstblüten und Traubenkuss“ (August 2019) sollte „Winterglück und Nelkenduft“ eigentlich schon im Herbst 2020 erscheinen, wurde dann aber wegen Corona um ein Jahr verschoben. Das Warten hat sich gelohnt, finde ich. Zwar ist die Story eigentlich schnell erzählt, doch mir gefällt, dass die Liebesgeschichte ohne jeden Kitsch und Pathos auskommt und die Beziehung der beiden Schwestern mehr im Vordergrund steht. Ähnlich wie im Frühlings- und Sommerroman spielt auch hier die Familie der Protagonistin generell eine recht große Rolle, was sicher zu einem großen Teil zum Wohlfühlcharakter des Buches beiträgt. Die eigentliche Hauptrolle im Roman spielt aber der Teeladen, um den sich alles dreht. Ganz nebenbei lernt man viel über die verschiedenen Teesorten, die Anbaugebiete, verschiedene Teezeremonien und die Arbeit eines Tee-Sommeliers. So ist beinahe jedem Kapitel eine ausführliche Tee-Information vorangestellt (Assamtee, Flugtee, Afternoon Tea, Teeanbaugebiete, Cream Tea). Lediglich vor zwei Kapiteln finden sich Rezepte, nämlich für Vanillekipferl und für Schneepunsch. Ich jedenfalls hatte beim Lesen ständig Lust auf Tee – ich muss meine Vorräte ganz dringend wieder aufstocken, gerade jetzt, wo es wieder so herrliche weihnachtliche Mischungen gibt, wie sie auch im Buch ausführlich beschrieben werden. Außerdem hat mir das Buch sehr, sehr große Lust auf eine Reise ins vorweihnachtliche Wien gemacht. Seit unseren Flitterwochen vor nunmehr 26 Jahren war ich nicht mehr dort und man sagt Wien ja nach, besonders schöne Weihnachtsmärkte zu haben. Jedenfalls hab ich heute gleich mal Zugverbindungen und -preise nachgeschaut, mal sehen, was mein Mann dazu sagt 😉 Übrigens gibt es im Roman auch ein Wiedersehen mit Patissière Charlie aus dem Frühlingsroman und auch das Weingut Feeberger aus dem Herbstroman wird mal kurz erwähnt. Es macht aber nichts, wenn man diese Romane nicht kennt, denn alle vier Romane dieser Jahreszeiten-Reihe sind in sich abgeschlossen und haben unterschiedliche Protagonistinnen. Gemeinsam ist ihnen nur, dass sie in und um Wien spielen und dass es dabei um so schöne Dinge wie Kuchen, Blumen, Wein und Tee geht. Kurzum: Dieser Roman eignet sich perfekt für ein verregnetes Herbstwochenende, das man dann idealerweise mit Buch, Tee, Gebäck und Kuscheldecke auf der Couch verbringt. Ganz klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Emilia Schilling ist das Pseudonym einer jungen österreichischen Autorin, die romantische Frauenromane schreibt. Schilling, Jahrgang 1988, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem kleinen Ort in Niederösterreich.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin